Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • doch, ganz selten wird LTE mal kurz angezeigt, auch wenn man schon auf die neuen Tarife reingefallen ist, aber Internet geht darüber natürlich nicht. Es sieht dann am Handy so aus als man kurzfristig im LTE-Netz eingebucht ist, aber man hat nichts davon. Schnell ist dann die Verbindung ganz weg oder du landest wieder bei Edge.
  • achso - ja dann sollte es eigentlich nicht mehr passieren. Fehlen mir aber die Erfahrungswerte, ich habe auch erst vor kurzem auf 2G/3G umgeschaltet.
    Grundsätzlich sollte es überhaupt nicht passieren - wenn Congstar schon aktiv verhindert sich in ein eigentlich vorhandenes Netz einzubuchen, dann sollte wenigstens das reibungslos funktionieren. Hier jetzt auch noch die gütige Mithilfe der Kundschaft zu erwarten an den Einstellungen seines Handys herumzufummeln, damit man überhaupt Empfang hat, nur weil Congstar es nicht mal gebacken bekommt ein vorhandenes Netz geräuschlos zu blockieren, ist eigentlich schon wieder die nächste Frechheit.
  • Blowfly schrieb:

    Hier jetzt auch noch die gütige Mithilfe der Kundschaft zu erwarten an den Einstellungen seines Handys herumzufummeln, damit man überhaupt Empfang hat, nur weil Congstar es nicht mal gebacken bekommt ein vorhandenes Netz geräuschlos zu blockieren, ist eigentlich schon wieder die nächste Frechheit.
    Eine Frechheit ist das System, dass Tochterunternehmen erstellt bzw zulässt, diese aber dann in der Netzqualität einschränkt. Wirtschaftlich ist das ziel klar: Mehr Menschen das eigene Netz nutzen lassen und durch Tochtergesellschaft günstigere Preise anbieten.
    Glaubst du oder glaubt ihr, dass der Geschäftsführer von congstar nicht selbst mit LTE werben möchte? Von den anderen Angestellten, den Support oder hier den Moderatoren zu schweigen, die in einer Ohnmachtsposition gedrängt werden.
    Die Smartphones richten sich immer nach dem schnellsten Standards. Als Hersteller ist es auch nicht profitabel im Handy/Smartphone eine vorangehende, zwingende Konfiguration anzubieten, damit der User vor Nutzung das Handy/Smartphone auf seinen Anbieter einstellen kann. Das ist doch voll unlogisch. Der Nutzer des Handys/Smartphones soll das beste/schnellste Netz nutzen, ohne noch was machen zu müssen. Plug & Play eben.
    Würde congstar selbst Handys/Smartphones herstellen, müssten diese nach der aktuellen Situation auch komplett LTE im Leistungsumfang weg lassen. Aber so ist das eben nicht.

    Leute, die LTE Diskussion wurde schon mehr als häufig angesprochen, durchgesprochen, gefordert, gequengelt, gewünscht und als Grund für einen Anbieterwechsel genommen. Ehrlich: Dann wechselt doch! Sind die anderen zu teuer, dann lasst es! Euch wurde nichts aufgeschwatzt, ihr zahlt keine premium-Preise und müsst einfach nur abwarten, bis die Muttergesellschaft endlich auch die LTE Frequenzen an die Tochtergesellschaften freigibt.