• jnns schrieb:


    Zumindest verstehe ich Googles Dokumentation zur CarrierConfig so, dass es Telefonanbietern möglich ist, ihre Konfiguration in der Gerätefirmware zu überschreiben (z.B. per App über den Play Store). Die entsprechende App muss lediglich mit einer Signatur unterschrieben sein, die derjenigen auf der SIM-Karte entspricht.

    Google schrieb:

    A properly signed carrier app can either be preloaded in the system image,installed automatically, or manually installed through an app store. The appis queried by the platform to provide configuration for settingsincluding:
    • [...]
    • VoLTE/IMS configurations

    Ich würde mich freuen, wenn seitens Congstar jemand hierzu Stellung nehmen könnte. Danke im Voraus!

    Steffi schrieb:

    Hey jnns,

    hier bin ich überfragt, aber ich werde mich bei Kollegen informieren, ob die weiterhelfen können. Wenn ich eine Antwort bekommen habe, melde ich mich wieder.

    Gruß Steffi

    @Steffi @Usman

    Hallo congstar-Team,
    das Posting der Lösung und die Weiterleitung an die Kollegen ist nun zwei Wochen her.

    Sicherlich werdet ihr in der Zwischenzeit eine Antwort von der Technik bekommen haben, ob das bei euch nun technisch umgesetzt wird, und zwar ganz unabhängig, welche Smartphone-Marke man hat.
  • Steffi schrieb:

    Hi Galata Bridge,

    nein, wir haben keine Antwort dazu bekommen || .
    Ich werde aber noch einmal nachhaken.

    Gruß Steffi

    Update: Es gibt bisher noch keine neuen Infos, tut mir leid :(
  • Neu

    Steffi schrieb:

    Update: Es gibt bisher noch keine neuen Infos, tut mir leid :(
    Wenn Congstar nicht dazu fähig ist, eine konkrete Stellungnahme zu einer Frage abzugeben, die viele Kunden bewegt, fühlen sich diese Kunden irgendwann veräppelt.

    Eine Congstar-VoLTE-Config-App würde Congstar ein Alleinstellungsmerkmal sichern! :)
    VoLTE und WLAN Call - Seite 32 - Tarif- & Produktberatung - congstar Support Forum

    Die Antwort "Die Telekom will aus strategischen Gründen der Marke Congstar dieses Alleinstellungsmerkmal vorenthalten." wäre traurig, aber besser eine Antwort als gar keine.
  • Neu

    Schweiz-Fan schrieb:

    Steffi schrieb:

    Update: Es gibt bisher noch keine neuen Infos, tut mir leid :(
    Wenn Congstar nicht dazu fähig ist, eine konkrete Stellungnahme zu einer Frage abzugeben, die viele Kunden bewegt, fühlen sich diese Kunden irgendwann veräppelt.
    Eine Congstar-VoLTE-Config-App würde Congstar ein Alleinstellungsmerkmal sichern! :)
    VoLTE und WLAN Call - Seite 32 - Tarif- & Produktberatung - congstar Support Forum

    Die Antwort "Die Telekom will aus strategischen Gründen der Marke Congstar dieses Alleinstellungsmerkmal vorenthalten." wäre traurig, aber besser eine Antwort als gar keine.
    So eine App wird es bestimmt nicht geben. Den meisten Firmen ist doch alles zu viel, immer extrem überlastet und im Stress. Man kann froh sein wenn sie überhaupt irgend etwas machen und nicht zusammenbrechen an Chaos.
  • Neu

    Schweiz-Fan schrieb:

    Wenn Congstar nicht dazu fähig ist, eine konkrete Stellungnahme zu einer Frage abzugeben, die viele Kunden bewegt, fühlen sich diese Kunden irgendwann veräppelt.
    Meine Vermutung: Congstar hat keine eigenen Android-Programmierer, sondern müssten welche extern beauftragen. Kostet natürlich Geld. Irgendjemand beim Congstar-Marketing sagt dann "Wie, für 10 Hanseln im Forum einen Programmierer beauftragen? Nö."
    Jedenfalls glaube ich nicht, dass sie für die Congstar-Android-App eigene Mitarbeiter beschäftigen.

