Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo @dremeier,

    ein Vertragsabschluss unter Falschen Voraussetzungen?!

    Wenn das tatsächlich der Fall ist, rate ich Ihnen auch offiziell zu einem Widerruf des Vertrages.

    Gruß
    Sebastian
  • Ich habe auch gerade das gleiche Problem, das ich von der Telekom zu Congstar gewechselt bin und nicht damit gerechnet hätte jetzt plötzlich einfach nicht mehr erreichbar zu sein...z.B. in großen Gebäuden wie der SLUB hat alles vorher mit WLAN Call super funktionier, aber jetzt nente, narda!!! Ich kann weder jemanden Anrufen, noch angerufen werden!!!

    Ich finde es echt unmöglich das Constar solch eine Funktion welche wie bei vorherigen Beiträgen geschrieben sogar das ach so tolle Telekom Netz entlasten nicht aktiviert!!!


    Mal sehen wie lange ich da bei Constar bleibe, wäre sonst echt super Happy gewesen #die Constar Fair Flat ist mal einfach der beste Tarif wenn man einen Stark schwankenden Verbrauch hat!!!


    Naja wie gesagt sehr sehr schade... :((((((((((((((
  • In Gebäuden ist das Netz der Telekom insgesamt schlecht. Ich war vorher beim billigsten Anbieter und hatte in vielen Gebäuden Empfang. Nun bei Congstar und damit Netz der Telekom habe ich in diesen Gebäuden keinen Empfang mehr. Nicht einmal im Büro in ersten Stock zur Straße. Und das mitten in Berlin. Gerade in Freiburg das gleiche. Sehr komisch. Ich dachte das Netz ist so gut...
  • Liebes congstar-Team,
    nochmal der Appell den Kunden, wenn nicht schon VoLTE, zumindest WLAN Call anzubieten. Ich hab mir das erste Mal seit 5 Jahren sowohl daheim als auch im Büro ein Festnetztelefon anschaffen müssen, weil Telefonieren mit 3G echt gar nicht geht – alle meine Gesprächspartner beschweren sich über schlechte Qualität und Abbrüche! Wenn mich jemand anruft, kann ich nur sagen "Lass mal, ich ruf dich von Whatsapp oder per Festnetz an". Telefonieren über Congstar hält man nicht länger als 5 Minuten durch.
  • Liebes Congstar-Team,

    auch ich habe bei mir zuhause überhaupt keinen Empfang und würde mich sehr über WLAN-Telefonie freuen!
    Ich habe erst vor einer Woche zu Congstar gewechselt aufgrund des guten Internet-Empfangs und dachte dass Wlan-Telefonie mittlerweile überall gängig ist ... Sehr schade. Telefonieren funktioniert derzeit nur über Whatsapp.
  • Das ist leider eine Täuschung mit dem besseren Netz. Offiziell ist das Netz der Telekom am besten. Allerdings ist nur besser, dass es in der Fläche mehr Netz gibt, z.B. auf dem Land. Die Stärke des Netzes jeweils ist aber schwächer. In ganz vielen Gebäuden, in denen es mit O2 Netz gibt, versagt die Telekom/Congstar. Da würde dann WiFi-Call Sinn machen. Das gibt es aber nur in den Verträgen der Telekom, die aufgrund der Preise nur die Großverdiener möglich sind. Das billigsere Netz ist also doch besser, da es letztendlich mehr bietet.
  • Pauschalisieren nicht. Aber ich bin in Berlin in sehr vielen Gebäuden unterwegs. Mit dem billigen Anbieter hatte ich dort fast immer Netz. Mit der Telekom SEHR oft nicht. Handy ist das gleiche wie bisher.

    Von den TunneIn der Ubahn will ich gar nicht erst anfangen. Da gibt es nur 2G bei der Telekom. Weil das der Telekom nicht wichtig ist, sagen Mitarbeiter der BVG.

    Congstar/Telekom ist nicht schlecht. Aber auch nicht besser als die anderen, ist meine Zusammenfassung. In manchen für mich persönlich wichtigen Hinsichten ist die Telekom aber viel schlechter (Gebäude, Ubahn). Der Mehrpreis lohnt sich also für mich nicht. Trotzdem war der Test es wert. Nun weiß ich es;)

    Man stelle sich vor ich hätte einen Vertrag mit Laufzeit im Netz der Telekom gemacht aufgrund guter Bewertungen. Dann hätte ich zwei Jahre die für mich schlimmen Nachteile in Kauf nehmen müssen!!!
  • bergerbse schrieb:

    Man stelle sich vor ich hätte einen Vertrag mit Laufzeit im Netz der Telekom gemacht aufgrund guter Bewertungen. Dann hätte ich zwei Jahre die für mich schlimmen Nachteile in Kauf nehmen müssen!!!

    Dann ist congstar doch zumindest in diesem Punkt sehr gut ;)
    Es weiß zwar niemand ob es jemals Wifi Calling geben wird, aber die Verträge werden alle auch ohne blöde Laufzeit angeboten :saint: Klingt fair für mich.
  • Das ist nun sehr ärgerlich und ein sehr unangenehmes Willkommensgeschenk. Aktuell kann man (noch) VoLTE vernachlässigen – unterbricht ein Anruf halt die Datenverbindung.

