Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Seit etwa 1,5 Wochen regelmäßiger Verlust der DSL-Synchronisation

    Hallo liebe Leute von Congstar,

    seit etwa 1,5 Wochen kommt es bei mir zu regelmäßigen Verbindungsabbrüchen weil die DSL-Synchronisation verloren geht.

    Was ist gestört ?
    Kein DSL Signal ( ) Telefonie ( ) Bandbreite ( ) Abbrüche (x)

    Hat der Anschluss bereits funktioniert?

    Ja(x) Nein ( )

    Funktioniert eine Internetverbindung?

    Ja(x) Nein ( )

    Ist die Leuchtanzeige für DSL-Synchronisation dauernd grün?

    Ja( ) Nein (x)

    Sind alle Geräteverbindungen gesteckt / überprüft?

    Ja(x) Nein ()

    Sind Modem / Router dauerhaft eingeschaltet?

    Ja(x) Nein ()

    Wurde die Konfiguration (ADSL, VDSL) bereits durchgeführt?

    Ja(x) Nein ( )

    Wurde der Router bereits neu gestartet?

    Ja(x) Nein ( )

    Seit wann besteht die Störung?

    ca. 26.03.18

    Gibt es eine Fehlermeldung? Wenn ja was für eine?
    • DSL antwortet nicht
    • Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung
    • PPoE-Fehler: Zeitüberschreitung
    Bei der Fehlersuche in der Fritzbox fiel mir auf, dass die DSL-Synchrnisation im Gegensatz zu früher mit > als 100 mbit erfolgt. Wie lange dies schon so ist, kann ich nicht genau sagen.

    Gemäß anderen Tipps hier im Forum habe ich bereits stabilere Werte unter "DSL-Informationen > Störsicherheit" ausprobiert. Ohne Erfolg.

    s. auch angehängter Screenshot


    Wurde zuvor bereits eine Störung gemeldet?

    Ja( ) Nein (x)

    Welches Routermodell wird benutzt?
    FRITZ!Box Fon WLAN 7360

    Viele Grüße,
    Florian
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2018-04-03 um 15.08.46.png

      283,11 kB, 873×909, 54 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2018-04-03 um 14.58.32.png

      96,22 kB, 2.175×850, 33 mal angesehen
  • Hilfreichste Antwort:

  • Hallo jfdjfdjfd,
    willkommen im congstar Support Forum.

    Vielen dank für die ausführliche Störungsmeldung. Bitte passe deine E-Mail-Adresse hier im Forum an, damit es die selbe ist wie in deinem Kundenkonto. So können wir dich im System finden und ich kann die Meldung an die Fachabteilung weitergeben. (Oben auf deinen namen klicken -> Benutzerkonto -> Verwaltung -> Dort ganz unten die selbe E-Mail-Adresse eintragen wie in deinem Kundenkonto.)

    MFG
    Mario J.
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2018-04-03 um 15.08.46.png

      283,11 kB, 873×909, 54 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2018-04-03 um 14.58.32.png

      96,22 kB, 2.175×850, 33 mal angesehen
  • Alle Antworten:

  • Hallo jfdjfdjfd,
    willkommen im congstar Support Forum.

    Vielen dank für die ausführliche Störungsmeldung. Bitte passe deine E-Mail-Adresse hier im Forum an, damit es die selbe ist wie in deinem Kundenkonto. So können wir dich im System finden und ich kann die Meldung an die Fachabteilung weitergeben. (Oben auf deinen namen klicken -> Benutzerkonto -> Verwaltung -> Dort ganz unten die selbe E-Mail-Adresse eintragen wie in deinem Kundenkonto.)

    MFG
    Mario J.
  • Hey jfdjfdjfd,

    herzlichen Dank für die Anpassung deiner E-Mail-Adresse. Ich habe das Störungsprotokoll an die Kollegen der DSL-Fachabteilung weitergeleitet. Diese werden sich schnellstmöglich darum kümmern und sich mit Dir in Verbindung setzen.

    MFG
    Mario J.
  • Exakt dieses Problem habe ich auch seit vergangenem Jahr: Seit an meinem Anschluss die DSL-Synchronisation > 100 mbit ist, habe ich mal mehr, mal weniger Verbindungsabbrüche (an schlechten Tagen, z.B. gestern, über zehn Mal - beim Arbeiten im Homeoffice extrem nervig, aber auch sonst, wenn während eines Telefongesprächs plötzlich die Verbindung abbricht).
    Jahrelang funktionierte die Verbindung einwandfrei; es wurde nichts an der Verkabelung, der Stromversorgung o.ä. geändert.

    Ich hatte dazu auch schon Kontakt mit dem Congstar-Support, der aber nichts tun konnte, da beim Netzinhaber keine Störungen bekannt waren.
    Ich habe mit drei verschiedenen Fritzbox-Modellen getestet und bei allen dasselbe Phänomen, trotz Einstellung auf "maximale Störsicherheit".

