Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [UMGESETZT]

    Defekte Simkarten kostenlos ersetzen

      Bei fast jedem Anbieter ist es möglich, defekte Simkarten kostenlos zu tauschen. (Es geht hier nicht um den Generationenwechsel einer Sim)

      Hier im Forum sehe ich viele Beschwerden wo eine Simkarte nach einigen Wochen den Geist aufgibt. Diese Kunden müssen dann erst einmal mit 14,99€ in Vorkasse gehen und können nach dem einschicken der Simkarte, diesen Betrag erstattet bekommen.

      Ich würde mich freuen wenn congstar wenigstens in den ersten 6 Monaten Simkarten ohne wenn und aber kostenfrei austauscht. Die Simkarten können ja dann immer noch zu Fehlersuche eingesendet werden.

      Bitte schreibt den SERVICE mal wieder ein bisschen größer und straft den Kunden nicht ab.
      LG Chris

      "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt." -- Forrest Gump

      "Verschiebe nicht auf morgen, was genausogut auf übermorgen verschoben werden kann.* -- Mark Twain
    • Meine im Handel gekauften SIMs sind anscheinend nicht "betroffen"... :thumbup:
      -> So wie ich das sehe, geht's wohl aktuell VORWIEGEND um online bestellte Karten... ?(

      Ich ergänze deinen Vorschlag einfach mal um ein weiteres Stichwort: "Vorab-Qualitätsmanagement" 8)
      Gruß
      Böörni
      ----------------------
      Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
      Philip Rosenthal (Unternehmer, *23.10.1916 - †27.09.2001)
    • Ich bin offen gestanden SEHR skeptisch was die hohe Anzahl an defekt gemeldeten SIM-Karten angeht. Selbst wenn man berücksichtigt, dass sich hier im Forum natürlich nur die melden, die ein Problem/Defekt haben und somit ein verfälschter Eindruck über tatsächliche Zahlen entstehen kann; selbst dann halte ich es für unwahrscheinlich, dass bei einem so großen Teil wirklich die Schuld beim Hersteller zu suchen ist.

      Vielmehr halte ich es für wahrscheinlich, dass der Defekt auf vielfältigen Wegen zustande gekommen sein kann, die letzlich gar nichts mit congstar zu tun haben. Denn unwahrscheinlich ist die Massenproduktion defekter SIM-Karten ab Werk oder das plötzliche Versagen von zig SIM-Karten "einfach so".

      Unter Berücksichtigung dieser Annahmen würde der Schluss naheliegen, dass die Kunden die Kosten selbst zu tragen hätten.

      In Einbezug des Vorschlages und in Hinterkopf die Hypothese, dass den Defekt der Kunde in der Regel selbst verschuldet hat (Frech wie ich bin behaupte ich das :D ), würde der kostenlose Umtausch ohne Wenn und Aber bedeuteten, dass congstar fröhlich kostenlose Hardware an den Kunden verschicken kann. Das ist sicherlich nicht - auch wenn die realen Kosten einer SIM-Karte vermutlich unter 14,99€ liegen - wirtschaftlich. Schon gar nicht, wenn man die Karten für lau einrechnet, die wegen unzureichender Prüfung auf Defekt verschickt werden.

      So ein Vorschlag ist für eine Firma wie congstar sicher nicht wirtschaftlich.

      Soweit zumindest meine Annahmen und daraus hier dargestellte Schlüsse.

      Grüße!
    • Hi

      defekte SIM-Karten sind nicht allein ein congstar-Problem; gibt es bei allen anderen Providern auch.
      Braucht nur mal bei Google suchen.

      Eine SIM-Karte ist nun mal ein elektronisches Bauteil und die Dinger gehen eben mal kaputt. Der einzige mechanische Verschleiß sind die Schleifkontakte, aber ehrlich - wie oft muss man eine SIM-Karte rein und raus nehmen, bis die Kontakte durchgeschliffen sind??

      .... und welch normaler Mensch wechselt z.B. 1000 mal seine Karte??

      Hier geht es darum, dass defekte SIM-Karten von congstar kostenlos ausgetauscht werden und nicht erst nach Vorauszahlung.

      Mein Gott - wo ist das Problem - eine inaktive Karte zu verschicken, die dann anschließend freigeschaltet wird.

      SIM-Karten werden vom Provider zur Verfügung gestellt und die sollen auch funktionieren.

      Herstellungskosten einer SIM-Karte dürfte bei dieser Massenware weit unter 1 Euro liegen
      .... und vielleicht kriegt congstar die Karten noch günstiger, wenn kein Providername oder Logo angezeigt wird 8)





      Hab selber mehrmals bei der Telekom defekte Karten gehabt und die wurden kostenlos, unbürokratisch UND sofort ausgetauscht.
      Dauerte keine 5 Minuten und ich konnte wieder telefonieren.

      Hab inzwischen 7 !! SIM-Karten, die permanent im Ausland im Einsatz waren und da ist noch keine einzige kaputt, obwohl sie laufend bei Ein- /Ausreise gewechselt wurden. Als Aufbewahrungsort habe ich mehrere SIM-Karten-Halter, ähnlich der Halter für MMS-Karten in Größe einer EC-Karte.
      siehe hier


      Gruß yew