    Was solls. Bin noch paar Monate bei Congstar, werde dann zu einem anderen Anbieter wechseln. Wenn man auf Kundenwünsche nicht hört, dann wandert mein Geld eben woanders hin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Galata Bridge ()

  • Neu

    Galata Bridge schrieb:

    Schweiz-Fan schrieb:

    Wenn Congstar nicht dazu fähig ist, eine konkrete Stellungnahme zu einer Frage abzugeben, die viele Kunden bewegt, fühlen sich diese Kunden irgendwann veräppelt.
    Meine Vermutung: Congstar hat keine eigenen Android-Programmierer, sondern müssten welche extern beauftragen. Kostet natürlich Geld. Irgendjemand beim Congstar-Marketing sagt dann "Wie, für 10 Hanseln im Forum einen Programmierer beauftragen? Nö."Jedenfalls glaube ich nicht, dass sie für die Congstar-Android-App eigene Mitarbeiter beschäftigen.

    Was solls. Bin noch paar Monate bei Congstar, werde dann zu einem anderen Anbieter wechseln. Wenn man auf Kundenwünsche nicht hört, dann wandert mein Geld eben woanders hin.
    Ja, dann musst Du wechseln. Vorwerfen kann man es den Mitarbeitenden von Congstar nicht. Wie die Mitarbeitenden der meisten Firmen haben sie eben anscheinend kaum Ahnung, keinen Überblick und keine funktionierende Kommunikation innerhalb des Betriebs. Das ist aber kein Problem von Congstar, das begegnet mir bei fast jedem Service. Die Firmen sind alle ähnlich organisiert und das eben extrem schlecht und chaotisch. Klare Informationen kriegt man fast nirgends zum Stand anstehender Entwicklungen. Support hat anscheinend nie Zugriff zu anderen Abteilungen innerhalb eines Betriebs. Service von Congstar weiß nicht was Huawei zu Congstar gesagt hat, Service von Huawei weiß nicht was deren Entwicklungsabteilung macht und so weiter. Totales Chaos eben. Hast Du je irgendwo Support erlebt der richtig gut war? OK, es gibt ganz seltene Ausnahmen. Aber meistens ist Service doch Inkompetenz und Hingehalte. Da ist Congstar nicht einmal am schlechtesten, es gibt Firmen da ist es noch viel schlechter.
  • Neu

    bergerbse schrieb:

    Aber meistens ist Service doch Inkompetenz und Hingehalte. Da ist Congstar nicht einmal am schlechtesten, es gibt Firmen da ist es noch viel schlechter.
    Hallo Bergerbse,

    es gibt einen Grund, warum ich nur noch Billig-Smartphones kaufe.
    Geht es verloren oder wird es mir gestohlen tut es mir nicht weh.

    Ferner muss ich micht nicht weiter aufregen, wenn ich ein teures
    Flaggschiff kaufe und zwar Updates erhalte, solange es aktuell ist,
    aber sobald es ein neues Modell gibt, interessiert es die Hersteller
    nicht weiter, Vorgängermodelle aktuell zu halten!

    Die wollen fast alle nur eins:
    Smartphones verkaufen!
    Congstar (oder auch Wettbewerbern) kann man da keine Vorwürfe
    machen!

    Das ist gleichermaßen ein Skandal als auch eine Katastrophe!

    Will man eine neue Funktion in Zukunft von Android 11 nutzen, erhält
    man aber für sein „veraltetes“ Smartphone keinerlei Updates mehr,
    so ist man gezwungen, ein neues Smartphone zu kaufen.

    So machen die Hersteller aus dem freien OS Android letzten Endes
    ein propietäres Android!
    (Ich weiß nicht, was das heißt, aber es klingt so schlau!)

