Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Drittanbietersperre einrichten

    Liebes Forum,

    ein Fernsehbeitrag vor ein paar Tagen empfahl, eine Sperre für Drittanbieter einzurichten. Sie berichteten über eine perfide Masche, indem mit dem Wegdrücken eines Werbefensters ein Link zur Akzeptanz eines Abos führe. Der User bekäme davon nichts mit. Erst in der Rechnung sähe man, dass man ein Produkt erwarb.

    Meine Frage lautet: Wieso bekommt der User nichts mit? Man müsste doch eigentlich eine Auftragsbestätigung bekommen?

    Für Eure Antwort danke ich im Voraus.

    Viele Grüße
    Marlane
  • Hilfreichste Antwort:

  • Das Problem ist, wenn ich einen Drittanbieter installieren möchte, muss ich dann jedesmal das Kundencenter/Chat kontaktieren, um zu entsperren und anschließend wieder sperren?
    Hallo Marlane,
    da hast du Recht, mit einer Drittanbietersperre kannst du über die Mobilfunkrechnung nichts mehr im Play Store kaufen.
    Alternativ kannst du in deinem Google-Konto eine andere Zahlungsmethode hinterlegen (Kreditkarte, Paypal oder Aufladen über Geschenkkarten/Gutscheincodes).

    Wenn du die Abrechnung über die Mobilfunkrechnung weiterhin nutzen möchtest, musst du vor und nach dem Kauf die Sperre aufheben und wieder einrichten. Das geht mittlerweile über jeden unserer Kontaktkanäle und ganz einfach selbst auf meincongstar.de :thumbup: . Unsere Anleitung und FAQ zum Thema Drittanbietersperre findest du hier.

    Und warum geht man dann nicht den anderen Weg - wenn man als Provider tatsächlich nix von diesen Drittanbietern hat - und schaltet grundsätzlich erstmal diese Sperre, um seine Kunden zu schützen? Wer partout Drittanbieter in seinem Leben benötigt, wird sich das dann schon aktiv freischalten lassen. Ich gehe mal nicht davon aus, dass es kraft Gesetz vorgeschrieben ist, Drittanbietern Tür und Tor zu öffnen. Wäre nett, wenn ihr mir das kurz beantworten könntet.

    Hallo anemonecity,
    tatsächlich ist der von Marlane angesprochene Fall der Grund. Wir müssen erstmal den Kunden die Möglichkeit geben über die Mobilfunkrechnung Käufe zu tätigen (z.B. eben im App Store). Man kann sich die Drittanbietersperre aber, wenn gewünscht, gern direkt bei Vertragsbegin einrichten. Wie da die gesetzlichen Vorgaben aussehen, kann ich dir leider nicht beantworten, tut mir leid.

    Gruß Bea

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von congstar () aus folgendem Grund:
    Hinweis zur Möglichkeit der Sperrung via meincongstar.de hinzugefügt

  • Alle Antworten:

  • Hi!

    Das die Nutzer keine Auftragsbestätigung erhalten ist relativ normal.

    Das Thema gibt es hier häufiger und wird es auch in Zukunft immer mal wieder geben.



    Wer von den Lesern würde hier unbedacht auf "Cookies annehmen" gehen, mit seinem Mobilen Gerät? ;)
    Findige Betrüger hatten in der Vergangenheit auch schon die Buttons zur Bestätigung mit einem unsichtbaren Banner verdeckt und entsprechend hatte man auf dem Mobilen Endgerät beim 1 antippen das Abo abgeschlossen und beim 2 mal dann die Cookies bestätigt.

    Hier noch ein Video, ebenfalls zum Thema Abzocke. Dabei geht es um eine Abzocke, wo der Nutzer eine Nachricht bzgl. einer Ikea Giftcard (Geschenkgutschein) erhält. Tatsächlich ist es eine Abofalle.

    youtu.be/ijYhle13F_c

    Hier noch weitere Infos zum Thema Abofallen im allgemeinen: congstar.de/hilfe-service/drittanbietersperre-abofalle/

    Eine Drittanbietersperre kann bei Congstar über Congstar-Chat.de eingerichtet werden.

    Grüße.
  • Lieber Zyrous,

    herzlichen Dank für Deine Antwort und die Links.

    Vermutlich werde ich die Drittanbietersperre einrichten lassen müssen. Ich benutze ein paar bezahlte Apps, die ich über GooglePlayStore beziehe und über congstar bezahle. Ich muss mir dann wohl eine andere Zahlungsmodalität einfallen lassen.



    Viele Grüße
    Marlane
  • Hallo,

    ich habe den besagten Fernsehbeitrag auch gesehen: (Link entfernt, siehe Forenregeln. Kim S.)
    Die Frage für mich wäre eher, warum ich die Drittanbietersperre erst selbst aktiv schalten lassen muss und diese nicht von Beginn an erstmal aktiv sein kann? Mir ist natürlich schon klar, dass Telekommunikationsunternehmen und/oder Provider da schön aktiv mitverdienen.

