• Nach Kündigung keine Auszahlung des Restguthabens

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Nach Prepaid kündigung zurecht wie man liesst bei diesem miserablen service.
    Jedenfalls würde das Restguthaben trotzt hinterlegter Bankverbindung nicht zurückgezahlt :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: .

    Frage mich ob das bei Congstar system hat weil ich keinesfalls einzelfall bin.
    Übrigens auch der zweite Prepaid vertrag *entfernt* würde gekündigt und hier ist auch das Guthaben fällig.


    Lassen sie mich noch eins sagen auch wenn sie das zigmal immerwieder hören.
    Wer mit seinen Kunden so Miss umgeht und vom Kunden erwartet das er ständig seinem geld hinterher rennt braucht sich nicht wundern wenn sie alle weg rennen solche kehren auch nie wieder zurück.


    Also mit viel Bitte und Bittere Sahne Obendrauf so lächerlich auch das ist .
    Wann wird mein restliches guthaben zurück überwiesen?????

    Warum ist dies nicht bereits geschehen ????
    Warum muss man sich bei ihrem Unternehmen ständig wegen fehl buchungen beschweren???

    Hab echt keinen Ner. mehr mich mit solchen unterirdischen Amateuren auseinanderzusetzen ihr seit nicht mal fähig einem tarif zu monatsende inerhalb von 3 tagen umzustellen.
    Ohne denn kunden kompletten Monat in der Umstellzeit zu berechnen ..
    Bitte u. baldige Aufklärung noch in diese. Quartal

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zyrous ()

  • Irdinirdin schrieb:

    Hab echt keinen Ner. mehr mich mit solchen unterirdischen Amateuren auseinanderzusetzen
    Guten Abend,

    netter Versuch!

    Auseinaderzusetzen schreibt man schon lange nicht mehr so.
    Auseinander zu setzen wäre richtig.
    Ansonsten gibst Du Dir Mühe, Fallen zu stellen. Auch Trapper?
    ;)

    Weißt Du, ich habe da so komische Fantasien!
    Hätte ich früher einer Polizistin einen Brief geschrieben, in dem
    ich ihr geschrieben hätte, mich doch im Zweifelsfall festzunehmen,
    dann hätte sich kein Mensch etwas dabei gedacht!

    Schreibe ich heute eine Polizistin an mit:
    „Sie können mich gerne fest nehmen!“ habe ich ein ganz komisches
    Kopfkino laufen!
  • ich muss mich hier nicht rechtfertigen für meine rechtschreibfehler.
    Ebenso wenig von irgend welchen Congstar Sympathisanten belehren die meinen es besser zu wissen.

    Wenn sie zu dem Thema nichts konstruktives betragen können unterlassen sie sinnlose Kommentare.

    Es geht hier um die oben beschriebene Fehleistung des Congstar Unternehmen.


    Wer noch weitere Rechtschreibfehler findet darf sie gern für sich behalten...
  • Entschuldigung!

    Wenn ich etwas nicht mag, dann sind es Besserwisser und Klugscheißer!

    Ich bin kein Congstar-Sympathisant, wenngleich zufriedener Kunde!

    Deine Rechtschreibfehler interessieren einen toten Sheriff, auch ich habe
    mir heute einen groben Fehler geleistet.

    Danach beurteile ich nicht die Mitmenschen.

    Da wo ich herkomme ist ganz unten, quasi wo die Ameisen am Laternenpfahl
    pinkeln und ich habe mit den verschiedensten Menschen zu tun gehabt.

    Ich weiß was es heißt, mit sehr wenig Geld auszukommen.

    Also selbst wenn es sich bei Dir um minimale Beträge handeln sollte weiß ich,
    was das bisschen Geld bedeutet.

    Ich denke, Congstar wird Dir hier eine erklärende Antwort geben können.

    Und hör auf mit dem schlechten Deutsch!

    Du willst mein Vulgarisch nicht lesen!

