Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [ERFAHRUNGSBERICHT]

    Telefonieren im Ausland

      Hallo,
      es dreht sich ums Telefonieren außerhalb des europäischen Kontinents mit einer Prepaid-Karte, die reichlich Guthaben hat.
      Vor zwei Jahren habe ich versucht, mich von den Seychellen kurz zu hause zu melden.
      Ich hatte zwar ein Netz, bekam aber nur eine Meldung, daß ich nicht telefonieren kann - vom lokalen Provider.
      Mit dem Rückrufverfahren *111* ging es auch nicht. Mit dem normalen Vodafon-Tarif und dem Smartphon meiner Frau gab es kein Problem.
      Letztes Jahr in der Karibik das gleiche Problem von Antigua. Smartphone mit Vodafon ging auch nicht.
      Guadeloupe (EU!!!) für 60cent nach hause telefoniert. So soll es sein.
      Von Martinique (auch EU) ging fast nichts. Ich wollte den Vermieter unserer Wohnung auf seinem Handy anrufen, ging nicht. Smartphone meiner frau ging auch nicht. Nach Deutschland auch nicht. Ich hatte eine Festnetznummer von AVIS. Einfach mal angerufen, das funktionierte.

      Was ist das Problem? SIM-karte von einem lokalen Provider holen interessiert mich nicht, da ich nicht das Bedürfnis habe, täglich nach Deutschland zu telefonieren.
      Im November geht es nach Indonesien. Falls ich dort (im Notfall) Tickets im Internet mit meiner Visa-Karte kaufen muß, sendet mir meine Bank eine mTAN.
      Wird die mich überhaupt erreichen? Ganz schön übel, wenn man vor lauter Sicherheitsmaßnahmen nicht an sein Geld kommt.
    • Hi!

      Warum nimmst du denn nicht ersatzweise WhatsApp zum telefonieren? Hier würde bspw. schon Hotel WLAN ausreichen.

      Sinn42 schrieb:

      Im November geht es nach Indonesien. Falls ich dort (im Notfall) Tickets im Internet mit meiner Visa-Karte kaufen muß, sendet mir meine Bank eine mTAN.
      Wird die mich überhaupt erreichen? Ganz schön übel, wenn man vor lauter Sicherheitsmaßnahmen nicht an sein Geld kommt.
      Solange du einfach nur Internet hast, bspw. über dein Hotel, wirst du die mTAN auch bekommen.

      Für unterwegs ist nur wichtig, was du eingestellt hast. Es darf bei Congstar keine Roaming Sperre für dein Konto vorliegen und im Smartphone muss Roaming ebenfalls erlaubt sein.

      Grüße.
    • Die meisten werden es nicht für möglich halten, aber ich habe nur ein einfaches Handy.
      Kein WhatsApp, keine WLAN Möglichkeit.
      Gerade beim Service nachgefragt, keine Roaming Sperre.
      Komisch ist auch, daß es von Guadeloupe funktioniert hat, von Martinique nicht (wobei ein Anruf zum Festnetz Martinique ging).
      Auf Martinique waren wir nicht die einzigen, ein anderes deutsches Paar, das in der Nähe stand, konnte auch nicht telefonieren.
    • Kleine Korrektur meinerseits:
      Beim mTAN Verfahren reicht einfach nur normaler Empfang aus, um eine SMS empfangen zu können. Habe mich hier leider komplett vertan, da ich fälschlicherweise davon ausging für mTAN sei eine Internetverbindung erforderlich.

      Ob du die SMS im Ausland erhältst, keine Ahnung. Darüber solltest du demnächst auch mal bei deiner Bank nachfragen.
      Habe mal eben via Google gesucht und von "geht nicht" bis hin zu "dauert Stunden bis was kommt" unterschiedlich.

      Sinn42 schrieb:

      Auf Martinique waren wir nicht die einzigen, ein anderes deutsches Paar, das in der Nähe stand, konnte auch nicht telefonieren.
      In welchem Netz waren die jeweils anderen?
    • Zyrous schrieb:

      Warum nimmst du denn nicht ersatzweise WhatsApp zum telefonieren? Hier würde bspw. schon Hotel WLAN ausreichen.
      Mit WhatsApp kann man nicht "telefonieren".
      Man kann andere WhatsApp-Nutzer "anrufen", ja. Aber wenn man versucht eine Festnetznummer oder auch Handynummer anzurufen, die nicht bei Whatsapp registriert ist, wird es schwierig.
      Mit WhatsApp funktionieren nur App-interne Gespräche.

