Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilfreichste Antwort:

  • ja, aber : ( Stand auch auf der Seite )








    Wichtiger Hinweis zur Wahlmöglichkeit eines alternativen Roaming-Anbieters
    ausblenden


    Zum 1. Juli 2014 hast du laut EU Verordnung über Roaming in öffentlichen Mobilfunknetzen in der Europäischen Union einschließlich Norwegen, Liechtenstein und Island die Möglichkeit, regulierte Mobilfunkdienste im EU-Ausland (Roaming) über einen alternativen Roaming-Anbieter zu nutzen.


    Du kannst also einen zusätzlichen Vertrag mit einem alternativen Roaming-Anbieter abschließen. Die Möglichkeit zu einem Wechsel zu oder zwischen alternativen Roaming-Anbietern besteht für dich jederzeit und ist kostenlos. Die Voraussetzung ist, dass dieser alternative Roaming-Anbieter einen gültigen Vertrag mit dem Netzbetreiber Telekom und congstar geschlossen hat.

    Aktuell gibt es jedoch keinen Anbieter, welcher den Service aRP anbietet und mit der Deutschen Telekom oder congstar einen gültigen Vertrag geschlossen hat. Sollte dieser Service bei einem Anbieter verfügbar sein, wird congstar dies entsprechend kommunizieren. congstar selber wird voraussichtlich keine Services als aRP oder LBO anbieten.

    Bei der Wahl des alternativen Roaming-Anbieters gibt es zwei Varianten:



    Variante 1:

    Du wählst einen alternativen Roaming-Anbieter für alle regulierten Mobilfunkdienste (Telefonieren, SMS, Datennutzung und MMS) im EU-Ausland. Der Wechsel erfolgt nach Auftragseingang durch den alternativen Roaming-Anbieter in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

    Variante 2:

    Du wählst einen lokalen ausländischen Anbieter nur für mobile Datendienste im jeweiligen EU-Reiseland. Der Wechsel zu einem lokalen Anbieter im Reiseland erfolgt vor Ort und ist abhängig vom jeweiligen Anbieter.



    Durch die Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters ändert sich folgendes für dich:



    • Es gelten die Preise des alternativen Roaming-Anbieters. Die Preise für Telefonieren, SMS, Datennutzung und MMS können von den congstar Preisen abweichen.
    • Die Inklusiv-Minuten, -SMS bzw. inklusives Datenbudget in den Tarifen, die du bei congstar gebucht hast, gelten nicht bei Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters.
    • Alle Anfragen (z.B. zur Aktivierung des alternativen Roaming-Anbieters, mögliche Einstellungsänderungen, Auswirkungen auf bestimmte congstar-spezifische Dienste, Reklamationen, Rechnung, Erreichbarkeit) kläre bitte mit deinem alternativen Roaming-Anbieter.
    • Wenn du einen lokalen ausländischen Anbieter nur für mobile Datendienste auswählst, ist es erforderlich, dass du auf deinem Mobilfunkgerät den voreingestellten Internet-Zugangspunkt (APN) änderst. Durch die Änderung dieser Einstellungen ergeben sich Einschränkungen bei bestimmten Mobilfunkdiensten (z.B. BlackBerry oder spezielle Sicherheits-Software). Es ist möglich, dass diese Dienste nicht oder nur eingeschränkt funktionieren. Darüber hinaus ist es in diesem Fall erforderlich, dass du bei Rückkehr nach Deutschland dein Mobilfunkgerät wieder auf den ursprünglichen Internet-Zugangspunkt (APN) zurücksetzt. Bitte beachte: Für Telefonie und SMS nutzet du ebenfalls das Netz des ausgewählten lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste. Im Gegensatz zur Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters für alle Mobilfunkdienste werden aber bei der Auswahl eines lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste die Kosten für das Telefonieren und für SMS weiterhin über congstar abgerechnet.

    Bei Fragen zum Wechsel zu einem alternativen Roaming-Anbieter wendest du dich bitte an unseren Kundenservice.

    Nicht-regulierte Mobilfunkdienste im EU-Ausland, z.B. Sonderrufnummern, und Mobilfunkdienste außerhalb der EU nutzt du auch bei einem Wechsel zu einem alternativen Roaming-Anbieter über congstar und zu den mit uns vereinbarten Konditionen.

    Für weitere Informationen zur Nutzung von regulierten Mobilfunkdiensten im EU-Ausland über einen alternativen Roaming-Anbieter und über Preise und Dienste wende dich bitte an den von dir gewünschten alternativen Roaming-Anbieter.



