Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fritz!Box 7590 + Congstar Allnet Flat Plus + LTE-Stick = Telefonie möglich?

    Hallo,
    wohne auf dem Land und hatte bisher einen Telekom Call&Surf via Funk Tarif der mir nun gekündigt wurde, da die Telekom auf IP-Telefonie umstellt und mir in Zukunft nur noch eine (statt jetzt drei) Rufnummer für 50 Euronen pro Monat bereitstellen will.

    Habe nun eine Fritz!Box 7590 gekauft und einen Congstar Allnet Flat Plus Tarif mit LTE abgeschlossen da mir sowohl von AVM wie auch von Congstar versichert wurde, daß ich nur einen LTE-Surfstick an die Fritz!Box anschließen müsse um dann über die Fritz!Box telefonieren zu können. Leider konnte mir AVM keine Auskunft darüber geben welcher LTE-Stick verwendbar ist. Habe mich die letzten Tage in diversen Foren rumgeschlagen und rausgefunden, daß ich wohl einen z.B. Huawei LTE-Stick erstmal flashen müsste damit er als Modem von der Fritz!Box erkannt wird.

    Hier meine Fragen:
    1. Kann jemand bestätigen, daß ich mit dem Congstar Allnet Flat Plus Tarif, einem LTE-Surfstick und der Fritz!Box 7590 GRUNDSÄTZLICH telefonieren kann?
    2. Gibt es jemanden mit derselben Konstellation, der mir einen LTE-Surfstick empfehlen kann, der Telefonie mit der Fritz!Box 7590 erlaubt?

    Ich bedanke mich ganz herzlich und würde mich über Antworten sehr freuen!
  • Hilfreichste Antwort:

  • Online

    Nachtrag:

    MichaelaMichaela schrieb:

    das sind wohl keine LTE-Sticks sondern ältere HSPA-Sticks, die auch ohne Flashen als Modem funzen.

    Ach du lieber Himmel!!!
    Ja, du hast recht, das sind noch UMTS-Gurken!! Entschuldige bitte meinen Fehler! Das war wirklich keine Absicht! ;(

    Darum mein (etwas) geänderter persönlicher Rat:
    Internet/Surfen über einen LTE-Stick¹ und Telefonie über eine zweite SIM in einem Handy/Smartphone!

    ___________
    ¹ Ich vermute, dass es bei dir kein UMTS gibt, weil schon DSL nicht (ausreichend) verfügbar ist. Ein reiner UMTS-Stick fällt also aus.

    Alternativ würde ich einen LTE-Router empfehlen!
    Entweder anstatt der Fritzbox betrieben, da du deren Zusatzfunktionen (Telefonie) dann nicht brauchst, oder als Modem an der Fritzbox.

    Das halte ich für deutlich besser als so einen Stick!

    Einen LTE-Router kannst du ebenso wie die FritzBox benutzen, also auch mit mehreren Geräten, und du sparst den Strom für die Fritzbox!
    Auch kostet ein neuer LTE-Router nur geringfügig mehr als ein Stick, hat aber den Vorteil, dass du ihn im Urlaub mitnehmen und unterwegs nutzen kannst!
    Falls du zusätzlich zur Mobilfunknummer auch eine Festnetznummer (SIP/VoIP) möchtest, um kostengünstig erreichbar zu sein, kannst du diese VoIP-Daten ja auch im Smartphone eingeben. So könnte jedes Familienmitglied eine eigene Festnetznummer bekommen.

    _________________
    Da du ja schon einen "Allnet Flat"-Tarif abgeschlossen hast, wäre es vielleicht auch eine Alternative, WLAN-Tethering mit dem Smartphone zu benutzen.
    Also dein Smartphone ein WLAN zur Verfügung stellen lassen, damit du die Daten"Flat" und die Telefonflat nicht verschenkst.
    Allerdings sind ja im "AllnetFlat" nur 12GB enthalten und du wirst danach auf völlig unbrauchbare 32 Kbit/s gedrosselt. ;(

    ________________

    Zusammenfassung:
    Ich würde es so machen:
    Um die 12GB nicht zu verschenken, Nutzung des Handys als WLAN-Router (Tethering) für den Computer und Telefonie,
    und zusätzlich einen LTE-Router mit reinem Datentarif, falls die 12GB nicht ausreichen.