      Zyrous schrieb:

      Ob du die SMS im Ausland erhältst, keine Ahnung. Darüber solltest du demnächst auch mal bei deiner Bank nachfragen.
      Die Bank kann aber nicht wissen, ob mein Netzbetreiber im Ausland SMS zustellt.
      Ich fürchte, da ist der Bankmitarbeiter überfragt.

      Die Team-Mitglieder von Congstar hier sollten da eher Auskunft geben können, ob eingehende SMS in allen Ländern funktionieren oder manche Länder vom SMS-Empfang ausgeschlossen sind oder unterschiedliche "Laufzeiten" haben.

      Der Bank ist es egal. Sie schickt die SMS eine Handynummer. Ob die Nummer nun in Berlin oder Timbuktu zu erreichen ist, ist für die Bank unerheblich. Mobilfunk halt.
    • ohneLTE schrieb:

      Man kann andere WhatsApp-Nutzer "anrufen", ja. Aber wenn man versucht eine Festnetznummer oder auch Handynummer anzurufen, die nicht bei Whatsapp registriert ist, wird es schwierig.
      Mit WhatsApp funktionieren nur App-interne Gespräche.
      Ich ging beim Startposting des TE davon aus, dass er von seinen Kontakten bspw. zu Hause (Eltern, Kinder, Geschwister) auch die Handynummer hat, welche auch einen WahtsApp Account haben. Ansonsten ja, hast recht.

      ohneLTE schrieb:

      Die Bank kann aber nicht wissen, ob mein Netzbetreiber im Ausland SMS zustellt.
      Ich fürchte, da ist der Bankmitarbeiter überfragt.
      Konkret sollte seine Bank ihm das schon sagen können - zumindest würde ich es erwarten.
      Die GLS Bank erklärt es hier klar und deutlich, wie es um die TAN im Ausland steht.

      Etwas blöde ist auch die Tatsache eines "unbekannten Dritten". Denn, selbst wenn vom Support Team ein "von Seite aus ist alles okay" kommt und die Bank auch sagt "es würde gehen", bleibt immer noch die unbekannte, der die SMS "verschlampen" kann bzw. nicht zustellt.
    • Zyrous schrieb:

      Die GLS Bank erklärt es hier klar und deutlich, wie es um die TAN im Ausland steht.
      Auf deiner verlinkten Seite schreibt die Bank: "Der SMS Versand ins Ausland ist aus technischen Gründen nicht möglich."

      Natürlich kann ich nur vermuten. Aber ich vermute dringend, damit meint die GLS-Bank eine SMS an eine ausländische Handynummer!

      Bei einer inländischen Handynummer (unsere Congstarnummern) kann eigentlich für die Bank kein Unterschied zu sehen sein. Sie gibt die SMS wie jede andere normale SMS ins deutsche (hier) Telekom-Netz und gut.

      Ob die dann ankommt, liegt in der Hand des eigenen Netzbetreibers (Telekom/Congstar) und des Netzbetreibers im Zielland.
      Das Roaming liegt alleine in der Hand der beteiligten Netzbetreiber.

      Bei uns (mit Congstarnummer) sendet die Bank nicht "ins Ausland" sondern ins inländische Mobilfunknetz der Telekom.

      [Der unbekannte Dritte] :D
      Ja, der ist immer ein Problem. Gerne ist es der andere. ;)
      Verschlampen/verzögern kann aber nur Congstar/Telekom oder der fremde Netzbetreiber.
      Die Bank ist in diesem speziellen Fall immer raus!
    • Zyrous schrieb:



      Sinn42 schrieb:

      Auf Martinique waren wir nicht die einzigen, ein anderes deutsches Paar, das in der Nähe stand, konnte auch nicht telefonieren.
      In welchem Netz waren die jeweils anderen?
      In welchem Netz die waren, weiß ich nicht.
      Ich verstehe nur nicht, warum man aus einigen Ländern nicht telefonieren kann. Manchmal geht nur congstar prepaid nicht, normaler Vodafone Tarif geht, manchmal beide nicht. Man bekommt dann eine Sprachmeldung, die einen auch nicht weiter hilft. So etwas wie " setzen siew sich mit dem lokalen Provider in verbindung". Da man nicht telefonieren kann, müßte man dort persönlich erscheinen. Meistens etwas schwierig.

