Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [FAQ]

    Tipps und Tricks zum SMS-Versand

    • Noch keine hilfreichste Antwort.
    Liebe Kunden und Commmunity-Mitglieder,

    wir kennen ja alle das Problem mit dem SMS-Versand, mal kommt die SMS an und mal wieder nicht oder permanent überhaupt nicht. Deshalb haben wir euch hier ein paar Infos und Tipps aufgelistet, die euch hoffentlich weiterhelfen können.

    Wenn ihr denkt, dass eine SMS nicht beim Empfänger ankommt, habt ihr die Möglichkeit dies mit der Quittungsfunktion zu testen.

    Ihr beginnt die SMS mit *T#(anschließend ein Leerzeichen) und danach der SMS-Text, z. B. *T# Test .

    Das gilt nur für einen SMS-Text, der nicht länger als 160 Zeichen ist.

    Nach dem Versand erhaltet ihr eine SMS auf euer Handy, die einen Zustellbericht enthält.

    Ist das Handy des Empfängers ausgeschaltet, wird über die versuchte und die erfolgreiche Zustellung informiert.

    Quittungsmeldung wenn Empfänger sein Handy aus hat:
    "Ihre Mitteilung 01234567 an 04511234567 wurde gespeichert, da Empfänger nicht erreichbar ist."

    Quittungsmeldung wenn Empfänger erreichbar ist:
    "Vielen Dank. Ihre Mitteilung 01234888 ist bei 04511234567 am 17.01.2009 um 20:13:48 angekommen."

    Bitte beachten:
    Eine Garantie für die Zustellung einer SMS kann nicht gegeben werden!

    Deshalb solltet ihr bei wirklich wichtigen Dingen besser immer anrufen.
    Bei Handys, die mehr als 160 Zeichen als SMS-Text schreiben können, solltet ihr darauf achten, dass es nicht mehr als 160 Zeichen werden, da ihr sonst keine Quittung erhaltet und beim Empfänger der Text mit *T# beginnt.

    Im Vorfeld bitte prüfen:
    • Ist die korrekte SMS-Kurzmitteilungszentrale im Handy hinterlegt und aktiviert? Bei congstar muss das die +491710760000 sein.
    • Ist in den Mitteilungseinstellung bei "Bevorzugte Verbindung" auch GSM eingestellt? (bei UMTS-fähigen Endgeräten der Fall)
    • Einfach zum Testen eine SMS an die eigene Rufnummer senden, um zu sehen ob diese rausgeht und ankommt.
    Klappt es nicht mit dem Versenden, dann könnt ihr eine Überprüfung beim Netzbetreiber anstoßen. Dafür benötigen wir folgende Informationen:
    • die von euch genutzte Kurzmitteilungszentralnummer
    • die von euch angewählte Zielrufnummer des Empfängers
    • das von euch genutzte Endgerät
    • das vom Empfänger genutzte Endgerät
    • Datum und Uhrzeit der versandten SMS (diese sollten nicht älter als 24 Stunden sein)
    • wurde die SIM-Karte in einem anderen Endgerät getestet?
    • funktioniert der SMS-Versand an die eigene Mobilfunknummer?
    Welche Probleme bestehen genau?
    • SMS kommt nicht beim Empfänger an?
    • SMS kommt bei anderen Empfängern an? Ja/ Nein (Wenn nicht, bitte die Mobilfunknummer angeben.)
    • SMS kommt im Ausland nicht an? (Nur ein bestimmtes Land? Wenn ja, welches?)
    • SMS kann nicht gesendet werden? (Was passiert beim Sendeversuch? Fehlermeldung?)
    • SMS kommt fehlerhaft an? (Fehlermeldung? Wurde eventuell eine Bildmitteilung verschickt, keine SMS?)
    • Probleme mit den Zeichensätzen? (Welche sind fehlerhaft? Griechischer, türkischer, kyrillischer Zeichensatz?)
    Bitte beachten, dass wir nur den Standard-GSM-Zeichensatz unterstützen.

    Eine weitere Ursache kann sein, dass der Empfänger ein Handymodell nutzt, bei dem die Rufnummer in der Sperrliste auftaucht.
    Die Sperrliste kann so eingerichtet werden, dass der Empfänger zum Beispiel sagt, ich möchte von keiner T-Mobile-Rufnummer eine SMS erhalten und auch keine SMS von teuren Kurzwahlnummern.
    In diesem Falle werden die Nachrichten auch beim SMS-Empfänger nicht angezeigt.

    Infos bei SMS ins Ausland:
    • Eine SMS sollte nicht mehr als 160 Zeichen haben. In manchen Ländern wird die SMS sonst gar nicht erst zugestellt oder abgeschnitten.
    • Die SMS sollte keine Sonderzeichen enthalten, da diese sonst eventuell nicht lesbar sind.
    Nicht übertragene SMS werden in der Regel nach 48 Stunden gelöscht.
    Zwischengespeichert werden Kurzmitteilungen in der Kurzmitteilungszentrale in folgenden Fällen:
    • Das Handy ist ausgeschaltet: Sobald der Empfänger sein Handy wieder einschaltet, wird die Kurzmitteilung zugestellt.
    • Keine Funkverbindung/Netzstörung: Die Kurzmitteilung wird zugestellt, sobald sich das Handy des Empfängers wieder in einem versorgten Gebiet befindet. Es können bis zu 2 Stunden bis zu einem erneuten Zustellversuch vergehen.
    • Speicher voll: Sind alle Speicherplätze belegt, können keine neuen Kurzmitteilungen empfangen werden. Die Zustellung kann erst erfolgen, nachdem der Empfänger eine alte Kurzmitteilung löscht.
    Wichtiges zu Sonderzeichen:
    Spezielle Sonderzeichen erfordern eine andere Codierung der kompletten SMS, die Anzahl der Zeichen reduziert sich damit von 160 auf 70!
    Zu diesen Zeichen gehören: z.B.: ´ ` » ® « © ² ³ º ± ¢ ¼ ½ ¾

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von congstar ()