    ;)

    Schönen Feiertag noch :)
  • Neu

    Dark Horse schrieb:

    bergerbse schrieb:

    Aber meistens ist Service doch Inkompetenz und Hingehalte. Da ist Congstar nicht einmal am schlechtesten, es gibt Firmen da ist es noch viel schlechter.
    Hallo Bergerbse,
    es gibt einen Grund, warum ich nur noch Billig-Smartphones kaufe.
    Geht es verloren oder wird es mir gestohlen tut es mir nicht weh.

    Ferner muss ich micht nicht weiter aufregen, wenn ich ein teures
    Flaggschiff kaufe und zwar Updates erhalte, solange es aktuell ist,
    aber sobald es ein neues Modell gibt, interessiert es die Hersteller
    nicht weiter, Vorgängermodelle aktuell zu halten!

    Die wollen fast alle nur eins:
    Smartphones verkaufen!
    Congstar (oder auch Wettbewerbern) kann man da keine Vorwürfe
    machen!

    Das ist gleichermaßen ein Skandal als auch eine Katastrophe!

    Will man eine neue Funktion in Zukunft von Android 11 nutzen, erhält
    man aber für sein „veraltetes“ Smartphone keinerlei Updates mehr,
    so ist man gezwungen, ein neues Smartphone zu kaufen.

    So machen die Hersteller aus dem freien OS Android letzten Endes
    ein propietäres Android!
    (Ich weiß nicht, was das heißt, aber es klingt so schlau!)

    ;)

    Schönen Feiertag noch :)
    Genau. Da stimme ich voll zu. Alle wollen eben nur verkaufen. So funktioniert diese Wirtschaft. Erwarten kann man da nichts. Vorwerfen wohl auch nicht.
  • Neu

    Hi Leute,
    mault doch die Hersteller an, die sich einen "besonderen" Weg erlauben! Congstar kann nichts dafür, dass einige Smartphone-Hersteller diesen Weg gehen und dies mit absurden Argumenten begründen.

    Ihr brandmarkt den Falschen als Schuldigen für euer Problem (wenn man denn darin ein Problem sieht)!
  • Neu

    Koenig.Frank schrieb:

    Hi Leute,
    mault doch die Hersteller an, die sich einen "besonderen" Weg erlauben! Congstar kann nichts dafür, dass einige Smartphone-Hersteller diesen Weg gehen und dies mit absurden Argumenten begründen.

    Ihr brandmarkt den Falschen als Schuldigen für euer Problem (wenn man denn darin ein Problem sieht)!
    Das ist kein Problem. Das ist normal. Die meistene Firmen sind eher verplant und wollen hauptsächlich verkaufen. Kommunikation von Informationen über den Support klappt fast nirgends. Ist ok, das habe ich in letzter Zeit gelernt. Die haben alle keinen Überblick. Wie auch? Das ist alles sehr kompliziert. Es würde einen riesigen Aufwand und viel Geld kosten, Informationen zu organisieren. Das will kein Firma, das verstehe ich.
  • Neu

    @Koenig.Frank
    Ich denke wir haben alle Verständnis dafür, dass technische Neuerungen nicht von heute auf morgen perfekt laufen. Worüber ich eher enttäuscht bin ist die mangelnde Kommunikation darüber.

    Im Beitrag von @jnns ist die Lösung ja klar für Congstar beschrieben, damit Sie sich ja gerade eben von den besonderen Wegen der Hersteller unabhängig machen. Dass Congstar bei der Kommunikation mit den Handy-Herstellern die Hände gebunden sind bzw. sie tatsächlich nicht mehr machen können, als Google und Huawei um VoLTE-Unterstützung zu bitten, leuchtet mir ein. Aber hier haben wir eine Lösung, die zu 100% Congstar selbst umsetzen kann.

    Aber ein "Wir haben die Info weitergeleitet" und knapp drei Wochen später "Wir haben keine Infos" ist halt einfach mager.