    Ich habe vor einigen Tagen meine Handynummer zu einem neuen Anbieter portiert und so ziemlich als erste Tat eine Drittanbietersperre beantragt. Sehr positiv überrascht war ich dann, als die Mitteilung kam, dass diese grundsätzlich gesetzt wäre und ich nur die Aufhebung dieser Sperre formlos schriftlich mit einer Kopie meines Persos beantragen müsse. Auch gesperrt sind dort erstmal bestimmte teure Sonder- und 0900-Nummern.

    So würde es ja dann wohl auch gehen. Das nenne ich jedenfalls mal wirklichen konstruktiven Service am Kunden :)

    VG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kim S. ()

  • Hallo in die Runde,

    erstmal: Vielen Dank Zyrous für die ausführliche und korrekte Antwort. :thumbsup:

    Und Marlane: Du brauchst dir keine neue Zahlungsmodalität einfallen lassen, deine Verbindung zu Google Play wird nicht unterbrochen. Die Drittanbietersperre verhindert nur das Abschließen von neuen Drittanbieterverträgen. Es bleibt also alles so, wie es ist, nur dass keine neuen Sachen hinzukommen.

    Ich möchte übrigens im Hinblick auf das Posting von anemonecity ganz klar anmerken:
    congstar verdient nichts an den Drittanbieterverträgen. Ich habe den Bericht auch gesehen und diese Aussage wird da ohne jeglichen Nachweis oder Quelle in den Raum gestellt. Ich persönlich halte viel von den journalistischen Qualitäten der ARD, aber das war absolut nicht der Standard der sonstigen Berichterstattung. :thumbdown:
    Ja, es ist in meinen Augen wichtig, über solche unsauberen Verträge zu berichten, aber dann bitte vernünftig und mit belegbaren Fakten und Zahlen, damit die Leute sich darauf verlassen können.

    Gruß
    Kim S. :)
  • Hallo reglo,

    ich persönlich finde das schon sinnvoll auch bei Prepaid. Denn wöchentlich 5 Euro+ vom Guthaben verlieren, ist ja auch nicht das Wahre.
    Übrigens, wenn ich Geschäftsführerin wäre, dann wär deine Aussage sicherlich wahr, dass eine Weitergabe funktionieren sollte.
    So kann ich das nur aufnehmen, dass das von einem Kunden gewünscht ist. Wenn hier aber ein Thread ist, bleibt ein anderer Eindruck.

    LTE ist hier ein Dauerthema, kerzenhalter. Das wissen wir alle. Wenn du aber mal andere Vorschläge anschaust, wirst du sehen, dass wir andere Sachen durchaus umsetzen und das auch zügig.

    Gruß
    Kim S. :)
  • Kim S. schrieb:



    LTE ist hier ein Dauerthema, kerzenhalter. Das wissen wir alle. Wenn du aber mal andere Vorschläge anschaust, wirst du sehen, dass wir andere Sachen durchaus umsetzen und das auch zügig.

    Gruß
    Kim S. :)

    Aha, was denn? Die Provideranzeige? Minutenverbrauch in der App? LTE?

    kerzenhalter schrieb:


    NICHTS! :thumbdown:. Insofern ist das ganze Vorschlagerei-Gedöns Unsinn.



    Richtig, es bringt nichts.
  • Liebe Kim S.,


    ich würde gern auf Deinen Beitrag antworten, siehe eingefügten Text. Allerdings finde ich keinen Button zum Antworten.


    “Und Marlane: Du brauchst dir keine neue Zahlungsmodalität einfallen lassen, deine Verbindung zu Google Play wird nicht unterbrochen. Die Drittanbietersperre verhindert nur das Abschließen von neuen Drittanbieterverträgen. Es bleibt also alles so, wie es ist, nur dass keine neuen Sachen hinzukommen.“


    Das Problem ist, wenn ich einen Drittanbieter installieren möchte, muss ich dann jedesmal das Kundencenter/Chat kontaktieren, um zu entsperren und anschließend wieder sperren?

    Und wo finde ich einen Antwortbutton, wenn ich auf einen Beitrag antworten möchte?


    Herzliche Grüße
    Marlane



  • Liebe Kim S.,


    ich glaube, auf Eurem Forum antwortet man mit Zitat. Mein Beitrag von 13.39h hätte in etwa so aussehen müssen:

    Kim S. schrieb:

    [...]erstmal: Vielen Dank Zyrous für die ausführliche und korrekte Antwort.

    Kim S. schrieb:

    Und Marlane: Du brauchst dir keine neue Zahlungsmodalität einfallen lassen, deine Verbindung zu Google Play wird nicht unterbrochen. Die Drittanbietersperre verhindert nur das Abschließen von neuen Drittanbieterverträgen. Es bleibt also alles so, wie es ist, nur dass keine neuen Sachen hinzukommen.[...]
    Wenn es noch nicht korrekt ist, habt Nachsicht. Ich lerne noch, mich auf Eurem Forum zurechtzufinden.

