Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Brauche Hilfe bei der Repeater-Auswahl

    Hallo zusammen,

    da habe ich ein Problem....Wir sind gerade in eine neue Wohnung eingezogen, die weit vom Funkturm abgelegt ist, und die Verbindung bei uns ist zu schwach. Eine meiner Bekannten hat mir geraten, mir einen Repeater zu besorgen. Vielleicht kann jemand eine Seite empfählen, wo ich mir so was online bestellen kann.
    Hab mir eine Seite gefunden gsmrepeaters.de/, bin aber nicht sicher über Qualität des Produktes. Hat vielleicht jemand schon Erfahrung mit dieser Seite?


    Danke im Voraus
  • Hallo Liza,

    ich habe keinerlei Erfahrung mit GSM-Repeatern, aber mit WLAN-Repeatern und möchte
    da durchaus einiges als vergleichbar darstellen.
    Repeater sind immer nur so gut wie ihr Eingangssignal.
    Sehr störend sind Wände, Kabelleitungen und elektronische Geräte.
    Je schwächer das Signal an sich, desto stärker die Störung durch andere Signale.
    Gerade bei GSM!
    Da wäre CB-Funk, Radio- und Fernsehfunk, MW, LW, und nicht zu vergessen:
    <Alumütze>
    H.A.A.R.P. und die Chemtrails!
    </Alumütze>
    Langes Schreiben kurzer Sinn:
    Bis zu einem gewissen Grad macht eine Signalverstärkung Sinn.
    Ein Signal mit einer Stärke von 60 % (Ich bin weder Techniker, noch habe ich Ahnung von dem Zeugs!)
    kann sicherlich problemlos auf ein z. B. Mendestwert von 80 % verstärkt werden.
    Bei einem Signal von nur 20 % Signalstärke verstärkt man im verstärkten Maße die Interferrenzen (also
    Störungssignale anderer Quellen) und es ergibt letzten Endes keinen positiven Erfolg.

    Von den teuren bis sehr teuren Geräten mal abgesehen, würde ich es wenn überhaupt erst einmal mit einer
    Richtantenne versuchen, dazu noch gut isolierendes Koaxialkabel.

    Ist günstiger in der Anschaffung.
    Nachteil:
    Als Mieter wird man nur bedingt Möglichkeiten haben, eine Richtantenne zu installieren.

    Noch kostengünstiger ist es, sich einen spezialisierten Techniker ins Haus zu holen, der
    verbindlich Werte messen kann und dementsprechend eine Empfehlung aussprechen wird.

    Ich würde an Deiner Stelle mich im Umfeld umhören, welchen Techniker man empfehlen kann,
    der nicht einfach nur Kohle scheffeln will.

    Es gibt sie noch, Handwerker mit Anstand!
    ;)
    --

    Davon abgesehen scheint sich bei der Telekom etwas zu tun.
    Bei mir klingelte ein Vertreter der Telekom und fragte mich nach eventuellen Störungen beim DSL...
    ;)