Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Congstar wie ich will - Bei Rufnummerportierung Optionen nicht mehr änderbar?

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: Nach langen Jahren habe ich mich entschieden den Anbieter zu wechseln und eine Rufnummernportierung in Auftrag gegeben. Sicherheitshalber wollte ich den congstar Tarif noch so lange laufen lassen, bis alles geklappt hat und für den Übergangsmonat dann einfach die Optionen auf ein Minimum herunterregeln. Hierfür wollte ich abwarten, bis beide Seiten die Portierung bestätigt haben.

    Was mir seitens congstar leider mit keiner der drei Bestätigungsmail mitgeteilt wurde, ist, dass in der Zeit, wo der neue Anbieter die Nummer angefragt hat (28.12.) bis die tatsächliche Portierung stattfindet (7.1.), die gebuchten Optionen online nicht mehr veränderbar sind. Daraufhin habe ich die Hotline angerufen. Dort hat man mir unfreundlich zu verstehen gegeben, das weder die Dame am Telefon noch sonst irgendjemand bei congstar diese Optionen jetzt noch ändern könnten und ich den Januar voll bezahlen müsse. Ich könne die Karte ja mit anderer Nummer weiternutzen... Da ich keine zwei Smartphones besitze und ich den neuen Vertrag ja auch bezahlen muss, ist das für mich keine Option. Auch eine Vertragskündigung bei congstar würde dieses Problem nicht lösen. Eine andere Lösung konnte mir die Dame nicht anbieten.

    Da ich im Vorfeld, wo ich noch hätte handeln können, nicht über diesen Umstand informiert wurde, fühle ich mich jetzt ziemlich verschaukelt und bin reichlich verärgert. Als ich die Dame an der Hotline fragte, wo ich mich über diesen Umstand beschweren könne, hat sie einfach aufgelegt. Auch das empfinde ich unverschämt - von einem modernen Dienstleister erwarte ich ein professionelles Beschwerdemanagement. Das Anliegen ist meines Erachtens ja legitim - mir entstehen Kosten, die ich hätte vermeiden können, wenn congstar mich angemessen informiert hätte.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Gibt es wirklich keine andere Lösung mehr? Ich würde gerne im Dezember noch meine Optionswünsche hinterlegen. Falls das im Tool aus technischen Gründen nicht mehr gehen sollte, kann man evtl. mit einer nachträglichen Gutschrift arbeiten?
  • Hi!

    Wenn auch die Dame wohl keinen sehr guten Tag hatte, so war ihre Auskunft nach meiner Einschätzung richtig. Die Optionen würden sich zwar ändern lassen, jedoch erst zu Beginn der Vertragslaufzeit, also ab dem 07.01.2019. Die Änderungen können dann über Congstar-Chat.de vorgenommen werden.

    Was hingegen eine Gutschrift angeht, sehe ich hier keine Chance, da hier kein Fehler seitens Congstar vorliegt und du die Optionen selbst gewählt hast bzw. mit der Vorauswahl einverstanden warst. Über das Kontaktformular kannst du ja mal nach einer Gutschrift fragen, wenn du es trotzdem mal versuchen möchtest...

    Grüße.
  • Danke für deine Einschätzung. Ich sehe es etwas anders. Wenn das ein normaler Laufzeitvertrag mit einem festgelegten Leistungsumfang wäre - OK, da kann man nix machen. Aber ich habe einen Flex-Vertrag, der im Kern daraus besteht, dass man jeden Monat die Optionen (für den nächsten Monat) neu mixen kann (wenn man das möchte). Genau mit dieser Flexibilität wurde und wird er ja auch immer beworben. Und genau das möchte ich jetzt tun, der Vertrag läuft schließlich weiterhin, nur die Rufnummer ändert sich am 7.1. Für mich ist dieses Wahlrecht ein elementarer (Vertrags)Bestandteil des Tarifs und wenn es da in Sonderfällen Ausnahmen von gibt, möchte ich im entsprechenden Fall rechtzeitig darauf hingewiesen werden. Es gab aber leider keinen solchen Hinweis, weder in den E-Mails von congstar noch auf der Info-Seite zum Thema Rufnummern-Portierung. Insofern sehe ich den Fehler durchaus bei congstar. Wenn ich diese Information vorher gehabt hätte, hätte ich die Änderungen sofort vorgenommen und nicht abgewartet.
  • Hallo Goewyn,

    eine Rufnummernportierung ist ein recht heikler Prozess und wenn dieser in Gang gesetzt wurde sind einige Tarifänderungen tatsächlich nicht mehr möglich. Die saubere Lösung hier wäre einfach eine Kündigung und Rufnummernportierung zu Vertragsende gewesen.
    Optionswechel oder Kündigungen sind jetzt erst nach der erfolgreichen Portierung wieder technisch möglich.
    Ich gebe Ihnen jedoch recht, dass es nicht optimal gelaufen ist, und dass ein Hinweis darüber sehr hilfreich gewesen wäre.

    Da ich Sie mit diesen unschönen Erfahrungen aber nicht ziehen lassen möchte, habe ich Ihnen parallel gerade eine E-Mail geschickt.
    Schau mal rein und gib mir kurz Rückmeldung.

    Viele Grüße
    Bea