• Homespot Empfangsstärke besser als Smartphone?

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    • Habe bei gutem Wetter max. 2 Balken auf dem Smartphone und die Verbindung bricht öfter mal ab bzw. wechselt zu. EDGE.
    • Bin daher am Überlegen, mir einen Homespot zuzulegen.
    • Hat der eine bessere Empfangsstärke als ein Smartphone, evtl. eine bessere Antenne?
    • Wer hat Erfahrung damit und kann mir was dazu sagen?
  • Hallo @Burnie08,

    herzlich willkommen im congstar Forum!

    Grundsätzlich ist ein Homespot Tarif an deiner derzeitigen Adresse schaltbar. Da das LTE-Netz an deinem Wohnort aber deutliche Löcher aufweist, kann ich dir nicht versprechen, dass der Empfang damit besser ausfällt.

    Du kannst es aber dennoch gerne versuchen. Falls der Empfang nicht taugen sollte, hast du natürlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Lass uns gerne an deiner Erfahrung teilhaben!

    Ich möchte aber an dieser Stelle noch einmal ganz deutlich darauf hinweisen, dass ein Homespot-Tarif nur an der angemeldeten Nutzungsadresse verwendet werden kann. Du kannst den Tarif nicht unterwegs nutzen.

    LG

    Mark
  • Da gibt es im Handel verschiedene Modelle. Ich habe meinen Router im Keller (dort hängt die Telefonanlage um auch SIP Telefonie umzusetzen) ohne jeglichen Empfang und habe mich für eine Außenantenne auf dem Hausdach entschieden. Seitdem kann ich in der Regel problemlos ins Internet. Davor hatte ich Sat DSL und deutlich mehr Probleme z.B. bei Regen oder Schneefall. Es gibt aber auch Zimmerantennen wenn man den Aufwand einer Außenmontage scheut.
  • Wie schon gesagt dieses Produkt (Homespot) funktioniert nur ortsgebunden. Man kann zwar auch den Standort mal wechseln aber das kostet jeweils eine Gebühr um sich in die neue Funkzelle zu buchen. Ja es gibt verschiedene LTE Frequenzen die Router sollten aber mit den verschiedenen Bändern klar kommen und auch die Antennen sollten halt entsprechend multifunktionell sein. Wenn was am Wohnwagen außen angebracht werden sollte kommt es natürlich darauf an was erlaubt ist und ob man es schafft möglichst hoch eine möglichst baulich freie Sicht Richtung Sendemast zu haben. Durch drehen am Mast der mit Schellen am Wohnwagen befestigt wird kann man hier sich zum Sender ausrichten, dazu kann man am Laptop die Empfangsstärke ablesen. Ich selber bin da nicht bei Congstar sondern bei der Telekom und diese haben für den Router ein entsprechendes Programm wo man sich zu dem entsprechenden Unterpunkt klicken kann. Alternativ könnte man aber ja den Router innen am Fenster platzieren und erst mal schauen ob dies ausreicht oder ob man den Platz wechseln muss weil der Sender woanders ist. Wenn der Wohnwagen eine Satellitenschüssel für den Fernsehempfang hat könnte man evtl. auch diesen Mast nützen um die LTE Antennen (sind in der Regel zwei Stück) dort anzubringen.
  • Burnie08 schrieb:

    Ortsgebunden ist mir klar. Zu Hause bin ich ja auch gut versorgt, brauche den Homespot nur im Wohnwagen.
    Nur damit wirklich nichts schiefläuft:
    Ich dachte bei Wohnwagen auch an einen Wagen, also ein Gefährt mit zwei oder mehr Rädern, dass durch die Gegend gezogen wird.

    Falls das so ein Wagen ist, pass auf! Meinst du mit Homespot wirklich, das, was die meisten hier vermuten. Also den Tarif Homespot?
    Der funktioniert nur an einer (kostenpflichtig wechselbaren) Adresse.
    Wenn du auf einen andern Campingplatz oder in den Garten fährst, hast du kein Internet mehr!

    Oder, und davon gehe ich mittlerweile aus, ist dein Wohnwagen eigentlich mehr als Bungalow zu verstehen? Er wird also nicht mehr bewegt?
    Dann passt ein Homespot(-Tarif).


    Oder meinst du einfach einen LTE-Router, der das Smartphone ersetzen soll? Also keinen "echten" Homespot.

    ________________

    Ich bin Reisecamper, fahre also durch die Gegend.
    Bei schlechtem Empfang lege ich meinen LTE-Router (habe einen uralten preiswerten TP-Link M7350) einfach durch die Dachluke aufs Dach! ;)

    Wenn du allerdings stationär bist, lohnt vielleicht wirklich eine Außenantenne. Zu den Frequenzen hänge ich mich nicht aus dem Fenster, da können die Profis mehr sagen.
    Aber eines doch: Auch eine aktive LTE-Antenne mit Verstärker kann nur verstärken was da ist. Schlechter Empfang wird durch "Verstärkung" nicht besser. Meist reicht eine passive einfache und preiswerte LTE-Antenne.


