• Mobilfunk von Schiffen/Flugzeugen erkennen

    Hallo,
    ich habe von einer Schiffsreise aus viele SMS verschickt. Ich hatte immer vorher von congstar die Standard-SMS mit den derzeit aktuellen EU-Preisen erhalten.
    Nun wundert es mich, dass ich bei den Nutzungsdaten bei vielen SMS den Hinweis "Versand von Schiffen und Flugzeugen" bekomme.
    Die SMS wurden immer verschickt, wenn nach dem Auslaufen aus dem Hafen noch "Land in Sicht" war und ich vermuten konnte, dass ich nicht mit dem Schiffsnetz verbunden war.
    • Bin ich da in eine Kostenfalle der Schifffahrtgesellschaft hineingeraten?
    • Wie kann ich bei einem Android-Smartphone erkennen, dass ich nicht mehr bei dem Roamingpartner im Ausland, sondern bei der Schifffahrtgesellschaft eingebucht bin?
    Gruß Horst
    Gruß
    Horst
  • Hilfreichste Antwort:

  • Hallo Hopper0,

    ich habe nach gesehen und es scheint, dass sehr viele von deinen SMS tatsächlich vom Schifftsnetz verschickt worden sind. Eine genaue Auflistung, welche SMS das waren, wirst du dann im Einzelverbindungsnachweis sehen, welcher zusammen mit der nächsten Rechnung erstellt wird.

    Du solltest dich auf eine höhere Rechnung einstellen.:S

    Hier die Preise (alle in brutto) für Verbindungen vom Schiff abgehend:


    Auf vielen Schiffen (z. B. Kreuzfahrtschiffen und Fähren) und in Flugzeugen einiger Airlines ist die Mobilfunknutzung über spezielle Netze möglich. Welcher Betreiber das Schiff oder das Flugzeug versorgt, kann der Kunde bei seinem Reiseanbieter oder direkt bei der Kreuzfahrtreederei, Fährlinie oder Fluggesellschaft erfahren. Die Betreiber sind verpflichtet, ihre Netze an Board ausschließlich außerhalb der Versorgung der jeweiligen Mobilfunknetze an Land zu betreiben. Sie sind erkennbar an einem eigenen Netznamen.
    Preisliste, Punkt 4.4

    Hier eine Auflistung der einzelnen Preise:
    Abgehende Gespräche in Fest- und Mobilfunknetze
    3,99 € pro Minute (60/60 Takt)

    Ankommende Gespräche
    1,99 € pro Minute (60/60 Takt)

    Versand von SMS in Fest- und Mobilfunknetze
    0,99 € pro SMS


    Versand von MMS bis 300 KBytes
    1,99 € pro MMS

    Empfang von MMS bis 300 KBytes
    0,99 € pro MMS

    Datennutzung
    0,99 € pro 50 KB


    Auf deinem Smartphone ist jedesmal ein "R" zu erkennen, wenn du einen Roamingdienst nutzt. Der Netzname des Schiffes hätte dir dann auch angezeigt werden sollen und vom Personal oder Reiseveranstalter mitgeteilt worden sein.

    Liebe Grüße,
    Fynn
  • Alle Antworten:

  • Hallo,

    die Kosten auf Schiffen sind leider immer deutlich teurer als die normalen Roaming Tarife. Dein Handy wählt sich dann in das Netzwerk des Schiffes ein. Bei teltarif gibt es da einen informativen Artikel zu.

    Hier zwei Zitate aus dem Artikel:
    In Landnähe und selbst im Hafen kann ein Schiffsnetz auch zur
    Kostenfalle werden: Ist das Netz in diesen Regionen aktiv, so bucht sich
    das Handy dort ein, wenn die automatische Netzwahl eingestellt ist und
    das zuvor genutzte Landnetz kurzzeitig nicht zu empfangen war. Das kann
    schon beim Einchecken an Bord sein, wenn man im Inneren des Schiffs
    kurzzeitig keinen Empfang von Land hatte. Tipp: Wählen Sie Ihr Netz
    schon vor Antritt der Reise manuell aus und nutzen Sie Ihr Landnetz,
    solange dieses verfügbar ist.

    Dank moderner Satellitentechnik müssen Sie heute auch auf Seereisen
    nicht mehr auf die Handynutzung verzichten. Die für die Schiffsnetze
    anfallenden Roamingkosten sind allerdings deutlich höher als vom Roaming
    in herkömmlichen Mobilfunknetzen gewohnt, so dass sich die Nutzung nur
    dann empfiehlt, wenn Sie unbedingt darauf angewiesen sind.

    Für die Zukunft könnten WLAN-Zugänge an Bord von Schiffen eine Alternative für den Internet-Zugang sowie auch - dank VoIP-Technik
    - für die Telefonie sein. Zu welchen Preisen solche Angebote künftig
    unterbreitet werden, bleibt abzuwarten. Derzeit können für E-Mail und
    Surfen an Bord aber bereits öffentliche Internet-Terminals als
    Alternative zum GPRS-Zugang eines Schiffs-Mobilfunknetzes dienen.
  • Hallo Hopper0,

    über deine hinterlegte E-Mail Adresse kann ich nur ein Kundenkonto mit gekündigten Verträgen finden. Wenn du deine E-Mail Adresse zu der änderst, die in deinem meincongstar-Bereich hinterlegt ist, können wir uns deine Kundendaten einmal aufrufen und uns das ansehen.