    ;)
  • ich check einfach nicht was bei dir falsch läuft.
    Kann es sein das du anders gepolt bist???
    Ist es so schwer zu verstehen????
    Ich habe dir doch oben geschrieben wenn du zum beitrag nichts konstruktives betragen kannst
    Das es keinen sinn macht weiter zu schreiben!!!
    Übrigens wie kleinlich die beträge sind tut hier zu sache nichts. Recht bleibt recht und
    Kleinvieh macht auch miss.
  • Nun der Thread ist ja sehr emotional und ich hoffe was konstruktives bei zu tragen. Damit das Support Team auf die Vertragsdaten zugreifen kann wurden hoffentlich im Profil die Kundendaten hinterlegt. Außerdem entnehme ich dem Thread wenig Fakten, es wäre halt gut gewesen z.B. zu schreiben " Seit Mitte März 2020 ist mein Vertrag gekündigt und nun seit 8 Wochen warte ich auf mein Geld." Dann wäre der Ärger leichter nachvollziehbar. Allgemein gilt das nach der Abrechnung bzw. dem Ende eines Vertrages es ca. 14 Tage dauert bis eine Rückzahlung erfolgt (so konnte ich dies zumindest aus anderen Beiträgen heraus lesen). Sollte also der Vertrag erst seit wenigen Tagen gekündigt sein habe einfach noch ein wenig Geduld.
  • Hallo Irdinirdin.

    Irdinirdin schrieb:

    Hab echt keinen Ner. mehr mich mit solchen unterirdischen Amateuren auseinanderzusetzen ihr seit nicht mal fähig einem tarif zu monatsende inerhalb von 3 tagen umzustellen.
    Zuerst möchte ich dich bitten deinen Ton anzupassen. Bei allen Verständnis, beleidigen lassen müssen wir uns nicht.

    In einem Kundenkonto war keine Bankverbindung hinterlegt, deswegen wurden die 1,82 € noch nicht ausgezahlt. Das habe ich aber nun veranlasst.
    Im anderen Kundenkonto sind 3,18 € nach der Rufnummerportierung verbleiben, die Auszahlung habe ich ebenfalls veranlasst.
    Die Auszahlung braucht etwa 14 Tage.

    Gruß Steffi
  • Irdinirdin schrieb:

    Nach Prepaid kündigung zurecht wie man liesst bei diesem miserablen service.
    Was war denn miserabel? Du kündigst weil du irgendwo gelesen hast das der Service miserabel ist? :D
    Ganz ehrlich der Service ist nicht miserabel. Hier wird auch Hilfe an Feiertagen und Sonntagen geleistet. Was soll daran miserabel sein?
    Hast du konkrete Beweise?

    Dein Anliegen wurde auch recht schnell gelöst. Was war daran miserabel?
    Ich würde sagen deine Kontoführung (fehlende Kontonummer) war miserabel. :D
  • Was sie und hier einige congstar sympathisanten die sich ständig mit irgendwelchen nicht konstruktiven kommentaren dazwischen melden. Meinen es besser zu wissen und ständige congstar fehler geradebügeln wollen auf kosten ehrlicher kunden indem sie ständig neue ausreden finden.

    Ihr werdet es nie verstehen kunden lassen sich nicht so an der Nase herumführen.
    ***genau diese Miss art hat mich letzendlich dazu gebracht beide verträge zu kündigen unterste schublade###

    Was an diesem Service support miss ist sehen und beweisen sie es bei jedem neuen thread neu.

    selbst wollen es aber nicht war haben und schieben alle fehler ihren kunden zu.
    Ich kann von mir nur behaupten Gott seit dank richtige entscheidung alle verträge bei Amatuer verein Congstar gekündigt.

    Leute Ausreden gibt es wie Sand am mehr
    meine Bankverbindung war und ist wohl von anfang an hinterlegt..
    Selbst in dem kündigungsschreiben hinterlegt und drauf hingewissen und ihr papenheimer steffi +flosse08 ihr wollt es beser wissen.

    Beweise kann ich gern hier reinstellen
    aber mal ehrlich wieviele kunden wollen sie so noch an der nase herumführen.


