• Homespot - Nutzungsadresse

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Hallo,
    ich interessiere mich für den Homespot um ihn in meinem Kleingarten zu nutzen.
    Folgendes Problem: Ich kann im Garten zwar erfolgreich Postsendungen empfangen, die Adresse findet sich aber in keiner Onlineadressdatenbank, d.h. wenn ich die Postanschrift in der Verfügbarkeitsprüfung angebe, bekomme ich die Meldung "Leider ist der congstar Homespot an deiner Adresse nicht verfügbar. Bitte versuche es mit einer anderen Adresse." Wenn ich die Adresse eines ca. 50-100m entfernten Grundstücks angebe ist die Verfügbarkeitsprüfung erfolgreich.

    Soweit ich weiß, funktioniert die Nutzung des Homespots innerhalb einer Funkzelle. Kann ich also als Nutzungsadresse einen Adresse in der Nähe angeben?

    Falls ja, bis zu welcher Entfernung?

    Kann ich neben der Nutzungsadresse (in der Nähe des tatsächlichen Nutzungsortes) eine Lieferadresse (tatsächlicher Nutzungsort), ohne dass eine davon meine Meldeadresse ist?

    In diversen Threads wurde auf die Netzausbaukarte der Telekom verwiesen. Dort werden leider nur die Maximalgeschwindigkeiten angegeben. Auf der Karte von Vodafone werden verschiedene Geschwindigkeiten je nach Auslastung angezeigt. Gibt es die Möglichkeit diese Informationen auch von euch zu bekommen, wenn ich die Nutzungsadresse angebe? Oder bleibt mir nur die Möglichkeit, zu bestellen und dann auszuprobieren? Einige Nutzer berichten kann von katastrophal langsamen Downloads, was mich doch sehr verunsichert.

    Als Lieferzeit wird 1-2 Wochen angeben? Ist die Angabe aktuell oder gibt es in dieser ungewöhnlichen Zeit Abweichungen?

    Vielen Dank für eure Mühe & liebe Grüße
    nhavuon
  • Hallo @nhavuon,

    ich begrüße dich ganz herzlich im congstar Forum!

    Grundsätzlich sollte die Verfügbarkeitsprüfung schon Aufschluss darüber geben ob ein Homespot Tarif bei dir nutzbar ist. Wenn bei dir kein solcher schaltbar ist, kannst du es gerne mit einer Bestellung in der Nähe versuchen. Ich kann dir dabei aber nicht garantieren, dass du a) eine Verbindung oder b) eine bestimmte Geschwindigkeit bekommst.

    Falls das Ergebnis nicht in deinem Sinne sein sollte, kannst du natürlich von deinem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen.

    Bei einer Erstbestellung mit Endgerät kannst du neben deiner Stammadresse auch eine alternative Lieferadresse sowie den Nutzungsstandort angeben. Das ist gar kein Problem.

    Wenn du einen Router mit bestellst, solltest du ca. 7 - 10 Tage Lieferzeit einplanen. Bei den Routern sind mir aktuell keine Verzögerungen bekannt. Kurzfristige Abweichungen aufgrund der aktuellen Gesamtsituation kann ich aber nicht ausschließen. Du solltest dennoch positiv denken.

    LG

    Mark
  • Hallo Mark,
    ich danke die für deine Antworten.
    Wie o.g. scheitert die Verfügbarkeitsabfrage, weil die Adresse von Post- & Lieferdiensten zwar gefunden wird, offiziell aber nicht als (Straße mit) Hausnummer existiert. Bei allen Grundstücken mit Hausnummern in unmittelbarer Nähe ist die Verfügbarkeitsprüfung erfolgreich, auf der anderen Seite hinter unserer Kleingartenanlage beginnt der Wald, d.h. ich gehe davon aus, dass unser Grundstück im gleichen Surfbereich wie die Grundstücke in unmittelbarer liegen. Die Netzausbaukarte sieht auch gut aus, daher zweifele ich nicht an der Verfügbarkeit. Ich wollte nur abklären, ob ich einen Nutzungsstandort angeben kann der ca. 50m vom tatsächlichen Standort abweicht.

    Nachdem ich mich nach langem Grübeln für Congstar / gegen Vodafone entschieden habe,
    wollte ich jetzt schreiben, dass ich es einfach ausprobieren werde, aber von gestern auf heute hat sich der Preis für den Router um 25% erhöht :thumbdown: . Nun grübel ich wieder ...

