Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Magmo schrieb:

    Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass dieses Forum zum Zwecke der Marktforschung überhaupt nicht ausgewertet wird. Immerhin wird man zB auf der Bestellseite jedes Mal nach seiner Meinung gefragt.
    :thumbup:
    So ist es.

    DonTomato schrieb:

    Aber zufriedene Nutzer, die täglich im Congstar Forum sind und teure Postpaid Verträge empfehlen? Das ist schon etwas absurd.
    :thumbup:
    Das ist wirklich seltsam.
    Mir wurde geraten, eine "Option" zu buchen, da ich großflächig immer nur EDGE habe. Als ob eine "Option" etwas daran ändern würde. Wenn kein UMTS verfügbar ist, ist es nicht verfügbar, auch nicht mit irgendwelchen Optionen.

    Und natürlich sollte ich in einen Tarif mit mindestens 20€ jeden Monat wechseln, obwohl ich Prepaid gebucht habe, weil ich eben nicht jeden Monat gleichviel Nutzung habe. Im Winter liegt meine SIM praktisch in der Schublade, während meiner Urlaube nutze ich Daten aber viel. Perfekt für Prepaid und perfekt für die Schieberegler "wie ich will"!!

    Aber leider, ohne Daten (EDGE ist (heute 2019) gleichbedeutend mit ohne Daten) bleiben die Schieber auf 0! ;)
    Trotzdem soll ich für 0 Leistungsbeanspruchung 20€ zahlen.
  • DonTomato schrieb:

    Congstar steht nun mal in Konkurrenz mit Anbietern wie Aldi, Lidl und Edeka. Und die haben Congstar abgehängt, sei es Netz, Leistung oder Preis. Will man da nicht mitspielen, kann man Congstar gleich einstampfen.
    Hallo :)

    das ist ja alles richtig. Selbstverständlich würde auch ich mich über mehr Leistung, z.B. LTE freuen. Aber Congstar kann das nicht selbst entscheiden.

    ohneLTE schrieb:

    Also erreicht man die Verantwortlichen!
    Du hast es immer noch nicht kapiert: hier ist Congstar., also die Tochter. Die Verantwortlichen sitzen aber bei der Mutter, also erreichst Du sie hier eben nicht.

    ohneLTE schrieb:

    Das Problem ist die Telekom
    Eben. Und die Verantwortlichen bei der Mutter erreichst Du eben hier nicht.

    ohneLTE schrieb:

    Andere Mütter erlauben es auch und machen es auch!
    Ja und? Andere ist andere und Congstar ist Congstar.

    ohneLTE schrieb:

    ohne LTE ist heute ein Mobilfunkvertrag (auch Prepaid) völlig unbrauchbar, weil die Löcher im UMTS-Netz größer sind als der Käse drumherum.
    Da widerspreche ich doch in der Sache überhaupt nicht, und das wird auch jedem bei Congstar klar sein. Ich habe hier an meiner Wohnadresse auch meist nur Edge. Aber Ihr solltet endlich verstehen, dass das Jammern hier nichts hilft, weil siehe oben. Ich behaupte einfach mal: wenn die Congstar-Mitarbeiter (was ich nicht bin) könnten, wie sie wollten...

    ohneLTE schrieb:

    Trotzdem soll ich für 0 Leistungsbeanspruchung 20€ zahlen.
    Du weißt ja sicher, dass dafür allein die AGB, und keine Werbeaussagen maßgeblich sind. Was wird Dir da zugesichert? Bitte nenne auch die Quelle.

    Gruß Ingo
  • ohneLTE schrieb:

    Mir wurde geraten, eine "Option" zu buchen, da ich großflächig immer nur EDGE habe. Als ob eine "Option" etwas daran ändern würde. Wenn kein UMTS verfügbar ist, ist es nicht verfügbar, auch nicht mit irgendwelchen Optionen.

    Wie ich damals schon schrieb: Ein Prepaid Tarif zu dem keine Surf Option gebucht wurde kann das Internet gar nicht nutzen. Du hattest keine Surf Option gebucht, deswegen kann man gar nicht mit Gewissheit sagen wie gut oder schlecht das Netz an deinem Aufenthaltsort überhaupt gewesen wäre.