    Auszahlung benötigt bis 14tage, bankverbindung nicht hinterlegt, Lte option 1 monat umstellung,
    Email nicht eingegangen, fehler im system,
    verschwundenes guthaben, deaktivieren der sim trotz vorhandenen guthaben.
    Habe ich noch was vergessen ????
    ach ja sie hinken anderen anbietern jahre hinterher was es service angeht



    Im diessen sinne schönen Tage noch und schauen sie das sie das restliche guthaben zurücküberweissen ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Irdinirdin () aus folgendem Grund:
    Tippfehler statt u ü eingegeben

  • Dark Horse schrieb:

    Auseinaderzusetzen schreibt man schon lange nicht mehr so.
    Auseinander zu setzen wäre richtig.
    Also das gehört zwar wirklich nicht hierher, aber es tut so weh, dass ich es einfach kommentieren muss.
    Natürlich schreibt man den Infinitiv mit zu von auseinandersetzen noch immer genau so, nämlich auseinanderzusetzen.

    Bevor man die Rechtschreibung eines anderen korrigiert, sollte man in den Duden schauen, wenn man der deutschen Rechtschreibung nicht zu 100% mächtig ist.

    Das heutige aus Unkenntnis aus ein ander schreiben (oder noch schlimmer aus-ein-ander-schreiben) (richtig: auseinanderschreiben) tut einfach weh. Deutsch ist so eine schwere Sprache, schwer aber schön.
  • Irdinirdin schrieb:

    Was sie und hier einige congstar sympathisanten die sich ständig mit irgendwelchen nicht konstruktiven kommentaren dazwischen melden. Meinen es besser zu wissen und ständige congstar fehler geradebügeln wollen auf kosten ehrlicher kunden indem sie ständig neue ausreden finden.

    Ihr werdet es nie verstehen kunden lassen sich nicht so an der Nase herumführen.
    ***genau diese Miss art hat mich letzendlich dazu gebracht beide verträge zu kündigen unterste schublade###

    Was an diesem Service support miss ist sehen und beweisen sie es bei jedem neuen thread neu.

    selbst wollen es aber nicht war haben und schieben alle fehler ihren kunden zu.
    Ich kann von mir nur behaupten Gott seit dank richtige entscheidung alle verträge bei Amatuer verein Congstar gekündigt.

    Leute Ausreden gibt es wie Sand am mehr
    meine Bankverbindung war und ist wohl von anfang an hinterlegt..
    Selbst in dem kündigungsschreiben hinterlegt und drauf hingewissen und ihr papenheimer steffi +flosse08 ihr wollt es beser wissen.

    Beweise kann ich gern hier reinstellen
    aber mal ehrlich wieviele kunden wollen sie so noch an der nase herümführen.


    Auszahlung benötigt bis 14tage, bankverbindung nicht hinterlegt, Lte option 1 monat umstellung,
    Email nicht eingegangen, fehler im system,
    verschwundenes guthaben, deaktivieren der sim trotz vorhandenen guthaben.
    Habe ich noch was vergessen ????
    ach ja sie hinken anderen anbietern jahre hinterher was es service angeht



    Im diessen sinne schönen Tage noch und schauen sie das sie das restliche guthaben zurücküberweissen ...
    Da scheint der Pappenheimer wohl auch vergessen zu haben sein Prepaid Konto rechtzeitig aufzuladen bevor die 18 (?) Monate ohne aufladen rum waren. :D
  • Na vergessen villeicht aufgrund des vorhandenen guthabens.

    Es wäre villeicht so wie bei anderen anbietern nur recht wenn der kunde statt 15€ auch mal 2,50€ aufladen könnte damit die laufzeit verlängert wird.
    Damit sich bei älteren Herrschaften die wenig telefonieren nicht soviel guthaben aufbaut.

    Mit älteren Herrschaften meine ich unsere Omas,Opas usw.

    Frage an die runde warum ist das bei jedem billigheimer möglich und bei Congstar nicht wo doch Congstar so ein Super Support hat ...
  • Irdinirdin schrieb:

    Na vergessen villeicht aufgrund des vorhandenen guthabens.

    Es wäre villeicht so wie bei anderen anbietern nur recht wenn der kunde statt 15€ auch mal 2,50€ aufladen könnte damit die laufzeit verlängert wird.
    Damit sich bei älteren Herrschaften die wenig telefonieren nicht soviel guthaben aufbaut.

    Mit älteren Herrschaften meine ich unsere Omas,Opas usw.