    Oder vielleicht ist das auch für dich eine Lösung:


    FRITZ!Box für Internetzugang über Android-Smartphone einrichten (USB-Tethering)
  • Alle Antworten:

  • MichaelaMichaela schrieb:

    hatte bisher einen Telekom Call&Surf via Funk Tarif der mir nun gekündigt wurde
    Der Tarif, und damit auch die Telefonnummer wurden gekündigt.

    Du brauchst also einen neuen Tarif, eine neue Telefonnummer!
    Oder hast du die Nummer(n) irgendwohin portiert?

    Oder willst du ohne Festnetznummer nur über den Congstar-Tarif telefonieren?

    Das müsste vorher auch geklärt sein, um deine Frage besser beantworten zu können!

    MichaelaMichaela schrieb:

    daß ich nur einen LTE-Surfstick an die Fritz!Box anschließen müsse um dann über die Fritz!Box telefonieren zu können.
    Das ist richtig, wenn der Surfstick von der Fritzbox unterstützt wird und du eine VoIP-Telefonnummer inklusive VoIP-Zugangsdaten hast.


    Nur mit der Mobilfunknummer des Congstar-Tarifes kannst du nicht über die FritzBox telefonieren.
    (Hier bin ich mir aber nicht 100% sicher!)

    Du brauchst noch einen VoIP-Anbieter und der Congstar-Tarif muss eine öffentliche IP zur Verfügung stellen.

    MichaelaMichaela schrieb:

    1. Kann jemand bestätigen, daß ich mit dem Congstar Allnet Flat Plus Tarif, einem LTE-Surfstick und der Fritz!Box 7590 GRUNDSÄTZLICH telefonieren kann?
    Ja, kann ich bestätigen. Grundsätzlich geht das.

    MichaelaMichaela schrieb:

    2. Gibt es jemanden mit derselben Konstellation, der mir einen LTE-Surfstick empfehlen kann, der Telefonie mit der Fritz!Box 7590 erlaubt?
    AVM selber empfiehlt:
    Unterstützte Mobilfunk-Sticks
  • Ich schätze er portiert seine Rufnummern zu einem SIP Anbieter und kann so dann über LTE telefonieren. Um nur LTE nutzen zu können wäre wohl auch der Congstar Homespot Tarif möglich. 100 GB wären ja momentan für 30 € im Monat zu haben.
    Ich selber wurde genauso gekündigt und habe meinen alten Telekomrouter mit der Fritzbox 7590 verbunden. Dann in der Fritzbox die Zugangsdaten des Sip Anbieters erfasst und getestet und bin jetzt auch mit meinen anderen Rufnummern telefonisch über LTE erreichbar. Aus gewissen Gründen habe ich aber das Telekom Angebot angenommen und habe auch noch eine Rufnummer über die Telekom auch diese läuft in die Fritzbox ein und ich nutze zum hinaustelefonieren vorrangig die Festnetzflat der Telekom. Über den SIP Trunk kann aber jederzeit auch ein Zweittelefonat geführt werden.
  • Hallo Zusammen,

    hier bin ich persönlich eindeutig überfragt, da DSL&Co nicht mein Steckenpferd ist :/ . Vielleicht hat unser lieber @Zyrous eine Idee?
    Hast du die Fachkollegen der DSL-Abteilung schon mal gefragt? Du kannst dich bei den Kollegen von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 20.00Uhr im Chat (dort (DSL-VoIP wählen) melden und auf dieses Thema verlinken, damit man dir vielleicht ausführlichere Infos geben kann.