    Gruß Steffi
  • schlingo schrieb:

    Du hast es immer noch nicht kapiert: hier ist Congstar., also die Tochter. Die Verantwortlichen sitzen aber bei der Mutter, also erreichst Du sie hier eben nicht.
    Und du wirst es nie kapieren.
    (Entschuldige bitte, wenn ich mich deiner Wortwahl annehme.)

    Seit dem 1. April 2019 ist die Telekom der Vertragspartner aller Congstar-Kunden.

    congstar.de/unternehmensinformationen

    Wie die Telekom ihre Congstarkunden nun behandelt und auch supportet steht auf einem anderen Blatt.
    Aber daran, dass es niemanden von der Telekom interessiert und niemand nachschaut, was bei Congstar läuft, glaubst auch wirklich nur du und andere Unwissende.

    schlingo schrieb:

    Du weißt ja sicher, dass dafür allein die AGB, und keine Werbeaussagen maßgeblich sind. Was wird Dir da zugesichert? Bitte nenne auch die Quelle.
    Och bitte!
    Was soll das denn nun? Welche AGB, welche Werbeaussagen? Wovon sprichst du?

    Bei einem Prepaidvertrag mit 0€ Grundbetrag zahle ich 0€, wenn ich ihn nicht nutze.

    Von solchen Usern wie dir (und Congstarverkäufern) wurde mir geraten, einen Postpaidvertrag mit 20+€ im Monat abzuschließen.
    Wenn ich den nicht nutze zahle ich 20€ jeden Monat - trotz Nichtnutzung.

    Und jetzt kommst du mit irgendwelchen AGB und Werbeaussagen.......

    Lies noch mal von vorne, auch den anderen Thread, und versuche den Inhalt auch zu verstehen!
  • Steffi schrieb:

    Wie ich damals schon schrieb: Ein Prepaid Tarif zu dem keine Surf Option gebucht wurde kann das Internet gar nicht nutzen. Du hattest keine Surf Option gebucht, deswegen kann man gar nicht mit Gewissheit sagen wie gut oder schlecht das Netz an deinem Aufenthaltsort überhaupt gewesen wäre.

    Gruß Steffi
    Ich kenne jetzt nicht wirklich den Hintergrund aber mein Android Smartphone zeigt mir auch ohne aktive Datenverbindung das Netz an (4G, 3G, H+, Edge...). Und diese Angabe stimmt 100℅.
    Steht da Edge, ist auch nur Edge verfügbar. Schalte ich die Datenverbindung an, wird da kein 3G draus... Das kann man schon mit Gewissheit sagen ;)

    Und @schlingo
    Wir sind hier genau richtig. Wir sind Kunden dieses Anbieters und genau hier gehören Beschwerden her. Darauf können die Verantwortlichen von Congstar reagieren oder ebeb nicht.
  • Steffi schrieb:

    Du hattest keine Surf Option gebucht, deswegen kann man gar nicht mit Gewissheit sagen wie gut oder schlecht das Netz an deinem Aufenthaltsort überhaupt gewesen wäre.
    Wie ich damals schon schrieb, kann man sehen, welche Netzzugänge zur Verfügung stehen.
    Im damaligen Thread hatte ich sogar aufgezeigt, welche Netze welchen Zugang bieten.
    Man kann auch andere Netze sehen!

    Zum Beispiel:
    Telekom: 2G, 4G
    Vodafone 2G. 3G, 4G
    Telefonika 2G, 3G, 4G

    Wenn mein Router für die Telekom (Congstar) nur 2G und 4G anzeigt, sind auch nur 2G und 4G vorhanden.

    Wenn physikalisch kein 3G-Netz vorhanden ist, nützt auch das Buchen einer Option nichts!
    Sonst könnten sich die Netzbetreiber das Aufstellen von Funktürmen sparen, die Kunden brauchen ja nur eine Option buchen und schon ist 3G(UMTS) da. Von den Milliarden, die sie dadurch sparen, nehme ich 1%.

    Was mich aber erschreckt ist die Tatsache, dass man bei Congstar vermutlich nicht weiß, dass Empfangsgeräte erkennen müssen, welche Netze zur Verfügung stehen und dies auch anzeigen.

