• Homespot HH40 stetig schlechterer downstream

    Guten Tag,

    während ich zu Vertragsbeginn mit noch ca 12mbit im Download recht zufrieden war, sank dieser Wert in den letzten Monaten, sodass ich mittlerweile mit 0,2 bis 1,2mbit an guten Tagen unterwegs bin. Der Upload ist mit ca 16mbit ähnlich gut wie jeher.

    Dass mit Einschränkungen durch hohe Mastlast zu rechnen ist, ist mir bewusst. Aber derart, dass ich es im Monat kaum schaffe, die 250GB meiner Datenflat zu nutzen wird für mich langsam untragbar.

    Über Gedanken und Ideen zur Besserung wär ich dankbar,
    MfG
  • Hilfreichste Antwort:

  • Hallo @Joru1993,

    nach Rückmeldung der Telekom bist du mit einem weiter entfernten Sedemasten verbunden, der eine ungünstige Frequenz nutzt. Zur Verbesserung der Verbindung solltest du den Router anders ausrichten. Idealerweise unmittelbar an einem Fenster.
    Ich drücke dir die Daumen, dass das hilft.

    LG

    Mark
  • Alle Antworten:

  • Hallo @Muna,

    hast du bereits einen Neustart am Router durchgeführt? Du kannst mal versuchen den Standort vom Router zu wechseln, in der Nähe eines Fensters wäre optimal.

    Gruß Patrick
    "Zur schnelleren Bearbeitung, hinterlegt doch bitte alle eure Kundennummer, congstar Rufnummer und vollen Namen in euer Forenprofil, diese sind nur für uns Moderatoren einzusehen. Somit können wir direkt auf euer Kundenkonto zugreifen und das erleichtert die Diagnose bei Fehler- und Problembehandlung."
  • Hallo @Muna,

    ebenfalls Hamburg. Ich habe trotz Lanverbindung eine Downloadrate von unter 7 mbits, selbst der Upload ist höher. Standortwechsel vom Route und auch der Test über ein andere Gerät haben keine Wirkung gezeigt. Das WLAN ist genauso langsam.

    Ich habe bereits mehrfach mit dem Service-Chat Kontakt aufgenommen und bekomme immer zwei Antworten.
    "Es liegt keine Störung vor" oder "Es liegt mal wieder eine Störung vor, bitte um XY Uhr den Router neu Starten."

    Ich komme hier leider nicht weiter. Da ich aktuell im Homeoffice bin, bin ich noch mehr auf die Leistungen angewiesen, für die ich den Vertrag auch unterschrieben habe (Homepspot 200).

    @congstar Support Team: Wann kann ich wieder sauber arbeiten?

    Beste Grüße
  • Hallo @Muna,

    bitte hinterlege noch deinen vollen Namen im Forenprofil, dann kann ich mal in dein Kundenkonto schauen. Dein Forenprofil ist nur für uns Moderatoren einzusehen.

    Hallo @Joru1993,

    kannst du uns bitte mal Screenshots deiner Messungen zukommen lassen, am besten eine von Morgens, dann eine von Mittags und eine von Abends.
    Das können wir für eine tiefgründigere Prüfung an den Netzbetreiber Telekom weiterleiten.

    Gruß Patrick
    "Zur schnelleren Bearbeitung, hinterlegt doch bitte alle eure Kundennummer, congstar Rufnummer und vollen Namen in euer Forenprofil, diese sind nur für uns Moderatoren einzusehen. Somit können wir direkt auf euer Kundenkonto zugreifen und das erleichtert die Diagnose bei Fehler- und Problembehandlung."
  • Hallo,

    hier nun die Messungen zu den diversen Tageszeiten.
    Ich habe diese bereits gestern angefertigt. Haben sich zu heute keine Unterschiede gezeigt.

    Beste Grüße
    Bilder
    • Morgen_Vormittags.png

      22,89 kB, 382×317, 15 mal angesehen
    • Nachmittag.png

      22,2 kB, 384×300, 14 mal angesehen
    • Abends.png

      22,68 kB, 384×310, 13 mal angesehen
    • Mittags.png

      17,51 kB, 381×248, 9 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joru1993 ()

  • Hey @Joru1993,

    die Daten müssen bitte aktuell sein und bitte das Datum und die Uhrzeit mit angeben. Ältere Messungen kann die Telekom nicht gebrauchen, tut mir Leid.