    ABER es entzieht sich vollkommen meinem Verständnis, KEIN WIFI-Calling anzubieten. Neben dem klassischen Szenario „ich lebe auf dem Land“ ist in Städten gerade in größere Alt- bzw. Stahlbetonbauten WIFI-Calling u. U. der Tagesretter. Es sollte also eher der oberen Prioritäten für Kunden-Features sein… Ich habe lange über O₂ geflucht, weil bei mir keine Netzabdeckung bestand und ich damit über Mobil nicht erreicht werden konnte. Jetzt fängt bei einer Telekomtochter der selbe kampf wohl wieder an‽
  • toraxmalu schrieb:

    Das ist nun sehr ärgerlich und ein sehr unangenehmes Willkommensgeschenk. Aktuell kann man (noch) VoLTE vernachlässigen – unterbricht ein Anruf halt die Datenverbindung.

    ABER es entzieht sich vollkommen meinem Verständnis, KEIN WIFI-Calling anzubieten. Neben dem klassischen Szenario „ich lebe auf dem Land“ ist in Städten gerade in größere Alt- bzw. Stahlbetonbauten WIFI-Calling u. U. der Tagesretter. Es sollte also eher der oberen Prioritäten für Kunden-Features sein… Ich habe lange über O₂ geflucht, weil bei mir keine Netzabdeckung bestand und ich damit über Mobil nicht erreicht werden konnte. Jetzt fängt bei einer Telekomtochter der selbe kampf wohl wieder an‽
    Das kannst du leider vergessen, VoLTE und WiFi-Calling sind technisch direkt miteinander verknüpft, auch bei der Telekom. Da bekommst nur halt auch immer beides.
  • Meine Erfahrungen decken sich vollauf mit denen von Bergerbse.
    In der Fläche habe ich mit D1 besseren Empfang als mit O2, aber in Gebäuden versagt D1 häufig.
    Naja, und wie ich nunmehr durch mühsame Recherchen im Internet herausgefunden habe, werden die Tests, in denen festgestellt wird, dass D1 "das beste Netz" ist, fast ausschließlich im Freien (und nicht in Gebäuden) durchgeführt.
    Eigentlich wollte ich von WinSim zu Congstar wechseln, aber aufgrund der offensichtlich nicht möglichen WLAN-Call-Funktion lasse ich das vorerst bzw. sehe mich nach einem anderen Anbieter um.
    Bin froh, dass ich auf diesen Thread gestoßen bin, da es äußerst ärgerlich gewesen wäre, wenn ich einen 24-Monats-Vertrag bei Congstar abgeschlossen hätte um dann festzustellen, dass ich mein Phone zuhause nicht mehr nutzen kann.
    Ich fände es fair, wenn irgendwo im nicht allzu Kleingedruckten darauf hingewiesen würde, dass diese Option (WLAN-Calling / VoLTE) bei Congstar nicht verfügbar ist.
    Aber egal. Es ist, wie es ist. Und jeder, der WiFi-Calling oder VoLTE braucht und bis hier gelesen hat, kann sich glücklich schätzen. Zumindest, wenn er noch keinen Congstar-Vertrag an der Backe hat. :)
  • Genau. Jeder, der es vorher weiß kann glücklich sein. Ich verbreite es so gut ich kann. Alle sollten wissen dass Congstar kein WifiCalling und kein VoLTE anbietet, d.h. zum telefonieren nicht geeignet ist, z.B. bei Zugfahrten oder auf dem Land. Zum Surfen auf dem Land ist es ein klein wenig besser als die Konkurrenz. In der Berliner U-Bahn hingegen ist Surfen unmöglich mit Congstar. Ich habe nun parallel eine Karte der Konkurrenz und werde sehen wie sich alles entwickelt und welche ich behalte:)
  • Gerade in der heutigen Zeit wäre WiFi-Calling ein extrem wichtiges Thema.
    Hier auf dem Land sind die Zellen so dünn gesät, dass mann mit Glück im 1.OG auf mehr als einen Balken kommt. Dann aber meist sogar LTE+ wenn die Zelle im Nachbardorf mal funktioniert... Am PC zu telefonieren ist da schon ein Glücksspiel. Je nach Ausrichtung des Handys zum Fenster versteht die Gegenseite nichts mehr. An Home-Office brauch man so also nicht zu denken. Spätestens nach einem Tag verursacht das massiven Unmut bei den betreuten Usern...

    Auch in der Stadt sieht es in Innenräumen nicht besser aus. Neuere Bürobauten fallen fast alle unter die EnEV2007 oder neuer, was einen sommerlichen Wärmeschutz vorschreibt. Damit sind die Scheiben fast alle bedampft und blocken große Teile des Funksignals ab. Das wird auch in den nächsten Zeit nur schlimmer. (Trifft übrigens auch private Neubauten, dort gibt es aber meist nicht so viel Glas. Dann muss das nicht bedampft werden.)
    Besonders schön sieht man das an einer Pilot-5g/LTE+ Indoor-Basis im Nachbargebäude meiner Firma. Innenseite des Fensters voller Empfang. Direkt außerhalb 1 bis 0 Balken.

    Somit besteht hier massiver Handlungsbedarf...