    LG
    nhavuon
  • Hallo nhavuon,

    der Nutzungsstandort kann durchaus etwas ausgedehnt werden. Im urbanen Raum ist die Toleranz dabei geringer als auf dem Land, da der Homespot über einen zuständigen Mast betrieben wird und die Reichweite durch die höhere Dichte in der Stadt natürlich deutlich kleiner ist.

    50 Meter betrachte ich aber in beiden Fällen als unkritisch. Nimm also ruhig eine Seitenstraße oder ähnliches in der Nähe.

    Sollte es aller Zuversicht entgegen dennoch nicht funktionieren, kannst du das Produkt aber natürlich innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt wieder zurückschicken.

    Der Endgerätepreis hat sich überdies eigentlich nicht geändert. Wir haben jedoch unseren Mini-Router aus der Vermarktung genommen und stattdessen ein neues Spitzenmodell in den Shop aufgenommen.

    Viele Grüße
    Jonathan
    Um euch schnell & unkompliziert helfen zu können empfiehlt sich die Hinterlegung eurer Kundendaten (vollständiger Name, Rufnummer und Vertrags- oder Kundennummer) im Benutzerprofil. Weitere Informationen dazu findet ihr hier.
  • Hallo Jonathan,
    ich danke dir.
    Allerdings kann ich deine Aussage bzgl. Des Routers nicht nachvollziehen. Das von dir genannte "Spitzenmodell" - sieht aus wie ein Alcatel HH71 - war in den letzten Tagen für 4€/Monat bzw. 97€ einmalig zu haben Seit heute sind es nun 5€/Monat bzw. 121€ einmalig.
    Ich habe gestern nicht von zuhause bestellt da ich heute im Garten bin und schauen wollte, welche Hausnummer am nächsten liegt. War natürlich die, die ich eh im Kopf hatte und nun ärgere ich mich.
    LG
    Jan
  • Hallo @nhavuon,

    das mit dem Preis ist natürlich ärgerlich, da kann ich aber leider nicht dran drehen. Der Homespot LTE Router (1.Gen.) ist aber zum Beispiel bei einer Neubestellung zum Aktionspreis (1€/Monat bzw. 25,00€ einmalig) zu bekommen, das Gerät ist ebenfalls sehr gut und unterscheidet sich vom neuen Modell lediglich im Chipsatz und der LTE Kategorie.

    Gruß Patrick
  • Hallo @nhavuon,

    ich würde gerne als erstes einen Blick in dein Kundennkonto werfen. Bitte klick dafür oben auf deinem Namen und dann auf 'Profil bearbeiten'. Trag danach im 'ich bei congstar' Bereich deinen Namen, die Rufnummer und deine Kunden-/ oder Vertragsnummer ein. Keine Sorge, alles was du da einträgst, ist nur von dir selbst und von uns Moderatoren einsehbar. Gib hier kurz bescheid, sobald du die Daten hinterlegt hast :) .

    Gruß Usman
  • @nhavuon wenn du noch keine congstar Rufnummer hast, kannst du alternativ im Rufnummernfeld dein Geburtsdatum eintragen. Wir benötigen die Daten für die Legitimation. Anschließend dürfen wir dein Anliegen auch bearbeiten :) .

    Gruß Usman
  • Hallo Usman,
    mein Geburtsdatum ist hinterlegt - jetzt könnt ihr bearbeiten. Ich gehe mal davon aus, dass ich irgendwann anschließend noch die Gelegenheit bekomme meine Lieferanschrift mitzuteilen.
    Gruß
    nhavuon

    Zyrous schrieb:

    Hi!

    @nhavuon
    Ich habe deine vorherige Antwort mit dem "Forenhalbgott" mal deaktiviert.

    Bitte achte etwas auf die Nettiquette. :)

    Grüße.

    Gerne. Kannst du mir sagen, was nicht der Nettiquette entsprach. :?:

    Die Bezeichnung "Forenhalbgott" steht unter dem Namen von C.Merkel - ich habe sie lediglich übernommen.

    Die zitierte Antwort war nicht hilfreich und wenn nicht falsch dann doch zumindest nur die halbe Wahrheit. Es gibt bei Congstar ja mehrere Identverfahren und im Zuge meiner Bestellung wurde ich aufgrund Corona explizit darum gebeten SofortIdent zu wählen, was ich auch getan habe. Daher der Begriff "Halbwissen".
    Dass mein Worte nicht böse gemeint sind sollte der ausdrücken.