    Wenn Congstar endlich mal einen 100 MBit-Tarif anböte, würde ich sogar wechseln. Den Anbieter wechseln würde ich hingegen nur ungern, da der letzte Wechsel eine mittlere Katastrophe war.
  • Hallo @marnoast,
    auch dich würde ich bitten, das Störungsprotokoll auszufüllen, ich leite das dann gerne an die DSL-Fachabteilung weiter.

    Was ist gestört ?
    Kein DSL Signal ( ) Telefonie ( ) Bandbreite ( ) Abbrüche ( )

    Hat der Anschluss bereits funktioniert?
    Ja( ) Nein ( )

    Funktioniert eine Internetverbindung?
    Ja( ) Nein ( )

    Ist die Leuchtanzeige für DSL-Synchronisation dauernd grün?
    Ja( ) Nein ( )

    Sind alle Geräteverbindungen gesteckt / überprüft?
    Ja( ) Nein ( )

    Gab/Gibt es Bauarbeiten auf der Straße oder im Haus?
    Ja( ) Nein ( )

    Sind Modem / Router dauerhaft eingeschaltet?
    Ja( ) Nein ( )

    Wurde die Konfiguration (ADSL, VDSL) bereits durchgeführt?
    Ja( ) Nein ( )

    Wurde der Router bereits neu gestartet?
    Ja( ) Nein ( )

    Seit wann besteht die Störung?
    Uhrzeit/Datum: (min. 6std)

    Gibt es eine Fehlermeldung? Wenn ja was für eine?
    gerne inklusive Screenshot und/oder Logfile

    Wurde zuvor bereits eine Störung gemeldet?
    Ja( ) Nein ( )

    Welches Routermodell wird benutzt?

    Ist eine aktuelle Handynummer und E-Mail-Adresse in den Kontaktdaten im meincongstar Bereich hinterlegt?
    falls nicht, bitte vorher aktualisieren.

    Gruß Patrick
  • Hallo Patrick,

    danke für die schnelle Rückmeldung. Vorführeffekt.. seit der letzten automatischen Verbindungstrennung vergangene Nacht gab es bis jetzt keine Ausfälle mehr.

    Allerdings hatte ich gestern noch die FritzBox 7490 auf FritzOS-Version 7.01 upgedatet, woraufhin in den Systemereignissen der Internetverbindung plötzlich folgender Fehlertext zu sehen war, der vorher nie angezeigt wurde: "Fehler bei der DSL-Übertragung (CRC-Fehler). Der Fehler wurde möglicherweise durch Powerline verursacht."

    Ich habe in der Tat zwei Powerline-Adapter, von denen einer in der Nähe des DSL-Anschlusses eingesteckt ist. Früher gab es damit allerdings auch nie Probleme, zudem befanden sich beide Adapter meist im Stromsparmodus und wurden nicht zur Übertragung genutzt. Ich habe beide Adapter heute Morgen ausgesteckt, und seitdem scheint die Verbindung stabil.

    Sollte sich hieran doch noch etwas ändern, werde ich mich noch mal melden.

    Anbei noch die Protokolle der FritzBox vor (Datei A) und nach dem OS-Update (B).

    Gruß
    Marcus
    Dateien
  • marnoast schrieb:

    Hallo Patrick,

    danke für die schnelle Rückmeldung. Vorführeffekt.. seit der letzten automatischen Verbindungstrennung vergangene Nacht gab es bis jetzt keine Ausfälle mehr.

    Allerdings hatte ich gestern noch die FritzBox 7490 auf FritzOS-Version 7.01 upgedatet, woraufhin in den Systemereignissen der Internetverbindung plötzlich folgender Fehlertext zu sehen war, der vorher nie angezeigt wurde: "Fehler bei der DSL-Übertragung (CRC-Fehler). Der Fehler wurde möglicherweise durch Powerline verursacht."

    Ich habe in der Tat zwei Powerline-Adapter, von denen einer in der Nähe des DSL-Anschlusses eingesteckt ist. Früher gab es damit allerdings auch nie Probleme, zudem befanden sich beide Adapter meist im Stromsparmodus und wurden nicht zur Übertragung genutzt. Ich habe beide Adapter heute Morgen ausgesteckt, und seitdem scheint die Verbindung stabil.

    Sollte sich hieran doch noch etwas ändern, werde ich mich noch mal melden.

    Anbei noch die Protokolle der FritzBox vor (Datei A) und nach dem OS-Update (B).

    Gruß
    Marcus
    Moin Marcus, interessant Thematik, ich wusste zwar das diverse elektronische Endgeräte die Nutzung von Powerline-Adaptern stören können, aber nicht das diese das DSL stören können. Falls wir bzw. ich dir noch helfen kann, meld dich hier einfach.

    Gruß Lars