    Das hat nichts mit den "Balken" auf dem Handy zu tun, die man sieht, wenn man über eine SIM eingeloggt ist.

    Auch ohne eine SIM zeigt ein Router alle verfügbaren Netze an, unabhängig davon ob man überhaupt eine SIM für dieses Netz hat, geschweige denn eine Option.
  • DonTomato schrieb:

    Ich kenne jetzt nicht wirklich den Hintergrund aber mein Android Smartphone zeigt mir auch ohne aktive Datenverbindung das Netz an (4G, 3G, H+, Edge...). Und diese Angabe stimmt 100℅.
    Steht da Edge, ist auch nur Edge verfügbar. Schalte ich die Datenverbindung an, wird da kein 3G draus... Das kann man schon mit Gewissheit sagen
    Danke!
    Genau das war in dem anderen Thread der Punkt.
    Ich reise viel (vor allem Neu-Neuland) und bekomme ausschließlich EDGE im "besten" UMTS-Netz.

    Also Lösung wurde mir geraten, eine Option zu buchen, da ich ohne Option kein UMTS, oder überhaupt Daten bekomme.
    Allerdings werde ich doch keine Daten-Option buchen, wenn UMTS nicht vorhanden ist und LTE gesperrt ist.
    Nur für EDGE buche ich keine Option! Da nutze ich ein anderes Netz und eine andere SIM mit UMTS+LTE!

    Somit bleiben für Congstar 0€. Den "Optionspreis" gebe ich lieber einem Anbieter mit UMTS und LTE.
  • Tobias schrieb:

    woher weißt du, dass diese Angabe immer zu 100 % stimmt?
    Ich bin zwar nicht DonTomato, er wird bestimmt noch selber antworten, trotzdem kann ich es mir nicht verkneifen....

    Irgendwas läuft hier schief.
    Langsam glaube ich, man will uns hier ver...albern. Oder kennt Ihr Euch mit Technik abseits von Congstar wirklich so schlecht aus?
    In jedem Handy, Smartphone, Router....... ist Empfangstechnik (ein Transceiver) eingebaut. Der wird benötigt, um die gesendeten Signale zu entschlüsseln und funktioniert in etwa so wie unsere Ohren, mal vereinfacht gesagt.
    Wenn der Transceiver (Empfänger) etwas hört, ist etwas da. Wenn er nichts hört, ist nichts da.

    Wenn der Empfänger von der Telekom nur 2G und LTE hört, ist auch nur 2G und 4G von der Telekom da.
    So ein Empfänger funktioniert auch mit anderen Netzen und Netzbetreibern, sonst müsste man für jeden Netzbetreiber/Provider/Tarif ein anderes Telefon kaufen.
    Deswegen sieht man auch alle Netze. Sonst könnte man gar nicht im Ausland roamen, auch da muss der Empfänger die Netze sehen können.

    Zu den 100%...... Wenn schon der Empfänger kein 3G von Congstar/Telekom "hört", kann er es auch nicht an die SIM zur "Entschlüsselung" weiterreichen. Sollte der Empfänger ein zu schwaches Empfangsteil haben, ein anderer aber ein besseres und damit gaaaaanz schwaches Congstar-3G empfangen können, reicht das dann bestimmt nicht aus, um das Netz auch zu nutzen!

    Erst wenn der Empfänger überhaupt etwas empfangen kann, kommt die SIM ins Spiel. Hier kann man dann ablesen (die berühmten Balken), wie stark/bzw. nutzbar das Netz ist.


    Tobias schrieb:

    wenn du dir sicher bist, dass dir eine Option keinen Mehrwert bringt, dann solltest du auch keine buchen
    Habe ich ja auch nicht. Seit Jahren nicht. Natürlich nicht.
    Nur wurde mir eben von euch gesagt, ich könne kein 3G empfangen, weil ich keine Option gebucht habe.
    Bitte beachtet, dass nicht jeder Congstarkunde auch völlig ahnungslos in Mobilfunktechnik ist.

    Tobias schrieb:

    Was genau ist nun noch das Anliegen?
    Das steht im Post 1 ganz am Anfang.