Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mariogei schrieb:

    Einerseits ist die Antwort schon richtig, aber wenn man es genau nimmt ist sie sehr irreführend weil es dort so kommuniziert wird als ob es nur um die Geschwindigkeit geht. Ich denke den Nutzern hier geht es zu 99,9 %um die Abdeckung.
    Es ist genau das, worum es uns allen geht! Niemand will über LTE 100Mbit oder 300Mbit oder 1Gbit Bandbreite haben! Wozu auch?
    Uns reichen schon 7,2Mbit. Aber im LTE-Netz bitte! Das wäre mal ein Highlight, dann würden sicher auch weniger Vertragskündigungen ins Haus flattern!

    Ich war gestern bei der Verbraucherzentrale NRW (Minden, Westfalen).
    Dort ist Congstar als unkooperativ in solchen Belangen bekannt. Es gibt keine offiziellen Stellen oder Personen, wo sich die Verbraucherzentrale mal melden kann.
    Bei anderen Providern, so die Aussage der Kollegin, sind Ansprechpartner vorhanden. Da kann man auch auf die "normale" Tour etwas bewegen.
    An Congstar lassen die nur noch Anwälte texten.

    Ich warte jetzt ab, ob die doch noch was erreichen können, damit ich in den alten Tarif zurück kann.
    Wenn nicht, dann spätestens 2018 raus aus dem Vetrag, + 5 weitere Personen mitnehmen. ;)
  • Ich wurde auch auf diese art ver******.

    Hab mein Vertrag gekündigt, hab mir dann Allflat Plus mit 4GB andrehen lassen, das ganze hat sich für mich anfangs auch gut angehört.
    Nach der umstellung nur noch 3G und mit nur maximal 24Mbit/s in mehren Städten getestet auch Großstädten, von wegen 42 Mbit/s
    (eigentlich für mich kein problem) zu hause wo ich sogar vorher immer LTE hatte nur noch Edge, meine Frau hat 1&1 mit Eplus Netz die hat sogar besser Netz als ich. Hab schon per chat, Telefon mich beschwert.... Congstar juckt es wenig.

    Ein Wideruf nicht möglich, da macht es Congstar ganz schlau Umstellung findet erst nach ablauf der 14 Tage Widerrufrecht statt.

    Man hat garnicht die möglichkeit vorher das ganze testen....kurz und knapp gesagt Congstar ist der letzte ******* laden, tut mir leid für mein ausdruck aber ich finde keine passenden wörter für diesen Verein.

    Man wird von vorne und hinten nur ver******.

    Nie wieder Congstar
  • Hulk83 schrieb:

    Ein Wideruf nicht möglich, da macht es Congstar ganz schlau Umstellung findet erst nach ablauf der 14 Tage Widerrufrecht statt.

    Man hat garnicht die möglichkeit vorher das ganze testen....kurz und knapp gesagt Congstar ist der letzte ******* laden, tut mir leid für mein ausdruck aber ich finde keine passenden wörter für diesen Verein.

    Man wird von vorne und hinten nur ver******.

    Nie wieder Congstar
    Was lernt man daraus ? Nur noch Verträge mit monatlicher Kündigungsfrist oder PrePaid nutzen. Keine anständige Leistung, kein Geld mehr, anderen Anbieter suchen. Gibt genügend andere.
  • Ich hab überhaupt kein Problem mit Verträgen, ich war schon bei o2, Vodafone, mobilcom und Telekom aber was Congstar sich erlaubt ist schon der hammer.

    Prepaid hatte ich auch, ist für mich totaler quatsch ich hab keine lust alle paar monate den anbieter zu wecheln, natürlich hat man da den vorteil das man bei solchen fällen schnell rauskommt.

    Ich war 2 Jahre mit Congstar sehr zufrieden aber nach der umstellung ist
    das Netz echt ein witz, selbst Eplus hat ein besseres das sehe ich bei
    meiner Frau.

    Hab aus der sache was dazu gelernt, beim nächsten mal bleibt es bei einer Kündigung obwahl bei Congstar wird es kein nächtes mal geben.
  • Nichts für ungut aber letztlich hilft es, sich genau zu informieren.

    Ich bin früher auch auf die "Schnauze" gefallen. Hab den Verkäufern geglaubt. Seither informiere ich mich vorab, lese Testberichte zu Geräten und Verträge mache ich in Ruhe. Schon gar nicht im Laden und am Telefon höchstens Sky Verlängerung aber selbst da nicht mehr.

    Und LTE war eben nicht Bestandteil, dass ist eben Fakt. Für dich zwar sehr ärgerlich aber nicht mehr änderbar.
  • woher weißt du das, das mich nicht infomiert hab ?
    natürlich wußte ich das Congstar kein LTE anbietet, ich brauch kein LTE mir reicht ein "Vernünftiges" 3G Netz vollkommen aus aber das 3G was ich jetzt hab ist alles andere als gut hab öfters kein Netz und der Support am Telefon erzählt mir es wäre alles ok, ja natürlich ich bilde es mir alles nur ein.
  • So mancher sollte sich bei einem Tarifwechsel schon mal die Leistungsbeschreibungen durchlesen, ist meine Meinung! In der Tarifbeschreibung der Allnet-Flat steht Deutlich, das man im HSDPA-Netz unterwegs ist und einen Speed bis 21 Mbit/s hat. Mich würde das Stutzig machen, vor allem wenn es Eigentlich bekannt ist das ältere Congstar SIM Karten und anderer Provider LTE haben/hatten, dies nun aber bei den neuen Tarifen nicht mehr der Fall ist. Dies gilt auch für andere Provider im Telekom Netz.