    MFG
    Mario J.
  • Hallo, danke für Eure Antworten.
    Ich wollte meine alte Telekomnummer nicht zu Congstar portieren und auch keine IP-Telefonnummer beantragen. Der Link zu AVM mit den kompatiblen LTE-Sticks gilt wohl nicht für die Fritz!Box 7590. AVM jedenfalls hat mir schriftlich bestätigt, daß sie mir keinen LTE-Stick empfehlen können.
    In diversen Foren wird diskutiert daß es wohl möglich sein soll einen LTE-Stick zu flashen, damit er von der Fritz!Box als Modem erkannt wird. Dann sollte es möglich sein, die Congstar SIM-Karte in den geflashten LTE-Stick zu stecken, den dann mit der Fritz!Box zu verbinden und dann mit der Congstar Rufnummer zu telefonieren, über ein an die Fritz!Box angeschlossenes stationäres Telefon. VoLTEn quasi. Der Congstar Kundenservice hat mir mitgeteilt, daß dies grundsätzlich möglich sein sollte. Ich bin nun auf der Suche nach jemandem, der das schon erfolgreich hingekriegt hat.
    Die Alternative wäre ein reiner Congstar Datentarif und eine IP-Rufnummer (wohl der einfachere Weg). Über Antworten / Anregungen würde ich mich weiterhin sehr freuen. Cheers.
  • Ich habe halt die bisherigen (restlichen) Rufnummern zu einen sip Anbieter portiert (kostenlos) und kann hier ebenfalls kostenlos angerufen werden. Es gäbe natürlich auch die Möglichkeit dort eine Flat zu kaufen und für einen ähnlichen Beitrag wie Magenta via Funk über drei Rufnummern erreichbar zu sein.
    Die jetzt genannte Variante erlaubt aber ja auch nur ein Gesprächsaufbau und kommt deshalb nicht in Frage.
  • MichaelaMichaela schrieb:

    Der Link zu AVM mit den kompatiblen LTE-Sticks gilt wohl nicht für die Fritz!Box 7590. AVM jedenfalls hat mir schriftlich bestätigt, daß sie mir keinen LTE-Stick empfehlen können.
    Hm, mein geposteter Link kommt von AVM und ist für die FRITZ!Box 7570, sollte also auch an der 7590 funktionieren.
    Es geht ja nur um Sticks, die von AVM überhaupt unterstützt werden.
    Ich verwette meine Schwiegermutter, dass ein Stick, der mit der 7570 funktioniert auch mit der 7590 arbeitet.

    Allerdings kann ich AVM verstehen, dass sie nicht schriftlich bestätigen wollen, da sie sonst eventuell Support leisten müssten.
    Fremde LTE-Sticks wollen die bestimmt nicht supporten.

    MichaelaMichaela schrieb:

    In diversen Foren wird diskutiert daß es wohl möglich sein soll einen LTE-Stick zu flashen, damit er von der Fritz!Box als Modem erkannt wird. Dann sollte es möglich sein, die Congstar SIM-Karte in den geflashten LTE-Stick zu stecken, den dann mit der Fritz!Box zu verbinden und dann mit der Congstar Rufnummer zu telefonieren, über ein an die Fritz!Box angeschlossenes stationäres Telefon.
    Dazu schreibt AVM (ohne irgendwelches Flaschen und Tricksen):

    Mobilrufnummer in FRITZ!Box einrichten

    Es scheint also zu funktionieren. Da habe ich auch wieder was gelernt! ^^

    MichaelaMichaela schrieb:

    Die Alternative wäre ein reiner Congstar Datentarif und eine IP-Rufnummer (wohl der einfachere Weg).
    Dem möchte ich zustimmen!
    Beim Datentarif würde ich mich mal umschauen, es gibt viele.......
    und als Rufnummer einen SIP/VoIP-Anbieter.
  • Ich möchte mich herzlich für Eure Antworten bedanken. Ich schau mir jetzt nochmal die Surfstick-Liste an, das sind wohl keine LTE-Sticks sondern ältere HSPA-Sticks, die auch ohne Flashen als Modem funzen. Zum Telefonieren sollten das doch ausreichen?! Falls das nicht hinhaut werde ich wohl zu einem reinen Datentarif + IP-Telefonie greifen.
  • Nachtrag:

    MichaelaMichaela schrieb:

    das sind wohl keine LTE-Sticks sondern ältere HSPA-Sticks, die auch ohne Flashen als Modem funzen.