      PS
      Wer sich eine ausländische SIM-Karte besorgen will, aber trotzdem mTAN's empfangen will sollte sich ein
      Handy/Smartphone mit zwei Slots besorgen. Die Karten je nach Bedarf raus und rein zu setzen ist etwas aufwendig.
    • Hallo zusammen,

      der Thread ist leider an uns vorbeigegangen, daher erst jetzt eine Antwort.

      Wir haben in verschiedenen Ländern unterschiedliche Roamingpartner. Gewöhnlich (besonders innerhalb der EU) ist das Roaming in allen lokalen Netzen möglich, unabhängig ob es ein Prepaid- oder Postpaid-Tarif ist. Teilweise ist die Nutzung mit Prepaid aber nicht möglich.

      Überseegebiete innerhalb der EU (z.B. Guadeloupe) sind eine Ausnahme. Da sind oftmals andere Anbieter aktiv. Nutzen kannst du deinen Prepaid-Tarif in Guadeloupe im Netz von Orange Caraibe - alle anderen Anbieter nur bei Postpaid-Tarifen. Das gleiche gilt für die restlichen französichen Antillen, wie z.B. Martinique.

      In Indonesien haben wir drei Roamingpartner:
      • PT Indosat Tbk
      • PT Telekomunikasi Selular
      • XL Axiata
      Davon können die ersten beiden mit Prepaid-Tarifen genutzt werden, der letztgenannte nicht. Wenn die Telefonie nicht direkt möglich ist, teste es bitte mit dem Callback-Verfahren (*111*Rufnummer# - dann bekommst du einen Rückruf und wirst verbunden).

      Ob eine SMS empfangen werden kann, kann ich aber für keinen einzigen Roaming-Partner im Ausland sicher beantworten. Sobald die SMS unser Netz verlässt, gibt es keine Chance das sicherzustellen. Da sind wir ausschließlich auf den Anbieter vor Ort angewiesen.

      Ich hoffe, dass beantwortet alle Fragen - wenn ich einen Punkt vergessen habe, ergänze ich das gerne.

      Gruß Maik
    • So, zurück aus Indonesien.
      Von Jakarta aus konnte ich einmal zum Testen meine eigene Festnetznummer in Deutschkand anrufen.
      Im Netz von TelKomSel.
      Als ich dann einen richtigen Anruf tätigen wollte, kam : "Your number is blocked. Contact .."
      Also das Rückrufverfahren mit *111*Nummer# benutzt. Dann erschien auf dem Bildschirm: "Keine Berechtigung"
      Auf dem Rückflug bei einem Stop in Katar das Gleiche. In Deutschland ging es dann wieder.
      Fazit, im Ausland kann man die SIM-Karte gleich ins Klo werfen.
      Ohne "richtigen" Vertrag geht es nicht.
      (Habe dann mit dem Smartphone meiner Frau kurz telefoniert. (Vodafon))
    • Hallo Sinn42,

      da du nun wieder in Deutschland bist, können wir schlecht eine Problemlösung finden, da die Bedingungen ja andere sind. Eine Sperre lag, wie du berichtest nicht vor. Mit den angegebenen Partnernetzen hätte es funktionieren sollen. Da spielt es generell auch keine Rolle ob Pre- oder Postpaid.

      Ich vermute eher, es lag an den Einstellungen im Endgerät, benutzt deine Frau denn auch ein "normales Telefon" oder ein Smartphone? Wenn das gleiche Netz genutzt wurde, kann es ja auch nicht an einer lokalen Störung vor Ort gelegen haben.

      MFG
      Mario J.
    • Neu

      Das Handy ist ein primitives von doro. Ich habe bei den Einstellungen nichts gefunden, was eine Sperre erklären würde.
      Ist auch merkwürdig, daß beim Rückrufverfahren eine deutsche Fehlermeldung kam.
      Wie hätte ich von Indonesien eine Problemlösung finden können ohne die Möglichkeit zu telefonieren?
      So wichtig war es mir auch nicht, mit dem Smartphone übers Internet mit congstar in Verbindung zu treten.
      Da hätte ich eher eine indonesische SIM-Karte gekauft.
      Ich erwarte einfach, daß ich telefonieren kann, wenn genug Guthaben vorhanden ist.
      Es wird halt bald so sein, daß ein Leben ohne Smartphone nicht mehr möglich ist.
      Kein Kontakt zur Online bank ohne Smartphone, keine Fahrkarten, kein Bezahlen im Geschäft, Flugtickets etc.