    Wichtiger Hinweis

    Hinweis für Nutzer eines iPhones für die Wahl eines lokalen ausländischen Anbieters nur für mobile Datendienste im jeweiligen EU-Reiseland:

    Bei iPhones mit iOS 1.x-7.x mit einem congstar Mobilfunkvertrag ist es derzeit nicht möglich, den Internet APN in den Endgeräteeinstellungen manuell zu ändern. Die Nutzung eines lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste ist mit älteren iOS-Betriebssystemen daher nicht möglich. Daher empfehlen wir ein Update auf iOS 8.

    Wenn du auf iOS 7 einen lokalen ausländischen Anbieter für mobile Datendienste nutzen möchtest, hast du jedoch die Möglichkeit, dir unter

    http://datapass.de/appdata/euinternet.mobileconfig

    eine Software mit einem Endgeräte-Profil herunterzuladen, mit dem die APN-Umstellung auf den speziell dafür erforderlichen euinternet APN automatisch erfolgt. Das Profil wird ab iOS 7 unterstützt. Wenn dein iPhone in eine Firmenlösung integriert ist, wende dich bitte vor dem Download des Profils an deinen Administrator. Bitte folge den Anweisungen Schritt für Schritt. Wenn du die Software mit deinem Mobilfunkgerät herunterlädst, ist der Download für dich kostenlos.
  • Alle Antworten:

  • ja, aber : ( Stand auch auf der Seite )








    Wichtiger Hinweis zur Wahlmöglichkeit eines alternativen Roaming-Anbieters
    ausblenden


    Zum 1. Juli 2014 hast du laut EU Verordnung über Roaming in öffentlichen Mobilfunknetzen in der Europäischen Union einschließlich Norwegen, Liechtenstein und Island die Möglichkeit, regulierte Mobilfunkdienste im EU-Ausland (Roaming) über einen alternativen Roaming-Anbieter zu nutzen.


    Du kannst also einen zusätzlichen Vertrag mit einem alternativen Roaming-Anbieter abschließen. Die Möglichkeit zu einem Wechsel zu oder zwischen alternativen Roaming-Anbietern besteht für dich jederzeit und ist kostenlos. Die Voraussetzung ist, dass dieser alternative Roaming-Anbieter einen gültigen Vertrag mit dem Netzbetreiber Telekom und congstar geschlossen hat.

    Aktuell gibt es jedoch keinen Anbieter, welcher den Service aRP anbietet und mit der Deutschen Telekom oder congstar einen gültigen Vertrag geschlossen hat. Sollte dieser Service bei einem Anbieter verfügbar sein, wird congstar dies entsprechend kommunizieren. congstar selber wird voraussichtlich keine Services als aRP oder LBO anbieten.

    Bei der Wahl des alternativen Roaming-Anbieters gibt es zwei Varianten:



    Variante 1:

    Du wählst einen alternativen Roaming-Anbieter für alle regulierten Mobilfunkdienste (Telefonieren, SMS, Datennutzung und MMS) im EU-Ausland. Der Wechsel erfolgt nach Auftragseingang durch den alternativen Roaming-Anbieter in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

    Variante 2:

    Du wählst einen lokalen ausländischen Anbieter nur für mobile Datendienste im jeweiligen EU-Reiseland. Der Wechsel zu einem lokalen Anbieter im Reiseland erfolgt vor Ort und ist abhängig vom jeweiligen Anbieter.



    Durch die Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters ändert sich folgendes für dich:



    • Es gelten die Preise des alternativen Roaming-Anbieters. Die Preise für Telefonieren, SMS, Datennutzung und MMS können von den congstar Preisen abweichen.
    • Die Inklusiv-Minuten, -SMS bzw. inklusives Datenbudget in den Tarifen, die du bei congstar gebucht hast, gelten nicht bei Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters.
    • Alle Anfragen (z.B. zur Aktivierung des alternativen Roaming-Anbieters, mögliche Einstellungsänderungen, Auswirkungen auf bestimmte congstar-spezifische Dienste, Reklamationen, Rechnung, Erreichbarkeit) kläre bitte mit deinem alternativen Roaming-Anbieter.
    • Wenn du einen lokalen ausländischen Anbieter nur für mobile Datendienste auswählst, ist es erforderlich, dass du auf deinem Mobilfunkgerät den voreingestellten Internet-Zugangspunkt (APN) änderst. Durch die Änderung dieser Einstellungen ergeben sich Einschränkungen bei bestimmten Mobilfunkdiensten (z.B. BlackBerry oder spezielle Sicherheits-Software). Es ist möglich, dass diese Dienste nicht oder nur eingeschränkt funktionieren. Darüber hinaus ist es in diesem Fall erforderlich, dass du bei Rückkehr nach Deutschland dein Mobilfunkgerät wieder auf den ursprünglichen Internet-Zugangspunkt (APN) zurücksetzt. Bitte beachte: Für Telefonie und SMS nutzet du ebenfalls das Netz des ausgewählten lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste. Im Gegensatz zur Wahl eines alternativen Roaming-Anbieters für alle Mobilfunkdienste werden aber bei der Auswahl eines lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste die Kosten für das Telefonieren und für SMS weiterhin über congstar abgerechnet.