    Jeder hat heutzutage Internet aber keiner weiß Bescheid!
  • Robby555 schrieb:


    Was lernt man daraus ? Nur noch Verträge mit monatlicher Kündigungsfrist oder PrePaid nutzen. Keine anständige Leistung, kein Geld mehr, anderen Anbieter suchen. Gibt genügend andere.
    Unabhängig von der Problematik anhand ist das der Grund, weshalb ich bei Congstar bin und bleibe. Ich lege sehr viel Wert auf die monatliche Kündigungsmöglichkeit, u.a. auch, weil ich von nem blauen Konkurrenten da mal richtig böse vera*** wurde - von dem Sauerstoffunternehmen kann ich auch jedem nur abraten.

    Ansonsten ja, monatlich oder prepaid. Die 2-Jahres-Geschichte ist eigentlich antiquiert. Wer das wegen auf 2 Jahre gesehen 1,20€ pro Monat Einsparung trotzdem macht, der trägt dann in ungünstigen Fällen auch negative Kosnequenzen - und wenns nur ein besserer Tarif ist, den er dann aufgrund bestehendem Vertrag nicht wahrnehmen kann.
  • Manuel schrieb:

    Dir ist aber schon bewusst das die Telekom an LTE-Standorten das 3G Netz zurück baut ? Dort gibt es dann kein HSDPA mehr.

    Da es bei Congstar kein LTE gibt surfst (dümpelst) Du dann nur mit EDGE Geschwindigkeit im Netz.
    Ja, ist mir bewusst, deswegen schließe ich keine Verträge mehr über 24 Monate ab und kann dann schnell Reagieren wenn es Nötig ist. Das hilft nur dem Threadersteller nicht und denen die jetzt in einem 24 Monats-Vertrag stecken, das ist mir auch Klar! Kann man leider nix machen.
  • Mir geht es leider ebenso. Habe aus einem 9c Tarif auf eine Flat
    gewechselt und habe seit dem sehr oft kein Netz mehr...und ich wohne
    nicht in irgend einem Kaff, ich wohne in Frankfurt am Main. Teilweise zu
    Hause und auch oft im Freien kein Netz mehr, wo vor der Umstellung
    immer Empfang war. Es kann doch wohl nicht sein, dass das 3G Netz
    mittlerweile soooo schlecht geworden ist.



    Ganz zuschweigen von der max. Geschwindigkeit. Es heißt ja bis zu, aber
    nur ca. ein Viertel der erhofften Geschwindigkeit zu erhalten finde ich
    schon fresch.



    Ein Glück habe ich mich nicht auf zwei Jahre festgelegt und werde wohl
    nach erscheinen des neuen iPhone 7 zu einem anderen Anbieter wechseln,
    wo ich für den gleichen Preis sogar mehr Leistungen und volle LTE
    Geschwindigkeit bekomme.



    Danke und tschööö Congstar
  • Wer - wie hier formuliert wird - bei einem Tarifwechsel hereingelegt worden ist, sollte sich erst einmal an die eigene Nase greifen! Viele Kunden haben über die Jahre so manche als Geheimtipp gehandelte Option bei Congstar genossen: Von der anfangs fehlenden Drosselung bis hin zum heimlichen LTE. Ich habe hier noch keinen schreiben sehen, dass er Leistungen zu viel bekam, die er eigentlich gar nicht bezahlte. ;)


    Das Geschimpfe auf Congstar verfehlt den eigentlichen Verursacher der ganzen Misere. (Raben)Mama -T--- bestimmt, was (Stief)Töchterchen Congstar (nicht) darf.

    Meiner Einschätzung nach sollte LTE auch bald bei Congstar (wieder) möglich sein.
    ___________________________________
    Altarif: Smart S flex + Handy: Samsung S5
  • legro schrieb:

    Wer - wie hier formuliert wird - bei einem Tarifwechsel hereingelegt worden ist, sollte sich erst einmal an die eigene Nase greifen! Viele Kunden haben über die Jahre so manche als Geheimtipp gehandelte Option bei Congstar genossen: Von der anfangs fehlenden Drosselung bis hin zum heimlichen LTE. Ich habe hier noch keinen schreiben sehen, dass er Leistungen zu viel bekam, die er eigentlich gar nicht bezahlte.;)


    Meiner Einschätzung nach sollte LTE auch bald bei Congstar (wieder) möglich sein.
    Ich fühle micht hereingelegt, ich bin einfach nur negativ überrascht, dass nach einem Tarifwechsel die gewohnte LTE Option wegfällt und vor allem verärgert, dass das Netz ohne LTE sowas von grottenschlecht ist.

    Ich werde, da ich mich zum Glück nicht für 24 Monate gebunden habe, meine Konsequenzen ziehen und sobald wie möglich zu einem besseren Anbieter wechseln.
    Ich war die letzten über vier Jahre immer zufrieden, aber ohne die Möglichkeit das LTE Netz zu nutzen, ist es für mich, der in einer Großstadt wohnt, leider nicht mehr zumutbar mit einer so schlechten bis teilweise gar keiner Verbindung bei Congstar zu bleiben.
  • Hallo zusammen,
    mir geht es leider, fast auf den Tag genau, wie Abocksberger...
    Die Antwortmails seitens Congstar sind obendrein auch noch unverschämt...
    So oft - KEIN NETZ - wie zur Zeit an einem einzigen Tag, geschweige denn die lausige Internetverbindung, hatte ich bisher in den ganzen Jahren davor zusammen nicht.
    Naja, lange Rede kurzer Sinn, meine Kündigung ist längst raus und sechs Arbeitskollegen, sowie drei Mitglieder aus'm Motorradforum habe ich schon davon überzeugt NICHT zu Congstar zu wechseln...
    Selbst schuld... wie heißt es so schön Congstar?
    DU WILLST ES, DU KRIEGST ES...!!! :D