    Ach du lieber Himmel!!!
    Ja, du hast recht, das sind noch UMTS-Gurken!! Entschuldige bitte meinen Fehler! Das war wirklich keine Absicht! ;(

    Darum mein (etwas) geänderter persönlicher Rat:
    Internet/Surfen über einen LTE-Stick¹ und Telefonie über eine zweite SIM in einem Handy/Smartphone!

    ___________
    ¹ Ich vermute, dass es bei dir kein UMTS gibt, weil schon DSL nicht (ausreichend) verfügbar ist. Ein reiner UMTS-Stick fällt also aus.

    Alternativ würde ich einen LTE-Router empfehlen!
    Entweder anstatt der Fritzbox betrieben, da du deren Zusatzfunktionen (Telefonie) dann nicht brauchst, oder als Modem an der Fritzbox.

    Das halte ich für deutlich besser als so einen Stick!

    Einen LTE-Router kannst du ebenso wie die FritzBox benutzen, also auch mit mehreren Geräten, und du sparst den Strom für die Fritzbox!
    Auch kostet ein neuer LTE-Router nur geringfügig mehr als ein Stick, hat aber den Vorteil, dass du ihn im Urlaub mitnehmen und unterwegs nutzen kannst!
    Falls du zusätzlich zur Mobilfunknummer auch eine Festnetznummer (SIP/VoIP) möchtest, um kostengünstig erreichbar zu sein, kannst du diese VoIP-Daten ja auch im Smartphone eingeben. So könnte jedes Familienmitglied eine eigene Festnetznummer bekommen.

    _________________
    Da du ja schon einen "Allnet Flat"-Tarif abgeschlossen hast, wäre es vielleicht auch eine Alternative, WLAN-Tethering mit dem Smartphone zu benutzen.
    Also dein Smartphone ein WLAN zur Verfügung stellen lassen, damit du die Daten"Flat" und die Telefonflat nicht verschenkst.
    Allerdings sind ja im "AllnetFlat" nur 12GB enthalten und du wirst danach auf völlig unbrauchbare 32 Kbit/s gedrosselt. ;(

    ________________

    Zusammenfassung:
    Ich würde es so machen:
    Um die 12GB nicht zu verschenken, Nutzung des Handys als WLAN-Router (Tethering) für den Computer und Telefonie,
    und zusätzlich einen LTE-Router mit reinem Datentarif, falls die 12GB nicht ausreichen.

    Oder vielleicht ist das auch für dich eine Lösung:


    FRITZ!Box für Internetzugang über Android-Smartphone einrichten (USB-Tethering)
  • @ohneLTE
    Kein Problem. Vielen Dank für deine hilfreichen Gedanken.
    Ich habe mir die Fritz!Box 7590 gekauft, da ich in knapp zwei Jahren wieder umziehen werde und am neuen Standort DSL verfügbar sein wird. Und so schien es mir das Einfachste derweil einen LTE-Stick dranzuhängen und über den Allnet Flat Tarif surfen und telefonieren zu können. Habe mir nun einen geflashten LTE-Stick bestellt und hoffe damit mein Ziel zu erreichen.
    Falls das nicht hinhauen sollte, dann würde ich den Weg LTE-Stick (nicht geflasht) an Fritz!Box fürs Surfen und IP-Telefonie wählen.
    Habe den Allnet Flat Plus Tarif erst seit gestern, daher sollte es doch möglich sein zu widerrufen wenn das mit der Telefonie nicht klappt, da ich dann mit einem reinen Datentarif besser beraten wäre.


    Nochmals danke an alle, die geantwortet haben. Schönes Wochenende!