    Bei Fragen zum Wechsel zu einem alternativen Roaming-Anbieter wendest du dich bitte an unseren Kundenservice.

    Nicht-regulierte Mobilfunkdienste im EU-Ausland, z.B. Sonderrufnummern, und Mobilfunkdienste außerhalb der EU nutzt du auch bei einem Wechsel zu einem alternativen Roaming-Anbieter über congstar und zu den mit uns vereinbarten Konditionen.

    Für weitere Informationen zur Nutzung von regulierten Mobilfunkdiensten im EU-Ausland über einen alternativen Roaming-Anbieter und über Preise und Dienste wende dich bitte an den von dir gewünschten alternativen Roaming-Anbieter.



    Wichtiger Hinweis

    Hinweis für Nutzer eines iPhones für die Wahl eines lokalen ausländischen Anbieters nur für mobile Datendienste im jeweiligen EU-Reiseland:

    Bei iPhones mit iOS 1.x-7.x mit einem congstar Mobilfunkvertrag ist es derzeit nicht möglich, den Internet APN in den Endgeräteeinstellungen manuell zu ändern. Die Nutzung eines lokalen ausländischen Anbieters für mobile Datendienste ist mit älteren iOS-Betriebssystemen daher nicht möglich. Daher empfehlen wir ein Update auf iOS 8.

    Wenn du auf iOS 7 einen lokalen ausländischen Anbieter für mobile Datendienste nutzen möchtest, hast du jedoch die Möglichkeit, dir unter

    http://datapass.de/appdata/euinternet.mobileconfig

    eine Software mit einem Endgeräte-Profil herunterzuladen, mit dem die APN-Umstellung auf den speziell dafür erforderlichen euinternet APN automatisch erfolgt. Das Profil wird ab iOS 7 unterstützt. Wenn dein iPhone in eine Firmenlösung integriert ist, wende dich bitte vor dem Download des Profils an deinen Administrator. Bitte folge den Anweisungen Schritt für Schritt. Wenn du die Software mit deinem Mobilfunkgerät herunterlädst, ist der Download für dich kostenlos.
  • Lars C. schrieb:

    Hallo superbird,

    entschuldige bitte, meine Aussage war nicht ganz korrekt. Aktuell können wir dir jedoch noch keine Infos zu der zukünftigen Entwicklung geben.

    Viele Grüße
    Lars


    Es ist schade, dass Congstar aktuell keine Infos zu den zukünftigen Entwicklung geben kann. Gerade für Leute die sich für 24 Monate binden wollen ist es wichtig zu wissen wie es weiter geht.
  • Naja, die EU-Regelungen gelten für alle Provider, da wird auch Congstar sich dran halten müssen. Machst du einen Wechsel zu einem Provider von den Roaming-Kosten abhängig? Ich für meinen Teil verbringe die überwiegende Zeit des Jahres im Inland und die Kosten im Ausland sind ja mittlerweile gedeckelt, sodass horrende Kosten wie früher eben nicht mehr auftreten. Also, zumindest in der EU.
    "If nobody hates you, you're doing something wrong."
  • Ich bin der Meinung, dass die Infos zu dem alternativen Roamingpartner nichts mit der erfragten Netzwahl zu tun haben. Das sind völlig verschiedene Dinge.

    Dr. House schrieb:

    Naja, die EU-Regelungen gelten für alle Provider, da wird auch Congstar sich dran halten müssen. Machst du einen Wechsel zu einem Provider von den Roaming-Kosten abhängig? Ich für meinen Teil verbringe die überwiegende Zeit des Jahres im Inland und die Kosten im Ausland sind ja mittlerweile gedeckelt, sodass horrende Kosten wie früher eben nicht mehr auftreten. Also, zumindest in der EU.


    Die Vorgaben der EU geben ja maximale Grenzen vor und ich finde es schon richtig, wenn man sich da vorher informiert. Vor allem, wenn man bei einem Anbieter wie Congstar ist, die das Maximum ja voll ausreizen und kaum EU Pakete anbieten. Es gibt ja viele andere Anbieter, die diese Grenzen nicht ausreizen und auch klar kommen.
    Ich empfinde es heutzutage jedenfalls als Frechheit, wenn man für eingehende Gespräche im EU Ausland noch etwas bezahlen muss.

    Wer vielleicht nur ein oder zwei mal im Jahr eine Woche im EU Ausland ist, der wird sich wohl kaum mit dem Thema befassen. Wer aber häufiger im EU Ausland unterwegs ist, der wird sich einen Anbieter mit anderen Konditionen aussuchen.
    Mobilfunk: iPhone 5S 16GB in Grau