    Viele Grüsse
    Marlane
  • anemonecity schrieb:

    ich habe den besagten Fernsehbeitrag auch gesehen: (Link entfernt, siehe Forenregeln. Kim S.)
    Liebe Kim S.,

    könntest du mir bitte kurz mitteilen, wo und gegen welchen Punkt ich mit meinem Link gegen gültige Forenregeln/Nutzungsbestimmungen verstoßen habe (finde den Punkt leider gerade nicht ?( )? Warum werden kritische Beiträge zensiert? Welche Links dürfen denn gesetzt werden? Fühlt ihr euch durch den ARD-Beitrag wirklich so auf die Füße getreten?
    Ich möchte übrigens im Hinblick auf das Posting von anemonecity ganz klar anmerken:
    congstar verdient nichts an den Drittanbieterverträgen.
    Habe ich das so geschrieben? Ich habe geschrieben, dass Telekommunikationsunternehmen und/oder Provider da schön aktiv mitverdienen. Mit keinem Wort habe ich diesbzgl. Congstar erwähnt. Fühlt man sich dennoch so sehr angesprochen, oder warum diese vehemente Verteidigungshaltung?

    Und warum geht man dann nicht den anderen Weg - wenn man als Provider tatsächlich nix von diesen Drittanbietern hat - und schaltet grundsätzlich erstmal diese Sperre, um seine Kunden zu schützen? Wer partout Drittanbieter in seinem Leben benötigt, wird sich das dann schon aktiv freischalten lassen. Ich gehe mal nicht davon aus, dass es kraft Gesetz vorgeschrieben ist, Drittanbietern Tür und Tor zu öffnen. Wäre nett, wenn ihr mir das kurz beantworten könntet.

    Danke und freundliche Grüße,
    Anemonecity
  • Marlene,

    wenn du auf Zitat gehst, dann kannst du einzeln markierte Absätze zitieren, oder einen ganzen Beitrag und so direkt antworten.

    Na ja, es haben ja auch schon mehr als 30 Leute LTE-Verbindung vorgeschlagen. Und passiert ist.......... Na?............
    NICHTS! :thumbdown:. Insofern ist das ganze Vorschlagerei-Gedöns Unsinn.

    Dir ist schon klar, dass die Telekom die Regeln bestimmt? Wenn, dann muss der Frust an die Telekom ausgelassen werden.

    Aha, was denn? Die Provideranzeige? Minutenverbrauch in der App? LTE?

    [INFO] Von congstar umgesetzte Kundenwünsche! (Update 20.09.2016)

    Habe
    ich das so geschrieben? Ich habe geschrieben, dass Telekommunikationsunternehmen und/oder Provider da schön aktiv mitverdienen. Mit keinem Wort habe ich diesbzgl. Congstar erwähnt. Fühlt man sich dennoch so sehr angesprochen, oder warum diese vehemente
    Verteidigungshaltung?

    Ja, das hast du. Da Congstar nunmal ein Telekommunikationsunternehmen ist, war die Antwort von Kim richtig.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zyrous ()

  • Das Problem ist, wenn ich einen Drittanbieter installieren möchte, muss ich dann jedesmal das Kundencenter/Chat kontaktieren, um zu entsperren und anschließend wieder sperren?
    Hallo Marlane,
    da hast du Recht, mit einer Drittanbietersperre kannst du über die Mobilfunkrechnung nichts mehr im Play Store kaufen.
    Alternativ kannst du in deinem Google-Konto eine andere Zahlungsmethode hinterlegen (Kreditkarte, Paypal oder Aufladen über Geschenkkarten/Gutscheincodes).

    Wenn du die Abrechnung über die Mobilfunkrechnung weiterhin nutzen möchtest, musst du vor und nach dem Kauf die Sperre aufheben und wieder einrichten. Das geht mittlerweile über jeden unserer Kontaktkanäle und ganz einfach selbst auf meincongstar.de :thumbup: . Unsere Anleitung und FAQ zum Thema Drittanbietersperre findest du hier.

    Und warum geht man dann nicht den anderen Weg - wenn man als Provider tatsächlich nix von diesen Drittanbietern hat - und schaltet grundsätzlich erstmal diese Sperre, um seine Kunden zu schützen? Wer partout Drittanbieter in seinem Leben benötigt, wird sich das dann schon aktiv freischalten lassen. Ich gehe mal nicht davon aus, dass es kraft Gesetz vorgeschrieben ist, Drittanbietern Tür und Tor zu öffnen. Wäre nett, wenn ihr mir das kurz beantworten könntet.

    Hallo anemonecity,
    tatsächlich ist der von Marlane angesprochene Fall der Grund. Wir müssen erstmal den Kunden die Möglichkeit geben über die Mobilfunkrechnung Käufe zu tätigen (z.B. eben im App Store). Man kann sich die Drittanbietersperre aber, wenn gewünscht, gern direkt bei Vertragsbegin einrichten. Wie da die gesetzlichen Vorgaben aussehen, kann ich dir leider nicht beantworten, tut mir leid.

    Gruß Bea

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von congstar () aus folgendem Grund:
    Hinweis zur Möglichkeit der Sperrung via meincongstar.de hinzugefügt