    Gruß Patrick
    "Zur schnelleren Bearbeitung, hinterlegt doch bitte alle eure Kundennummer, congstar Rufnummer und vollen Namen in euer Forenprofil, diese sind nur für uns Moderatoren einzusehen. Somit können wir direkt auf euer Kundenkonto zugreifen und das erleichtert die Diagnose bei Fehler- und Problembehandlung."
  • Hallo @Joru1993,

    vielen Dank für die Screenshots! Ich habe deine Meldung an den Netzbetreiber weitergegeben. Sobald ich eine Antwort vorliegen habe, werde ich dich informieren.

    Bitte hab ein wenig Geduld.

    LG

    Mark
  • Drueschpuepper

    Muna schrieb:

    während ich zu Vertragsbeginn mit noch ca 12mbit im Download recht zufrieden war, sank dieser Wert in den letzten Monaten, sodass ich mittlerweile mit 0,2 bis 1,2mbit an guten Tagen unterwegs bin. Der Upload ist mit ca 16mbit ähnlich gut wie jeher.
    Hallo @Muna,

    hier nur ein Vorschlag, ohne Gewähr auf Erfolg!
    Da Du offensichtlich eine sehr hohe Frustrationstoleranzgrenze besitzt und Dich mit 12 Mbit/s grundsätzlich zufrieden gibst, was rund 1/4 der möglichen 50 Mbit/s entspricht, wirst Du sicher dankbar sein über jedes Quäntchen mehr Geschwindigkeit für Dein HomeOffice.

    Melde Dich bitte mal an Deinem Router an und schalte im Menü von 2G/3G/4G auf nur 3G-Empfang.
    Mache einen Neustart des Routers und schaue dann, ob sich die Geschwindigkeit für Dich zufriedenstellend bessert.

    Mit Werten von 0,1 bis 1,2 Mbit/s ist gewiss kein vernünftiges Arbeiten möglich.

    Grundvoraussetzung wiederum ist, dass Du als einzige Person (und nicht etwa zusätzlich ein Smart-TV) mit dem Inet und somit dem Router verbunden bist.

    Die Chancen bei Dir schätze ich zwar eher als gering ein, da Du scheinbar eh schon zu weit weg vom Funkmast wohnst, aber ein Versuch ist es allemal wert.

    Viel Erfolg und schönen Abend noch :)

    Edit:
    Es muss natürlich eine sehr hohe Frustrationstoleranzgrenze heißen.
    Entschuldigung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Drueschpuepper ()

  • Zyrous schrieb:

    Hi!

    Hast du mal geprüft, ob bei evtl. (V-)DSL verfügbar ist? Das würde dein Problem per sofort lösen.

    Grüße.
    Genau so wie Zyrous schrieb solltet ihr es - falls möglich - machen.
    Ich habe mich ca. 2 Jahre mit LTE mehr oder weniger erfolgreich durchgeschlagen.
    Alle Netzbetreiber hier in DE ausprobiert und mein Fazit: LTE für "Zuhause" ist nur 'ne Notlösung wenn echt nix anderes geht.
    Also falls die Möglichkeit auf V-DSL besteht - unbedingt Zyrous Rat befolgen !

    Viel Erfolg bei der Lösung eurer LTE Probs !
  • Drueschpuepper

    jacjac schrieb:

    LTE für "Zuhause" ist nur 'ne Notlösung
    Hallo @jacjac,

    es ist davon auszugehen, dass die Nutzer sich für LTE entschieden haben, weil eben kein DSL-Empfang möglich ist, zumindest bei @Muna.
    Bei @Joru1993 (->Hamburg) kann ich mir wiederum nicht vorstellen, dass HH kein V-DSL2 anbietet, abgesehen von der Bemerkung

    Joru1993 schrieb:

    ebenfalls Hamburg.

    was mich ein wenig irritierte. Woher weiss @Joru1993, dass @Muna in Hamburg wohnt, was doch nie erwähnt wurde.
    Oder ist das allgemein gemeint, was Sinn machen würde? Also im Sinne: „Hier bei uns auch!“

    Bei @Muna gehe ich davon aus, dass es sich um eine ländliche Gegend handelt, aber warten wir mal die Antworten ab.
  • Guten Morgen zusammen,

    Habe nun das aktuelle Update zum Router - natürlich keine Besserung (bis auf neue brauchbare Funktionen im UI), wie auch.

    Auf das umstellen auf 3G kam ich in den letzten Tagen auch schon, moderate Besserung vorhanden: Ping 30ms statt 40 down 8-10mbit up 6-8mbit. Jedoch scheint starker jitter oder packetloss vorhanden zu sein, Downloads laufen super, Echtzeitanwendungen fast schlechter als zuvor.

