Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Zwischen Samstag, 20. Juli 2019 und Montag, 22.Juli 2019 werden Wartungsarbeiten zur Optimierung der IT-Systeme durchgeführt. Dadurch kommt es zu umfassenden Verzögerungen. Wir bitten dafür um euer Verständnis. Mehr Informationen

  • The heat is on - Hitzewelle über Deutschland

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Liebe Kunden und Community-Mitglieder,

    nach vielen Jahren mit ausschließlich Herbst und Winter haben wir nun mal wieder einen richtigen Sommer mit wochenlanger Hitzeperiode bekommen. Gefühlt 99 % aller Menschen in Deutschland stöhnen darüber. Der Rest geht begeistert schwimmen oder brät in der Sonne.

    Ich persönlich gehöre ja definitiv zu ersterer Gruppe. Da freue ich mich über die Klimaanlage im Büro und sommertaugliche Arbeitszeiten bis 22 Uhr. Das war nicht ironisch gemeint! ^^

    Aber die Freizeit gestaltet sich aktuell eher Anstrengend. Draußen ist es nicht auszuhalten. Den geplanten Besuch einer größeren Kirmes für Samstag habe ich schon gecancelt. Da ist eh bei dem Wetter nix los und Kirmesfood schmeckt bei dem Wetter auch nicht. Abgesehen davon, dass mein Kreislauf bei 35 Grad UND 5G-Beschleunigungen auf irgendwelchen Karussells entgültig aufgibt. <X

    Das Ende vom Lied: Samstag gehe ich früh einkaufen. Dann gibts es eine Menge Skyrim bei runtergelassenen Rolladen. Ist zwar mittlerweile auch zu warm im Haus aber immer noch besser draußen. Kann auch so sehr nett werden.

    Der einzige Lichtblick: Meine schäbigen Nachbarn, die ich wirklich nicht mag, wohnen unterm Dach. Die haben es wirklich doppelt so warm. :thumbsup:

    Aber wie geht ihr mit der Hitze um? Freibad oder doch mal wieder ein gutes Buch? Lange Spaziergänge mit dem Hund oder ein My little Pony-Marathon mit den Kids? Ich freue mich über coole (!) Tipps und Anregungen!

    LG

    Mark
  • Mark O. schrieb:

    Der einzige Lichtblick: Meine schäbigen Nachbarn, die ich wirklich nicht mag, wohnen unterm Dach. Die haben es wirklich doppelt so warm.
    Ganz schön fies von dir. Ich hab auch mal unterm Dach gewohnt und das ist keine Freude. Und wenn dann sich noch jemand über meine Situation gefreut hat, wurde ich schnell grantig.

    Ich meide aber auch das Wetter. Zumindest die direkte Sonne. Abends, wenn ein bisschen Wind herrscht, gehe ich gerne im Park nebenan spazieren.
    Klimaanlage klingt doch gut! Ich hab bei mir im Büro nur einen Ventilator für eindeutig zu viel schwitzende Menschen. Mich eingeschlossen. :D
    Peace Out,
    MASTERMAN
  • Hi Mark!

    Nachdem der letzte Sommer eher für die Katz war, bin ich mit diesem relativ zufrieden, vor allem weil es nur wenig regnet.
    Temperaturen von 22 Grad würden aber auch reichen, es müssen nicht 25+ Grad sein. Man wacht zum Teil nach -6 Stunden Schlaf auf und fühlt sich wenig später wieder schlapp und das mehrere Tage nacheinander.

    Du glücklicher, hast ne Klimaanlage im Büro. Es gibt Büros, die haben das nicht. Zum Beispiel mein Führungsstab in der Verwaltung. Aber denen sei es gegönnt. :D
    Da ich selbst aber meine Arbeitszeit auch viel unter freiem Himmel verbringe, kann auch ich nur davon träumen. ;)

    Meine Nachbarn würde ich zum Glück nicht als schäbig bezeichnen. Eine Nachbarin kam letztens sogar wegen eines kleinen Kratzers auf mich zu, den sie am Kotflügel meines Wagens gemacht hat. Es war allerdings nur die Farbe ihrer Tür, aber keine Delle. Etwa 1 Stunde später war es raus geschliffen und die Stelle wurde neu eingewachst. :)
    Einen Anwalt habe ich ebenfalls auf dem Hof, der würde mir auch bei Problemen mit Congstar helfen.

    Mein Umgang mit der Hitze sieht eher so aus, dass ich draußen unterwegs bin, wenn mir danach ist, aber nicht bei direkter Sonne. Am liebsten hätte ich ja nen Pool auf dem Hof. :thumbsup:

    Grüße.
  • Mark O. schrieb:

    Liebe Kunden und Community-Mitglieder,

    nach vielen Jahren mit ausschließlich Herbst und Winter haben wir nun mal wieder einen richtigen Sommer mit wochenlanger Hitzeperiode bekommen. Gefühlt 99 % aller Menschen in Deutschland stöhnen darüber. Der Rest geht begeistert schwimmen oder brät in der Sonne.
    Ich kann diese ständige Jammerei echt nicht mehr hören. Anstatt sich mal über einen schönen Sommer zu freuen, wird nur gejammert. Es wird bei Regen (ok kann ich verstehen) gejammert, bei Kälte, im Winter und einfach immer. Die Landwirte gehen mir am meisten auf den Sack.

