Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tom H

    • [VORSCHLAG]

    Abschied von Congstar und Tipps zur Verbesserung des Internet Angebotes

      Hallo liebes Congstar-Team,

      da ich gerade 10 ruhige Minuten und Langeweile habe, schreibe ich euch. Ich war die letzten 20 Monate, nach kleineren Anlaufschwierigkeiten, sehr zufrieden mit euch. Ob das euer Verdienst war, wenn Ihr eh alles per WIA als Vorleistung bezieht, sei mal dahin gestellt. Dennoch habe ich mich nun entschlossen mit Ablauf der Mindestvertragslaufzeit zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Den Auftrag dazu habe ich eben abgegeben. Wer es wird, seht ihr ja im Portierungsformular und ich hoffe Ihr zickt dabei am Ende nicht groß herum - was euch manchmal nachgesagt wird.

      Wie dem auch sei, möchte ich Euch die Gründe meiner Abkehr schildern. Vielleicht hilft´s und ihr könnt das an eine höhere Stelle weiterleiten. Möglicherweise sehen wir uns dann in 24 Monaten wieder. Auflistung übrigens nach Bedeutung für meine Entscheidung:
      1. Weiterhin kein Vectoring 100 MBit Angebot von euch in Sicht - Egal ob Telekom, 1und1, Vodafone, etc. alle haben es im Angebot und könnt Ihr ja auch ganz einfach gewönliches reguliertes Vorleistungsprodukt beziehen
      2. Weiterhin keine Upgrade-Möglichkeit bei euren Internettarifen während der Vertragslaufzeit, sondern nur zum Ende mit Verlust der Rufnummern - Ganz ehrlich, geht´s noch! Servicequalität ist was anderes, insbesondere in eurer Branche wo jeder einfach so austauschbar ist und ihr ladet dazu auch noch ein.
      3. Kein Dual-Stack mit IPv4 und IPv6. - Gibt´s z.B. bei der Mutter für alle Neukunden und beim Anbieter aus Montabaur auf Anfrage
      4. Kein HD-Voice aka G.722
      5. Abschaffung der Freundschaftswerbung für Internettarife
      6. Keine FritzBox 7490, sondern immer noch den Oldtimmer 7390 mit Ikanos Fusiv Plattform für praktisch garantiert schlechtere Syncwerte
      (7.) Mir zwar persönlich egal, aber das Neukunden in den von euch "gestellten" FritzBoxen Vodafone als Anbieter auswählen müssen... Nunja, ich finde das fast schon komödiantisch

      Schönen Gruß
      Tom
    • Hallo Tom H,

      Danke für Deinen Bericht. Ich habe Ihn nur einmal verschoben :).

      Es ist bedauerlich das Du uns Verlassen möchtest, Du kannst Dich gerne über unsere Homepage, informieren ob sich Gründe deines Wechsels ändern.



      Gruß

      Dominick
    • Tom H

      Danke für die Verschiebung, Dominik!

      Sollte übrigens eine meiner genannte Gründe falsch sein, wäre es nett mich darauf hinzuweisen. Bei Punkt 5 muss ich schon präzisieren, dass das für xDSL-Internettarife gemeint ist und da ich nicht aus dem Ruhrpott stamme, gibt es hier auch weit und breit kein NetCologne.
    • Tom H

      Tom H schrieb:

      Den Auftrag dazu habe ich eben abgegeben. Wer es wird, seht ihr ja im Portierungsformular und ich hoffe Ihr zickt dabei am Ende nicht groß herum - was euch manchmal nachgesagt wird.
      Kleiner Nachtrag: Nachdem der von mir beauftragte Anbieter einige Tage benötigte um in die Gänge zu kommen, ging euch gestern recht früh am Morgen dessen Anfrage zu. Bereits am frühen Nachmittag erhielt ich von euch per SMS und Email die Kündigungsbestätigung und zugleich die Auftragsbestätigung für den Rufnummernexport. Da muss ich euch echt mal loben! Hilft aber trotzdem nicht darüber hinweg, dass ich euch bis zur Behebung der oben genannten Punkte, insbesondere 1 & 2, den Rücken zukehren werde.

      Jetzt nur noch den Tag der Umstellung sauber über die Bühne bringen...
    • Hallo Tom H,

      obgleich es mir natürlich einerseits Leid tut, dass unser Angebot leider nicht deinen Wünschen entspricht, so freut es mich auf der anderen Seite doch, dass alles reibungslos lief und du soweit zufrieden bist :thumbup:

      Es würde uns natürlich sehr freuen, wenn man dich vielleicht irgendwann in Zukunft wieder bei uns begrüßen dürfte; für Fragen stehen wir dir natürlich sowieso jederzeit zur Verfügung.

      Freundlichen Gruß,
      Jonathan W.