    Die Position des Routers habe ich auch schon oft variiert, teilweise sogar einen anderen Funkmasten genutzt, jedoch bin ich schon an der bestmöglichen Position.

    Wie vermutet nutze ich lte nur wegen Nichtverfügbarkeit von dsl inklusive des echt störenden Umstandes, keine feste ip, offene ports etc. zu haben. Einfaches dsl mit 300kbit wär laut auskunft bei mir möglich gewesen, real wie so oft wär das warscheinlich ein bruchteil dessen.

    Übrigens komme ich nicht aus dem Raum HH. ^^

    Nachtrag: mit 3G habe ich nur halbe Signalstärke / -2dbm, vielleicht investier ich da mal in eine entsprechende Antenne, gibt es da preiswerte Empfehlungen?

    Für Rechtschreibfehler möchte ich mich im vorab entschuldigen, tippe ungewohnterweise am Handy.

    Vielen dank für die zahlreichen Antworten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Muna ()

  • Muna schrieb:

    vielleicht investier ich da mal in eine entsprechende Antenne, gibt es da preiswerte Empfehlungen?
    Hi,
    ja sicher gibt es Antennen die ihren Preis wert sind.
    Aber billig sind die nicht. :)
    Ich benutzte eine Panorama WMM8G-7-38 mit der ich sehr zufrieden war.
    Aber falls deine LTE-Zelle überlastet ist hilft auch eine gute Antenne nicht.
    Hier im Forum ist ein User mit Namen Antennenfreak unterwegs, falls das DER Antennenfreak mit dem Antennenshop ist, wird der eventuell ein paar gute Tips für dich haben.


    ...und weiterhin: Viel Erfolg!
  • Drueschpuepper

    Muna schrieb:

    Jedoch scheint starker jitter oder packetloss vorhanden zu sein, Downloads laufen super, Echtzeitanwendungen fast schlechter als zuvor.
    Hallo @Muna,

    erst einmal ist es doch erfreulich, dass Du überhaupt bessere Downloadwerte erreichst.
    Mit Deiner Aussage scheint klar, dass Du offensichtlich Videokonferenz meinst, also HomeOffice.
    Der Ping sieht an sich gut aus und spricht nicht für eine Überlastung der Zelle.
    (-> Antenne).

    jacjac schrieb:

    Hier im Forum ist ein User mit Namen Antennenfreak unterwegs
    Richtig, @jacjac meint @Antennenfreak.de, der ist gewiss vom Fach! ;)

    Was den Jitter angeht, da habe ich keinerlei Erfahrung mit VoIP und Videochats.
    Aber je nach angewendeter Software sollte es möglich sein, mit einem Jitter-Puffer zu arbeiten.
    Führt natürlich zu Verzögerungen, was aber immer noch besser ist als abgebrochene Übertragungen...
    „Was hast Du gesagt?“
    „Ich sagte, wenn d Chef in ie F kom dann grü i v mir!“ ;)
  • Da ist er :)

    Das erste Problem ist der Router. Der Router HH40 ist ein völlig veralteter Cat. 4 Router. Der kann nur eine einzelne Frequenz empfangen. Die Telekom setzt in den Städten bis zu 4 LTE-Frequenzen gleichzeitig ein. Der HH40 nimmt sich nun die mit dem höchsten Pegel. Das ist in der Regel LTE-800, weil die am besten durch die Wände kommt. Außerdem ist bei der Frequenz die Gesamtbandbreite nur halb so groß wie bei den anderen Frequenzen. Deshalb ist der erste Schritt ein besserer Router, mindestens Cat. 6, besser Cat. 11 oder höher. Zum Beispiel HUAWEI B529, TP-LINK MR600, Huawei B818. Die können mehrere Frequenzen gleichzeitig nutzen. Wenn das nicht hilft, dann stell den neuen Router mal draußen aufs Fensterbrett. Wird es dann besser, hilft Dir eine passende Aussenantenne.
  • Hallo @Joru1993,

    nach Rückmeldung der Telekom bist du mit einem weiter entfernten Sedemasten verbunden, der eine ungünstige Frequenz nutzt. Zur Verbesserung der Verbindung solltest du den Router anders ausrichten. Idealerweise unmittelbar an einem Fenster.
    Ich drücke dir die Daumen, dass das hilft.

    LG

    Mark