Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [INFO]

    Neue EU-Richtlinie zur Auslandstelefonie (von Deutschland ins EU-Ausland)

      Hallo liebe congstars :) ,

      wie viele von euch mit Sicherheit schon mitbekommen haben, gilt ab heute (15.05.2019) die neue EU-Richtlinie zur Auslandstelefonie. Diese bezieht sich auf Gespräche, die ihr von Deutschland aus in das europäische Ausland führt. Hier gab es sowohl im Mobilfunk- als auch im Festnetzbereich Änderungen.


      Mobilfunk

      Gemäß dieser Richtlinie werden für Gespräche ins europäische, ausländische Festnetz sowie in das Festnetz der Schweiz und Monaco 0,09€ pro Minute und für Gespräche in europäische, ausländische Mobilfunknetze 0,22€ pro Minute berechnet. SMS ins EU Ausland kosten jetzt 0,07 € je SMS.
      Die neuen Preise gelten sowohl für Postpaid als auch für Prepaid Tarife.


      Festnetz

      Auch die Gebühren für Gespräche von einem Festnetzanschluss wurden angepasst: Hier werden nun für Gespräche in europäische, ausländische Mobilfunknetze 22,6 Cent pro Minute und für Gespräche ins europäische, ausländische Festnetz 4,9 Cent pro Minute berechnet.

    • Mit meinen Tarif „Congstar wie ich will„ Kosten die Gespräche,
      laut Preisliste (ab 15. Mai) ins Festnetz,vom Handy in die EU die Minute brutto 0,22 €.
      Mit der Prepaid „Congstar wie ich will„ und den Tarifen
      Basic,Smart,AllnetFlat,Allnet Flat Plus,
      kosten die Gespräche in die EU die Minute brutto 0,09 €.
      Bis zum 15. Mai waren es, die Minute brutto 0,09 € und nicht wie jetzt die Minute brutto 0,22 €
      Warum werde ich mit meinem Tarif „Congstar wie ich will„ seit dem 15. Mai kostenmäßig benachteiligt.
    • Die Antwort ist ziemlich offensichtlich, wenn man sich den Post oben, der die _gesetzlichen_ Grundlagen widerspiegelt durchliest:
      Druckfehler.
      Du zahlst 9 Cent/Minute ins Festnetz, das MUSS so sein. Ist ein Fehler in der Preisliste, der nach deinem aufmerksamen Hinweis sicherlich bald korrigiert wird. :thumbsup:
      Ich bin aber kein Jurist, weiß also nicht, ob du aufgrund der zu hoch ausgewiesenen Kosten (die faktische Abrechnung wird garantiert mit 9 Cent laufen) darauf bestehen kannst, den höheren Preis zu bezahlen, weil die Preisliste verbindlich ist. :D
    • Wurde endlich Zeit. Bin selber einmal in die Kostenfalle EU Telefonat getappt. Nach dem Wegfall der Roaminggebühren wurde es noch absurder. Ein EU-Ausländer in Deutschland konnte günstig nach Deutschland und ins EU-Ausland telefonieren, während man selber teure Gebühren zahlen musste.

      Vermute mal ohne Druck der Politik, wäre das nie weggefallen.