Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vertragsübernahme Festnetz/DSL

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Hallo,

    ich werde meine Wohnung vermieten und würde den Festnetz/DSL-Vertrag gerne auf den Mieter umschreiben lassen. Der Mieter wünscht sich das (aus leidvoller Erfahrung), damit es keine tage- oder gar wochenlange Versorgungsunterbrechung gibt. Die AGB zu "congstar komplett" (Abs. 13.1.) sehen einen solchen Fall durchaus auch vor: "Der Kunde kann die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von congstar auf einen Dritten übertragen."

    Leider hat mir heute im Chat ein freundlicher Congstar-Mitarbeiter mitgeteilt, dass eine solche Vertragsübernahme "aufgrund von Änderungen beim Datenschutz" nicht möglich sei, und zwar "auf unbestimmte Zeit". Möglich sei nur die Kündigung meines Vertrags und der Neuabschluss eines Vertrags durch den Mieter.

    Diese Erklärung leuchtet mir nicht wirklich ein. Die Einführung der Datenschutzgrundverordnung liegt über ein Jahr zurück. Und für Mobilfunkverträge bietet ihr die Vertragsübernahme ja auch weiterhin an, trotz der "Änderungen beim Datenschutz". Andere Anbieter, z.B. Vodafone, ermöglichen ebenfalls eine Vertragsübernahme für Festnetz/DSL, trotz Datenschutzgrundverordnung.

    Was sind also die Gründe, weshalb die Vertragsübernahme nicht möglich ist? Und gibt es vielleicht doch eine Lösung?

    Danke sehr und Grüße
    Oliver