Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Lino,

    gut zu wissen dass das klappt. Bei mir hat es damals einfach nicht geklappt.

    Ich hatte damals auch noch eine Idee, dass man um das NAT von congstar zu umgehen immer einen Tunnel zu einem Bekannten macht. Über diese öffentliche IP und einer Weiterleitung dort käme man auch wieder auf die eigene Fritzbox. Ich weiß aber nicht ob hier der Fritzbox VPN ausreicht, oder ob es hier dann gleich besser ist eine VPN-Server aufzusetzen, bei dem man dan wählen kann ob er TAP oder TUN macht. Ein weiterer Punkt ist noch, dass man hier dann überlegen muss, ob man den ganzen I-net Verkehr umleitet, was natürlich nicht gerade die Performace positiv beeinflusst, oder einfach nur die Ports freischaltet die man wirklich braucht. Umgesetzt habe ich das nicht, ist bei der theoretischen Überlegung geblieben..

    Gruß
    Nefrek