Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Karte gesperrt trotz Guthaben i.H.v. 23€

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    So geht Congstar mit seinen Kunden um:

    Ich habe 30€ Guthaben aus 3 Kundenwerbungen auf meinem Kundenkonto XXXXXXX gutgeschrieben bekommen. Also sind 30€ Guthaben da, ich habe für 7€ die Allnet Flat mit SMS für 4€ sowie 500Mb für 3€ gebucht, hat 3 Tage funktioniert, anschliessend wird meine SIM Karte gesperrt und deaktiviert, ganz ohne Meldung usw. Wenn mein Konto doch 30€ Guthaben aufweist, die ich mir als Werber auch genau so gut auszahlen lassen konnte, dann kann ich doch für mein Geld sowie gebuchter Option telefonieren.
    Das ist bei Ihrem Verein anscheinend nicht der Fall. Sie sperren meine SIM Karte und sacken sich das Restguthaben einfach so ein.
    Ihr Kunden service ist unterirdisch, Ihr Verhalten inakzeptabel. 30€ sind 30€ Guthaben, vorhanden und genutzt.
    Oder erwarten Sie etwa dass ich weiteres Geld auflade, obwohl 30€ bzw, 23€ noch vorhanden waren?!
    Eine Kündigung, schriftlich mit Nennung des Grundes habe ich nicht erhalten. Das ist kein Service, sondern BETRUG.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schlingo () aus folgendem Grund:
    Kundennummer unkenntlich gemacht; bitte keine persönlichen Daten öffentlich posten

  • Daniel71 schrieb:

    meine SIM Karte gesperrt und deaktiviert, ganz ohne Meldung usw.
    Hallo Daniel,

    das glaube ich nicht, Tim. Hier werden keine Karten ohne Benachrichtigung deaktiviert. Wie alt ist denn die Karte? Wann hast Du zuletzt aufgeladen? (Nicht nur bei Congstar) ist es üblich, dass Prepaid-Karten aufgrund Inaktivität deaktiviert werden, wenn innerhalb einer bestimmten Zeit keine Aufladung erfolgt. Hier sind das 15 Monate. Selbstverständlich erhältst Du rechtzeitig vorher (ca. 6-8 Wochen) sowohl eine SMS als auch eine E-Mail an die in Deinem Kundenkonto angegebene E-Mail-Adresse. Dazu heißt es in den Allgemeine Geschäftsbedingungen congstar Prepaid unter Punkt 14.2:

    Congstar schrieb:

    Das Vertragsverhältnis kann [...] durch congstar mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Eine Kündigung muss in Textform (z. B. per Brief, Fax oder E-Mail) erfolgen.
    Den AGB hast Du bei der Annahme des Vertrages zugestimmt. Das ist übrigens völlig unabhängig von

    Daniel71 schrieb:

    Ich habe 30€ Guthaben aus 3 Kundenwerbungen
    Beachte bei einer evtl. Kündigung auch Punkt 14.3:

    Congstar schrieb:

    Nach der Kündigung wird ein eventuell bestehendes Restguthaben bei endgültiger Deaktivierung der Karte erstattet. Dem Kunden unentgeltlich überlassenes Guthaben (geschenktes Guthaben) wird nicht erstattet.

    Daniel71 schrieb:

    Eine Kündigung, schriftlich mit Nennung des Grundes habe ich nicht erhalten. Das ist kein Service, sondern BETRUG.
    Mit solchen unbewiesenen Vorwürfen solltest Du Dich zurückhalten. Der Schuss könnte sonst leicht nach hinten los gehen.

    Ich habe übrigens Deine Kundennummer unkenntlich gemacht. Bitte zu Deinem eigenen Schutz keine persönlichen Daten öffentlich posten. Trage doch bitte, falls noch nicht vorhanden, Deine Kundendaten in Dein Profil im Abschnitt ich bei congstar ein, dann können die Support-MA in Dein Kundenkonto schauen. Keine Angst, diese Angaben sind für normale Mitglieder nicht sichtbar. Eine gewisse Zeit lang kann eine deaktivierte Karte wieder reaktiviert werden.

    Gruß Ingo
  • Hallo @Daniel71,

    ich denke, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Eine Prepaid SIM-Karte muss unabhängig vom bestehenden Guthaben alle 15 Monate mindestens einmal aufgeladen werden. Ansonsten wird die Karte bei uns deaktiviert. Wir haben uns diesbezüglich auch per E-Mail bei dir gemeldet und dich darum gebeten das Guthaben aufzuladen.

    Ich habe darüber hinaus gerade gesehen, dass du dich heute im Service Chat gemeldet hast. Es hat anschließend eine interne Weiterleitung stattgefunden, damit deine Karte reaktiviert wird. Nach der Reaktivierung kannst du die Karte wieder normal nutzen :) .