    Ich verbringe jede freie Minute draußen, egal ob durch Rad fahren, im Freibad oder einfach nur in der Eisediele/ Cafe sitzen. Ich halte es drinnen nicht freiwillig aus. Kann auch nicht verstehen, wie man bei schönem Wetter in der Bude hängen kann.
  • Masterman schrieb:

    Mark O. schrieb:

    Der einzige Lichtblick: Meine schäbigen Nachbarn, die ich wirklich nicht mag, wohnen unterm Dach. Die haben es wirklich doppelt so warm.
    Ganz schön fies von dir. Ich hab auch mal unterm Dach gewohnt und das ist keine Freude. Und wenn dann sich noch jemand über meine Situation gefreut hat, wurde ich schnell grantig.

    Nun ja, dazu gibt es auch eine Vorgeschichte. Die gehört aber nicht in ein öffentliches Forum. :D Allen anderen Dachgeschossbewohnern sei gesagt: Ich leide mit euch!


    Bleikugel schrieb:

    Ich kann diese ständige Jammerei echt nicht mehr hören. Anstatt sich mal über einen schönen Sommer zu freuen, wird nur gejammert. Es wird bei Regen (ok kann ich verstehen) gejammert, bei Kälte, im Winter und einfach immer. Die Landwirte gehen mir am meisten auf den Sack.
    Ich verbringe jede freie Minute draußen, egal ob durch Rad fahren, im Freibad oder einfach nur in der Eisediele/ Cafe sitzen. Ich halte es drinnen nicht freiwillig aus. Kann auch nicht verstehen, wie man bei schönem Wetter in der Bude hängen kann.

    Danke für deine Rückmeldung. So unterschiedlich sind die Meinungen. Bis ca. 25 Grad mag ich den Sommer auch. Alles was darüber ist gefällt mir nicht mehr. Aussuchen kann man sich es ja leider nicht.
  • Unter 25 Grad halte ich für zu wenig, denn dann ist es auch in der Nacht recht kühl. Wenn man dann etwas vorhat, muss man eventuell wieder an Jacke denken. Ich finde es schön, wenn man morgens auf dem Rad noch ohne Jacke fahren kann oder beim Grillen keine braucht. usw.

    Auch zum Baden sind 25 Grad fast zu wenig.

    Wir wohnen zwar nicht direkt unter dem Dach aber haben unser Schlafzimmer und das Büro oben. Hier ist es auch warm aber da muss man eben mal durch :D Dieser Sommer wird ja wahrscheinlich leider eine Ausnahme bleiben.
  • Bleikugel schrieb:

    Dieser Sommer wird ja wahrscheinlich leider eine Ausnahme bleiben.
    Hallo :)

    das glaube ich (leider) nicht. Stichwort: Klimawandel, siehe z.B. Hitzewellen – Klimawandel oder Klimawandel: Wetter ändert sich in Deutschland besonders krass. Gerade letzterer Artikel ist (im wahrsten Sinn des Wortes) brandaktuell. Wenn oben nicht das Veröffentlichungsdatum angegeben wäre, könnte man meinen, er sei von gestern oder heute.

    Gruß Ingo
  • Sicherlich ist da was dran.

    Man darf aber auch nicht vergessen, dass es zum Beispiel in den 90ern schon heftige Hitzewellen über Wochen und Monate gab. Ich erinnere mich mit Schrecken an 1994 und 1995. Da war es ähnlich wie jetzt. Wenn nicht sogar noch schlimmer.

    Es ist also nicht das erste Mal, dass 99 % der Leute in Deutschland sich nach Abkühlung sehnt. Meines Erachtens sind wir da in den letzten Jahren sehr gut weggekommen. Auch wenn ich damit Sonnenanbeter wie Bleikugel gegen mich aufbringen sollte stehe ich mehr auf 20 Grad und Nieselregen. Zugegeben letzteren auch nicht wochenlang... ;)

    Erst einmal heißt es für die meisten Leute weiter Zähne zusammenbeißen.

    LG

    Mark
  • Hallo Allerseits,

    ich meide es auch bei den Temperaturen rauszugehen und freue mich auf niedrigere Temperaturen.
    Für mich reichen 20-22°C völlig aus. Auf meiner Arbeitsstelle schufte ich den ganzen Tag in der prallen
    Sonne, es gibt nur ganz ganz selten Schatten. Die jetzigen Temperaturen sind einfach unerträglich.

    Beste Grüße aus Schleswig Holstein
    Manu