Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Prepaid Sim an Fritzbox - dyndns / Zugriff von außen irgendwie möglich??

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Hallo,
    ich habe eine Congstar Prepaid Simkarte mit Datentarif, und habe damit eine Fritzbox 3370 per Mobilfunk (Umts-Stick) ins Internet gebracht. Der normale Internetzugang funktioniert. Jetzt wollte ich an der Fritzbox Portfreigaben einrichten und eine dyndns-Adresse (Myfritz), aber von außen komme ich nicht auf die Box. Kann man das irgendwie hinkriegen?
    Chat hat mich ans Forum verwiesen. Ich habe irgendetwas von APN-Einstellungen gelesen, weiss aber nicht wo ich die machen muß?

    Danke,
    Stefan
  • Sozialknight

    Nabend Stefan,

    da Dir keiner bislang antgewortet hat, setze ich mal ne Ente aufs Wasser!
    Du kriegst keine eigene IP, sondern teilst sie mit anderen. (Die Rede ist
    hier nicht von einer festen IP!)

    Ich habe da nicht so die Ahnung, aber ich habe da etwas gefunden:

    telekomhilft.telekom.de/t5/Ver…nd-LTE-Stick/td-p/1279716

    Was die APN - Einstellungen angeht kuckstu hier:

    congstar Homespot Tarif - Homespot & WLAN Router - congstar Support Forum

    --
    Ich finde es erstaunlich, dass Dich die Damen und Herren vom Chat hierhin
    verweisen.
    Am besten gehen die Mitarbeiter des telefonischen Supports auch so vor und
    congstar kann gleich zwei Abteilungen komplett outsourcen!

    Weniger Kosten, bessere Preise für uns Nutzer...

    ;)
    :D

    Man korrigiere mich bitte gerne, wenn ich Blech von mir gegeben habe!
    :)
  • Dankeschön :) das hilft doch schonmal weiter, ich werde das am Wochenende ausprobieren.

    Im Prinzip das gleiche hatte ich schon mit dem Provider A1 in Kroatien - da ging es um eine "Homebox", die per LTE ins Internet geht. Dort wurde immer von "public" und "private" ip Adressen gesprochen, und der Service hatte es in der Hand, im System zu vermerken, welche Sorte von ip man zugeordnet bekommt, ich mußte dabei am Router nichts einstellen, auch keinen anderen APN oder so etwas! Zuerst kam mir das recht langwierig vor, weil nach ein paar reconnects dann doch wieder eine "private" ip zugewiesen wurde, und ich viele emails mit dem Support schreiben mußte.

    Aber inzwischen - nach der Erfahrung mit Congstar - denke ich dass es ein super Support war! immerhin funktioniert das dort jetzt dauerhaft einwandfrei, ohne Tarifwechsel usw. Da sollten sich die deutschen Provider mal eine Scheibe von abschneiden...

    VG