    Wenn du grundsätzlich nicht alle 15 Monate aufladen möchtest, kann ich dir zudem einen Tarifwechsel in den "congstar wie ich will flex Tarif" empfehlen. Hier ist keine Aufladung des Guthabens notwendig. Du erhälst monatlich eine Rechnung, bei dem der Betrag von deinem Bankkonto abgebucht wird. Alle Informationen zum Tarif findest du hier. Der Wechsel kann nach der Reaktivierung eingestellt werden. Am besten meldest du dich dann bei uns, wenn Interesse besteht.

    Ich hoffe, dass so alles verständlich erklärt wurde. Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne nochmal melden :) .

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

    Gruß Usman
  • Hallo USman,

    ich habe 3 Kunden für die Prämie geworben, daher waren reguläre 30€ zum Zeitpunkt auf meinem Guthabenkonto. Das ist kein GESCHENK sondern die faire Prämie für meine Leistung, für CONGSTAR 3 Kunden zu werben. Da steht auch kein Geschenk sondern Punkt 6.Guthaben aufgeladen.
    Da ich keine Abschalt e-Mail erhalten habe und mein Konto 30€ Guthaben bei der Buchung meiner o.g. Flats aufwies, sollte dies geklärt werden, ich habe kein Problem damit, aufzuladen, auch nicht per SEPA Mandat, allerdings hatte ich nach vor kurzem gebuchten Flats noch 23€ Guthaben, die jetzt verschwunden sind und die Karte heute morgen einfach abgeschaltet.

    Und da ich anscheinend ein Präzedenzfall bin, dessen Guthaben verschwindet, werde ich bis zur Klärung nichts aufladen. Ich stehe nun ohne Telefon da, das Geld ist weg und ich darf betteln?! Das sehe ich anders.
    Auf meinem Screenshot steht GUTHABEN 3 x 10€ = 30€ bzw. 23€ nach Buchung und kein Geschenkguthaben.
    Wenn ich mein Guthaben i.H.v 23€ nicht nutzen kann geht das ganze zum Anwalt.
  • Daniel71 schrieb:

    waren reguläre 30€ zum Zeitpunkt auf meinem Guthabenkonto.
    Hallo Daniel,

    wie ich oben bereits schrieb, spielt das Guthaben keine Rolle. Entscheidend ist, dass Du Prepaid-Karten mindestens alle 15 Monate aufladen musst, völlig unabhängig vom Guthaben.

    Daniel71 schrieb:

    Das ist kein GESCHENK
    Doch, selbstverständlich. Geschenk ist alles, was Du nicht selbst aufgeladen, sondern von Congstar bekommen hast.

    Daniel71 schrieb:

    Da ich keine Abschalt e-Mail erhalten habe [...] und die Karte heute morgen einfach abgeschaltet.
    Ich bleibe dabei, dass ich das bis zum Beweis des Gegenteils bezweifele.

    Daniel71 schrieb:

    da ich anscheinend ein Präzedenzfall bin, dessen Guthaben verschwindet
    Wie kommst Du darauf?

    Daniel71 schrieb:

    werde ich bis zur Klärung nichts aufladen
    Ok, das ist Deine Entscheidung.

    Daniel71 schrieb:

    Wenn ich mein Guthaben i.H.v 23€ nicht nutzen kann geht das ganze zum Anwalt.
    Auch das ist Deine Entscheidung. Ich wünsche Dir viel Spaß dabei. Ich persönlich sehe die Erfolgschancen aus verschiedenen Gründen nahe null.

    Gruß Ingo
  • Hallo Usman,
    da ich auf das Telefon angewiesen bin, bin ich einverstanden, deine e-Mail hatte ich bereits beantwortet. Kann aber immer noch nicht telefonieren, Karte ist deaktiviert, trotz gebuchter ALLNET-Flat @500 Mb, vom 02.10.2019. Aufladen kann ich daher auch nicht. Verstehe einfach nicht warum man mir einfach die SIM Karte trotz gebuchter Optionen einfach deaktiviert.
    Es waren schliesslich noch 23€ vorhanden. Ganz ehrlich, damit vergrault man sich die Kunden. Das ist nicht das, was ich an Service erwarte. Wieviel Geld muss denn geladen werden, damit man nicht einfach so abgeschaltet wird?
    Mein O2 Vertrag endete am 01.10.19, als ich die 3 Interssenten im August an Congstar vermittelt hatte, wusste ich nichts von der 10€ / erfolgreiche Werbung. Es hatte mich überrascht und ich hatte gehofft, dass der Service besser ist als bei Telefonica. Mittlerweile bin ich aufgrund dieser Abschaltung alles andere als begeistert, da ich für die Leistungen vorbezahlt habe, auch wenn es aus meinen 30€ Guthaben war.
    Schliesslich würde sich jeder, der Guthaben auf seiner Karte hat, aufregen, wenn man Morgens aufwacht, das Handy tut´s nicht mehr und das Guthaben ist auch weg. Besonders wenn man darauf angewiesen ist.
  • Daniel71 schrieb:

    Verstehe einfach nicht warum man mir einfach die SIM Karte trotz gebuchter Optionen einfach deaktiviert.
    Es waren schliesslich noch 23€ vorhanden. [...] Wieviel Geld muss denn geladen werden, damit man nicht einfach so abgeschaltet wird?
    Hallo Daniel,

    ganz ehrlich: liest Du denn überhaupt die Antworten, die Du bekommst? Ich habe alle Fragen oben mehrfach klar und eindeutig beantwortet. Du musst nur aufmerksam lesen. Was genau verstehst Du daran nicht? Möchtest Du Dich hier nur ausweinen, oder verstehen, was warum passiert ist und eine Lösung dafür?

    Gruß Ingo
  • Hallo @Daniel71,

    deine Karte wurde wieder reaktiviert und es wird im Laufe des Tages alles so eingehalten wie in meiner E-Mail besprochen. Ich habe die Kopie meiner E-Mail gerade aus deinem Beitrag gelöscht, da diese eine persönliche Kulanz von mir enthielt.

    Auf deine E-Mail habe ich zudem auch gerade geantwortet :) .

    Gruß Usman
  • Hi @Daniel71,

    ich bin auf der Seite Reclabox, die nach eigenen Angaben Verbraucherschutz betreibt, auf deine Beschwerde zum Thema hier im Forum gestoßen. Da Reclabox Unternehmen nur auf Beschwerden antworten lässt, wenn sie sich (kostenpflichtig) mit einem Vertrag an diesen Dienstleister binden, möchte ich dir lieber hier antworten :) .

    Mein Kollege Usman hat, so ich das sehe kann, sowohl deine Karte reaktiviert, als auch das Guthaben für dich wiederhergestellt. Genau wie gewünscht. Gibt es etwas, das nicht zu deiner Zufriedenheit gelöst wurde? Dann biete ich gerne meine Hilfe an :saint: .

    Bitte beachte außerdem, dass nicht alle Nutzer des Forums auch für congstar arbeiten - du schreibst in der Beschwerde vom Fachpersonal S. - Ich danke, dass du damit den lieben schlingo meinst - er ist wie du Nutzer des Forums, nicht bei congstar angestellt und damit völlig frei in dem was er schreibt :thumbup: .

    Gruß Max
  • Max S. schrieb:

    Ich danke, dass du damit den lieben schlingo meinst - er ist wie du Nutzer des Forums, nicht bei congstar angestellt und damit völlig frei in dem was er schreibt
    Hallo Max :)

    danke, genau so ist es. Ich wüsste jetzt auch nicht, was an meiner dort zitierten Aussage verhöhnend sein sollte (ich finde übrigens im Gegenteil das Beharren auf den Positionen trotz mehrfacher Erklärungen des Sachverhaltes unverschämt). Es steht einfach Aussage gegen Aussage, und in diesem Fall glaube ich Euch mehr. Wie oft hatten wir schon den Fall, dass die E-Mail z.B. im Spamfilter gelandet ist.

    Ich wüsste auch nicht, was an meinen anderen Aussagen falsch sein sollte. Ich finde es eher bezeichnend, sich an eine solche dubiose Seite zu wenden, die übrigens aber auch nicht das geringste mit der deutschen Verbraucherzentrale zu tun hat, sondern einer kommerziellen LLC aus den USA gehört.

    Gruß Ingo
  • Neu

    Hey hamsterbacke,

    du hast die Info am 22.08.19 auf deine hinterlegte E-Mail-Adresse bekommen, dass du aufladen sollst, sonst wird die Karte gekündigt. Bitte kontrolliere in deinem meincongstar Kundencenter ob die E-Mail-Adresse aktuell ist.

    Ich habe die Karte wieder reaktiviert und das Restguthaben (aufgerundet) wieder auf die Karte geladen, du musst also nicht wieder aufladen, die Karte bleibt nun weitere 15 Monate aktiv. Bei jeder weiteren Aufladung erneuern sich diese 15 Monate. Sobald deine karte wieder aktiv ist, bekommst du eine E-Mail/SMS.

    MFG
    Mario J.
  • Neu

    hamsterbacke schrieb:

    vielen Dank für die Reaktivierung!

    [...] ich habe nur diese
    E-Mail unter den anderen E-Mails übersehen.

    Denn die Kündigung zum 11.10.019 kam tatsächlich am 22.08.2019 an.
    Hallo :)

    ich möchte es nicht bei dem Like für Deine Antwort belassen. Ich finde es sehr beruhigend und schön zu lesen, dass es im Gegensatz zu @Daniel71 auch anders geht. Fehler passieren jedem, das ist menschlich. Dazu zu stehen zeigt wahre Größe. Das ist mehr als ein :thumbsup: wert. Viel Freude noch bei Congstar und hier im Forum :)

    Gruß Ingo