Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Digital Wellbeing - ist das gut oder kann das weg?

      Hallo zusammen :) ,

      ich bekenne: Wenn ich jetzt mal ganz ehrlich zu mir selbst (und euch) bin, habe ich das Handy fast immer dabei und nehme es sehr oft zur Hand. Es gibt ja immer was neues! Man kann nochmal kurz ins Lieblingsspiel reinschauen, etwas nachsehen oder einfach nur kurz einen Blick auf die Uhr werfen...wenn dann eine Benachrichtigung zu sehen ist, wird meist doch direkt entsperrt, nachgesehen, geantwortet. Alles nur kurz und zwischendurch, denke ich mir.

      Der Vorsatz: Ende letzten Jahres habe ich mir dann etwas vorgenommen: pünktlich schlafen gehen und dafür vor dem Einschlafen nicht mehr so lange am Handy hängen bleiben.

      Hilfe?: Als Mensch mit sehr gemäßigter Selbstkontrolle nehme ich jede Hilfe an, die ich kriegen kann :D . Die verwegenen Vorschläge meines Partners, das Handy nicht mehr am Bett zu laden oder das unerwünschte Verhalten "einfach zu unterlassen", lasse ich jetzt mal außen vor. Wenn es so einfach wäre... :rolleyes:

      Seit Mitte 2018 (Screentime App bei Apple und Digital Wellbeing seit Android 9) boomen diverse Funktionen und Apps, die dem Nutzer, also uns allen, helfen sollen unser Verhalten besser im Blick zu behalten und zu kontrollieren. In diesem Zuge hat mein Handy auch angefangen mich zu fragen, ob ich diese dubiosen Benachrichtigungen, die ich immer einfach wegwische, weiterhin bekommen möchte. Das war mein Schlüsselmoment!

      Ich gehe an meinem Handy immer über die Einstellungen in die Funktion "Digital Wellbeing und Jugendschutzeinstellungen". Dort wird mir sowohl die Nutzungsübersicht (Vorsicht, erhobener Zeigefinger!) angezeigt, als auch verschiedenste Möglichkeiten mein Nutzerverhalten zu beeinflussen.


      Ihr seht hier meinen Stand von heute Morgen kurz nach Arbeitsbeginn. Als Buskind bin ich früh dabei.

      Für den Alltag nutze ich das zusätzliche Angebot über die App andere App-Benachrichtigungen zu deaktivieren. Außerdem nutze ich das Nachtlicht um die Bildschirmbeleuchtung der Tageszeit anzupassen, bin fast durchgehend im Bitte-Nicht-Stören-Modus und habe eine Lösung für mein abendliches Problem gefunden: Graustufen.

      Mit Shades of Grey pünktlich ins Bett:

      Tetris* in Schwarz-Weiß? Langweilig. Neue Galaxien** bewundern ohne Farben? Sinnfrei.

      Die Umstellung führt bei mir unerwartet einfach zum Erfolg, also zur pünktlichen Nachtruhe.

      Wer mutige bis lustige Lösungen ausprobieren möchte, kann ja mal hier in die Tipps von Google hinein schnuppern. Ich finde vor allem die Lösungen mit den Papierumschlägen herrlich ! Vor allem ein Bisschen zum Lachen.

      Was sagt ihr dazu? Seid ihr auch schon mal auf Handyentzug gegangen oder stellt sich diese Frage für euch gar nicht?

      Die passende Empfehlung zur Android-App findet ihr hier.

      Liebe Grüße und gute Nacht :sleeping:


      *eigentlich ein Tetris-Klon namen Blockinger, lizensiert unter der GPL **herzlichen Dank an den Instagram Account der Nasa :love:
      Wissenswertes:
      AGB & Preise / Lieferzeit & Versand / Rufnummernmitnahme / Optionsbuchungen Prepaid / Optionsbuchungen Postpaid / Tarifwechsel / Mobilfunknutzung im Ausland / Alles rund um DSL - Einrichtung & Co
      ______________________________________________________________________________________________
      Bitte hinterlegt eure Kundendaten (vollständiger Name, Rufnummer UND Vertrags- oder Kundennummer) in eurem Benutzerprofil, damit wir schnell helfen können. Alle Infos dazu findet ihr hier.