    Auch die Ausführungen unter
    Die congstar Ident-Verfahren - Tarif- & Produktberatung - congstar Support Forum
    legen für mich den Schluß nahe, dass auch beim PostIdentverfahren eine Lieferung nicht an die Meldeadresse erfolgen muss. Somit wäre C.Merkels Antwort schlichtweg falsch und ggf. "geschäftsschädigend". Vielleicht solltest du daher C.Merkels Antwort deaktivieren. Wenn ich als potentieller Congstarkunde eine Lieferung an eine Nicht-Meldeanschrift benötige, C.Merkels Antwort lese und dabei übersehe, dass er gar nicht zum CongstarSupportTeam gehört, würde ich mich ggf. unnötigerweise für einen Anbieter entscheiden, der auch an Nicht-Meldeadressen liefert.

    Danke für deine Mühe und Nerven als Moderator - insbesondere mit solchen Plagegeistern wie mir.

    Gruß
    Jan
  • Der Beitrag ist aus meiner Sicht als Provokation zu werten. Der Smilie ;) ändert daran nichts.
    Die Entscheidungen der Moderatoren wird auch nicht öffentlich ausgetragen. Wenn du mit der Entscheidung nicht einverstanden bist, dann schreibe bitte an @congstar eine Nachricht und begründe deine Haltung entsprechend. Die Chefs prüfen das dann und treffen dann eine abschließende Entscheidung.

    nhavuon schrieb:

    Auch die Ausführungen unter
    Die congstar Ident-Verfahren - Tarif- & Produktberatung - congstar Support Forum
    legen für mich den Schluß nahe, dass auch beim PostIdentverfahren eine Lieferung nicht an die Meldeadresse erfolgen muss. Somit wäre C.Merkels Antwort schlichtweg falsch und ggf. "geschäftsschädigend"
    Für mich ist der Beitrag in der Hinsicht nicht ganz eindeutig. Es steht nicht explizit drin ob die Lieferung ausschließlich an die Meldeadresse erfolgen muss. Ich selbst kenne die korrekte Antwort auch nicht genau, daher muss ich dich bitten auf eine entsprechende Aussage / Korrektur / Bestätigung zu warten, bis sich jemand vom Kundendienst dazu äußert.

    nhavuon schrieb:

    Danke für deine Mühe und Nerven als Moderator - insbesondere mit solchen Plagegeistern wie mir.
    kein Thema, hatte da schon ganz andere. :)

    Und nun bitte zurück zum eigentlichen Anliegen. :)
  • Hallo Zyrous,
    danke für deine ausführliche Antwort.
    Wenn du meinen Beitrag als Provokation sieht, könnte C.Merkel dies auch tun. Daher ist deine Entscheidung gut - Danke.

    Sorry, dass ich dir öffentlich geantwortet habe. Ich dachte, dass meine Antwort auch erst von dir freigeschalten werden müsste, als vor öffentlicher Sichtbarkeit zuerst bei dir landet - einen anderen Weg dir zu antworten habe ich als Neuling leider nicht gefunden, und daher diesen gewählt. Du kannst meine Antwort gerne aus dem Forum entfernen.


    Du hast recht - zurück zum eigentlichen Anliegen. D.h. ich warte ob die Aussage des Supports (Marc O.) dasss eine abweichende Lieferadresse kein Problem sei, sich in der Realität bewahrheitet ... ich bin optimistisch.


    Mein Problem ist, dass ich mich an der Lieferadresse aufhalte und man in diesen Zeiten nicht bedenkenlos durch die Gegend fahren ohne driftigen Grund - aber vielleicht ist der Empfang eines Homespots ja ein driftiger Grund


    Gruß
    nhavuon
  • @nhavuon ich habe deinen Beitrag nicht gelesen, ich möchte dich aber erinnern das dieses Forum kein reines Serviceforum sondern ein Kundenforum ist. Viele Probleme die hier angesprochen werden betreffen auch andere User oder können durch andere Forenmitglieder auch oft gelöst werden. Das manche Teilnehmer hier häufiger schreiben und dann einen entsprechenden Status wie "Forenhalbgott" oder wie bei dir "Forensurfer" bekommen liegt am System. Klar andere Kunden haben zwangsweise Halbwissen was deinen genauen Vertrag betrifft und das ist gut so. Wenn mein Hinweis das Sendungen in der Regel oft wegen des Postidentverfahren an die Meldeanschrift gehen auf deinen Fall nicht zutrifft und dich so sehr verägerte tut mir das Leid.
  • Hallo @nhavuon,

    die nachträgliche Eintragung einer abweichenden Lieferadresse ist in deinem Fall noch möglich. Ich habe dir gerade eine E-Mail gesendet. Du kannst auf die E-Mail antworten und mir deine Lieferadresse mitteilen :) .

    Gruß Usman