Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [VORSCHLAG]

    Neukunde bei Congstar und keinen Inet-Zugang

      Dass Congstar und Telekom unter einem Dach beherrbergt sind ist ja kein Geheimnis!
      Es ist ein wenig her, als ein/e Nutzer/in im Homespot-Forum anmerkte, dass anscheinend
      die Anmeldung der SIM-Karte nicht geklappt hat.

      Ob die SIM-Karte kaputt war oder was sonst nicht gelaufen ist ist mir unklar.

      Was ich vorschlagen möchte ist, dass man als Neukunde bei Versagen der SIM-Karte
      eine Möglichkeit hat, sich mit dem Internet zu verbinden.

      Es gab eben einen Beitrag im Homespot - Forum, wo man nach Umzug sich auf
      einen neuen Inet-Zugang freute und es ging nicht!

      Es gibt doch diese Telekom-Fon-Zugänge!
      Ja ja, ich weiß, es wird da streng getrennt.

      Aber dennoch:

      Wenn eine SIM-Karte nicht funktioniert (warum auch immer), die/der Kund/in/e aber
      bereits korrekt eingebucht ist, sollte man diese/r/m Kund(i)(e)n ersatzweise einen Inet-Zugang
      ermöglichen, um dem ersten Frust entgegen zu kommen!
      Also mit Nutzernamen und Passwort.

      Heißt:

      Wenn ein Nachbar diesen Zugang ermöglicht (die Geschwindigkeit mag sehr langsam sein!)
      sollte man dem Neukunden entsprechend einen Zugang zum Inet ermöglichen, wenn es
      Probleme mit der SIM-Card gibt.

      Es geht hierbei nicht um Downloadgeschwindigkeiten!
      Aber wenigstens Mails abrufen und so („...und so...“ ist rhetorisch unschlagbar!) sollte
      möglich sein.

      Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.
      Schönen Abend noch.