    Frage an die runde warum ist das bei jedem billigheimer möglich und bei Congstar nicht wo doch Congstar so ein Super Support hat ...
    Das sind halt die Bedingungen von Congstar die man vor Abschluss auch zu lesen bekommt. So zumindest meine Erfahrung als ich mit Prepaid bei Congstar angefangen habe.
    Man muss sich ja auch nicht drauf einlassen wenn Sie einem nicht gefallen.
  • Alex_DE schrieb:

    Was würde theoretisch passieren, wenn ein Prepaid Kunde eine Überweisung an Congstar tätigt mit einen Betrag von zb. 2,50€?
    Hm. Ich denke mal, dann werden 2,50€ auf dem Congstar von Congstar eingehen.
    Das wird sicher irgendwie verbucht. Als Spende oder großzügige Zuwendung vielleicht. ;)

    Verantwortlich für Überweisungen ist der Überweisende. Man kann dem Empfänger nicht vorschreiben, was er mit Geldeingängen auf seinem Konto machen soll.

    (Gut, Behörden (FA) können das. Dies steht aber auf einem anderen Blatt.)

    Alex_DE schrieb:

    Als Verwendungszweck natürlich seine Handynummer angibt?!
    Früher gab es das glaube ich sogar mal. Bei meinem Provider ging das sogar bis vor wenigen Wochen. Man konnte auch 1 Cent aufladen.

    Aber soviel ich weiß, bietet dies Congstar nicht mehr an. Also werden sie es wohl als Zuwendung verbuchen. Oder?
    Ich bin gespannt, was die Supporter antworten.

    Alex_DE schrieb:

    Meint ihr das das Geld gutgeschrieben wird?
    Ich denke eher nicht.
    Du überweist halt einfach Geld und der Empfänger freut sich.
  • Flosse08 schrieb:

    So einfach stell ich mir das nicht vor da der Empfänger sehr wohl für das zu unrecht überwiesene Geld generell verantwortlich ist. Wenn es nicht zugewiesen werden kann dann wird es wohl zurück überwiesen, gehe ich mal von aus.
    Ich habe mir von einen VF CY Digital Kunde sagen lassen, das es dort funktioniert. Eine Zuordnung wäre ja anhand der Telefonnummer im Verwendungszweck auch hier möglich ( theoretisch ). Ob es praktisch gemacht wird, ist eine andere Frage :)
  • Flosse08 schrieb:

    So einfach stell ich mir das nicht vor da der Empfänger sehr wohl für das zu unrecht überwiesene Geld generell verantwortlich ist.
    Das Geld wurde doch nicht zu unrecht überwiesen.
    Der Sender hat es aus freiem Willen getan.
    Es war der Wunsch des Absenders, Geld zu schicken!
    Der Empfänger hat den Sender nicht dazu aufgefordert und auch nicht mit irgendwelchen Vergünstigungen gelockt.
    Der Empfänger hat das Geld ja auch nicht z.Bsp. per Lastschrift eingezogen. Das wäre etwas anderes.

    Nein, es war der Wunsch des Absenders mit folgender Tat, dem Empfänger Geld zu senden.


    Der Sender hat Geld geschickt und freundlicherweise seine Handynummer dazugeschrieben, damit er weiß, wen der Empfänger in seine Abenddankesgebete einschließen darf. Und fertig.

    Flosse08 schrieb:

    Wenn es nicht zugewiesen werden kann dann wird es wohl zurück überwiesen, gehe ich mal von aus.
    Warum?

    Und selbst wenn, würde ich es akzeptieren, wenn eine Bearbeitungspauschale von 14,95€ aufgeschlagen wird.
    Schließlich kann dieser Vorgang nicht automatisch durchgeführt werden.

    Allerdings bin ich mir auch sicher, dass auf Anfrage und nach Prüfung das Geld zurücküberwiesen wird. Aber nicht einfach so. Warum auch?!
    Jeder freut sich doch, wenn er etwas geschenkt bekommt.


    Und die Option per eigener Überweisung beliebiger Beträge aufzuladen gibt es nicht. Also kann das nur ein Geschenk sein. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ohneLTE ()