    Generell ist es aber so, dass die Kosten auf Kreuzfahrten stark von den normalen Roaming Kosten abweichen. panopticon hat dazu schon einen interessanten Artikel gepostet, auch mit Tipps wie man sich vor hohen Kosten schützen kann. Sobald sich dein Handy mit dem Netzwerk des Schiffs verbindet gelten die entsprechenden Preise. Eigentlich solltest du dies dann aber auch in deinem Handy erkennen können.

    Viele Grüße,
    Harry
  • Hallo Hopper0,

    ich habe nach gesehen und es scheint, dass sehr viele von deinen SMS tatsächlich vom Schifftsnetz verschickt worden sind. Eine genaue Auflistung, welche SMS das waren, wirst du dann im Einzelverbindungsnachweis sehen, welcher zusammen mit der nächsten Rechnung erstellt wird.

    Du solltest dich auf eine höhere Rechnung einstellen.:S

    Hier die Preise (alle in brutto) für Verbindungen vom Schiff abgehend:


    Auf vielen Schiffen (z. B. Kreuzfahrtschiffen und Fähren) und in Flugzeugen einiger Airlines ist die Mobilfunknutzung über spezielle Netze möglich. Welcher Betreiber das Schiff oder das Flugzeug versorgt, kann der Kunde bei seinem Reiseanbieter oder direkt bei der Kreuzfahrtreederei, Fährlinie oder Fluggesellschaft erfahren. Die Betreiber sind verpflichtet, ihre Netze an Board ausschließlich außerhalb der Versorgung der jeweiligen Mobilfunknetze an Land zu betreiben. Sie sind erkennbar an einem eigenen Netznamen.
    Preisliste, Punkt 4.4

    Hier eine Auflistung der einzelnen Preise:
    Abgehende Gespräche in Fest- und Mobilfunknetze
    3,99 € pro Minute (60/60 Takt)

    Ankommende Gespräche
    1,99 € pro Minute (60/60 Takt)

    Versand von SMS in Fest- und Mobilfunknetze
    0,99 € pro SMS


    Versand von MMS bis 300 KBytes
    1,99 € pro MMS

    Empfang von MMS bis 300 KBytes
    0,99 € pro MMS

    Datennutzung
    0,99 € pro 50 KB


    Auf deinem Smartphone ist jedesmal ein "R" zu erkennen, wenn du einen Roamingdienst nutzt. Der Netzname des Schiffes hätte dir dann auch angezeigt werden sollen und vom Personal oder Reiseveranstalter mitgeteilt worden sein.

    Liebe Grüße,
    Fynn
  • Danke, damit ist die erste Frage beantwortet.

    Vielleicht kann mir auch noch jemand die zweite Frage von oben beantworten:
    • Wie kann ich bei einem Android-Smartphone erkennen, dass ich nicht mehr bei dem Roamingpartner im Ausland, sondern bei der Schifffahrtgesellschaft eingebucht bin?
    Mein Smartphone ist ein Galaxy S5 mit Lollipop 5.0.

    Gruß Horst
    Gruß
    Horst
  • Fynn B. schrieb:

    Auf deinem Smartphone ist jedesmal ein "R" zu erkennen, wenn du einen Roamingdienst nutzt. Der Netzname des Schiffes hätte dir dann auch angezeigt werden sollen und vom Personal oder Reiseveranstalter mitgeteilt worden sein.

    @Fynn B
    Das "R" war auch immer zu sehen, jedoch tauchte nirgendwo der Netzname des Schiffes auf.
    Genau das ist ja das Problem, dass ich darauf verzichten wollte, die hohen Schiffstarife bezahlen zu müssen und nun anscheinend darauf hereingefallen bin.

    Falls ich es übersehen habe: Wo,bitte, wird der Netzname denn auf dem S5 dargestellt?
    Gruß
    Horst
  • Stell dein Smartphone auf manuelle Netzwahl um. Laß dein Handy im Hafen manuell nach Netzen suchen und wähle eins der angezeigten Netze (Roamingpartner von Congstar/Telekom), außer das Schiffsnetz aus.
    So kannst du auch auf dem Schiff bzw. beim auslaufen des Schiffs, jedenfalls soweit das Netz des Roamingpartner aufs Meer reicht, zu anderen Konditionen als im Schiffsnetz telefonieren, SMS versenden oder Daten versenden/empfangen.
    Grüße
    Butler Parker
  • Hi Flosse08,

    nein, das ist nicht möglich.
    Roaming kann entweder aktiviert oder gesperrt sein. Es ist nicht möglich, eine Auswahl an Ländern freizugeben und den Rest zu sperren.

    Gruß Steffi