    Falls du ständig am gleichen Ort bist..............
    Ich würde auch mal schauen, welches Netz an diesem Ort das beste Netz ist, und danach einen Tarif auswählen.
  • Ja die Telekom sendet auf den verschiedenen Bändern. Am Land wird es wohl das 800 MHz sprich Band 20 sein. Die beiden anderen Bänder 1.800 MHz (Band 3) und 2.600 MHz (Band 7) sind eher für die städtische Bauweise angedacht (soweit ich mich erinnere hat das was mit der Reflektion an den Gebäuden zu tun). Jetzt kommt es halt darauf an wo der Wohnwagen steht? Wenn man in den Kundendaten den Standort hinterlegt kann bestimmt jemand vom Congstar Support die entsprechende Funkzelle ermitteln und sehen welches Band dort verwendet wird.
  • Burnie08 schrieb:

    Hat der eine bessere Empfangsstärke als ein Smartphone, evtl. eine bessere Antenne?
    Nabend @Burnie08,

    jein!
    Erst einmal hängt alles davon ab, wie ein Speedtest bei Dir ausfällt.
    In Deutschland schwört man auf wieistmeineip.de,, wobei man wissen
    muss, dass sich dieser Technologie auch Computerbild bedient.
    Die packen beim Download gerne etwas drauf und knappsen dann
    beim Upload.

    Zyrous schwört auf fast.com, ich wiederum auf speedtest.net.

    Aber egal, wofür Du Dich entscheidest, wichtig ist vor allem der Ping.
    Die sogenannte Latenzzeit (Antwortzeit).
    Der sollte nicht über 50 ms und höher liegen!

    Mit LTE-Antennen kann man sicher einiges wett machen, aber es bleibt
    letzten Endes ein Risikospiel für Dich!
    Sprich:
    Kaufst Du Dir gleich zwei LTE-Antennen, kannst aber mit einem Homespot-
    Router keine wesentlichen Vorteile merken, war das Ganze ein Griff ins Klo!

    Den Router sowie den Vertrag kannst Du kündigen, auf den Antennen bleibst
    Du dann wohl eher sitzen.

    Also wie sieht der Ping bei Dir aus?

    Schönen Abend noch :)
  • Burnie08 schrieb:

    aktuell 46 ms

    Da schließe ich mich @Flosse08 an.

    Ich z.B. komme momentan nur auf knapp 19 Mbit/s bei einem 29 ms Ping.
    (bei ansonsten vollem und jetzt nur noch halbem Empfang! PLZ 40599)

    Ich war bislang sehr verwöhnt, weil ich immer zwischen 40 bis 50 Mbit/s
    Empfang hatte, mit einem Smartphone als Hotspot (bei 22 ms-Ping).

    Dein Risiko liegt also durchaus im moderaten Bereich!
    Mit externen passiven Antennen solltest Du im Zweifel noch etwas
    rauskitzeln können.

    Fürn Wohni sollte es reichen, sprich:
    Streamen und alles, was Spaß macht!

    Hau rein is Tango! ;)

    Edit:
    Habe das „t“ aus ist weggemacht! ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dark Horse ()

  • Burnie08 schrieb:

    Mittlerweile weiß ich, dass Band 20, also 800 Mhz an meinem Standort gesendet werden.
    Hi,
    wenn bei Dir 800 Mhz anliegen bist Du wahrscheinlich "etwas weiter draussen".
    Eventuell solltest Du dich dann nach einer Novero Dabendorf 800Mhz umsehen. Das ist eine sehr gute Antenne.
    Falls tatsächlich nur 800 Mhz zur Verfügung steht würde ich von einer Multiband Antenne abraten.
    Und lass Dich nicht von Aussagen wie: +20 dBi Gewinn für nur 55,- Euro veräppeln - gute Antennen kosten gutes Geld.
    Versuchs erst mal ohne externe Antenne.
    Dark Horse hat schon Recht - auf der Antenne bleibst Du sitzen.
    Gutes Gelingen mit Deinem LTE Anschluss !
  • jacjac schrieb:

    Burnie08 schrieb:

    Mittlerweile weiß ich, dass Band 20, also 800 Mhz an meinem Standort gesendet werden.
    Hi,wenn bei Dir 800 Mhz anliegen bist Du wahrscheinlich "etwas weiter draussen".
    Eventuell solltest Du dich dann nach einer Novero Dabendorf 800Mhz umsehen. Das ist eine sehr gute Antenne.
    Falls tatsächlich nur 800 Mhz zur Verfügung steht würde ich von einer Multiband Antenne abraten.
    Und lass Dich nicht von Aussagen wie: +20 dBi Gewinn für nur 55,- Euro veräppeln - gute Antennen kosten gutes Geld.
    Versuchs erst mal ohne externe Antenne.
    Dark Horse hat schon Recht - auf der Antenne bleibst Du sitzen.
    Gutes Gelingen mit Deinem LTE Anschluss !
    Ja, weiter draußen ist korrekt, halt auf'm Land ;) .
    Danke für den Hinweis auf die Antenne, die werde ich mir dann gleich organisieren!
    Gruß und schönes WE
  • Neu

    So, morgen ist es soweit!
    SIM ist da, eine Antenne habe ich auch organisiert und sogar 2 versch. LTE-Router zum Testen,
    einmal den Speedport III und einen Huawei.
    Bin mal gespannt, wie es funktioniert.

    Mittlerweile weiß ich, dass auch bei mir zu Hause LTE über Band 20 anliegt.
    Kann der Homespot-Tarif evtl. auch für 2 Adressen gleichzeitig funktionieren?