    Da kann ich als Kunde nichts damit anfangen - wird es nächste Woche umgesetzt, in 3 Monaten, in 6 Monaten oder überhaupt? Ich wäre sogar über ein "Nein, machen wir nicht" froh, dann weiß ich, woran ich bin.
  • Neu

    Dark Horse schrieb:

    ...

    es gibt einen Grund, warum ich nur noch Billig-Smartphones kaufe.
    ...
    Und damit macht man unter Umständen sogar alles richtig.
    Weil ich mein Nokia 6.1, welches grundsätzlich VoLTE und WLAN-Call kann, nicht zur Zusammenarbeit mit Congstar überreden konnte und der Nokia Support auf Congstar verwies, habe ich meine SIM einfach mal in meine billige China-Funke (Umidigi A5 Pro) gepackt. Was soll ich sagen, es läuft wie es soll.
    Mein nächstes Handy wird dann wohl definitiv eine Chinabüchse. Sollte sie nicht funktionieren, geht sie halt wieder Retoure.
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    Albert Einstein
  • Neu

    Der Graue schrieb:

    Weil ich mein Nokia 6.1, welches grundsätzlich VoLTE und WLAN-Call kann, nicht zur Zusammenarbeit mit Congstar überreden konnte und der Nokia Support auf Congstar verwies, habe
    Dieses Problem habe ich auch.
    Und Nokia schrieb mir, dass mein Provider eben nicht angegeben hat, dass VoLTE funktioniert!
    Der Povider muss sich in eine Liste "VoLTE funktioniert" eingetragen. Für jedes Handymodel einzeln!

    So wäre es Standard und Nokia hält sich an diese Liste.
    Wenn der Provider das nicht macht, geht halt mit diesem Provider kein VoLTE und auch kein WlanCall.

    Der Graue schrieb:

    habe ich meine SIM einfach mal in meine billige China-Funke (Umidigi A5 Pro) gepackt. Was soll ich sagen, es läuft wie es soll.
    Ja, ich kaufe eigentlich für mich selber auch nur preiswerte Smartphones, bevorzugt direkt aus China, für oft weniger als 100€.
    Die funktionieren out of the Box, weil sie sich nicht an die Vorgaben halten! Sie öffnen einfach alles für jeden.

    Die "teureren" Smartphones sind meist von Bekannten/Partnern/Freunden, deren Verträge ich betreue und die gerne etwas mehr bezahlen. ;)
  • Neu

    ohneLTE schrieb:

    Der Graue schrieb:

    Weil ich mein Nokia 6.1, welches grundsätzlich VoLTE und WLAN-Call kann, nicht zur Zusammenarbeit mit Congstar überreden konnte und der Nokia Support auf Congstar verwies, habe
    Dieses Problem habe ich auch.Und Nokia schrieb mir, dass mein Provider eben nicht angegeben hat, dass VoLTE funktioniert!
    Der Povider muss sich in eine Liste "VoLTE funktioniert" eingetragen. Für jedes Handymodel einzeln!

    So wäre es Standard und Nokia hält sich an diese Liste.
    Wenn der Provider das nicht macht, geht halt mit diesem Provider kein VoLTE und auch kein WlanCall.


    Also ist Congstar sich dort nicht eingetragen?

    Oder der Support bei Nokia hat, wie bei fast jeder Firma, keine wirkliche Ahnung, da er nicht informiert wird und den Kunden deswegen immer nur geratenes Durcheinander anbieten kann.
  • Neu

    Ich habe ein Telefon (Xiaomi Redmi Note 7), welches VoLTE und WiFiCall nachweislich (z. Bspl. mit einer O2 SIM-Karte) unterstützt.
    Und ich habe einen Provider der den Service nachweislich anbietet. Ich habe den Tarif FairFlat, VoLTE Funktionalität ist somit gegeben, ABER trotzdem kann ich kein VoLTE nutzen. Warum..?? An wen darf/kann ich mich denn wenden..? Das ist echt frustrierend..
  • Neu

    bergerbse schrieb:

    Also ist Congstar sich dort nicht eingetragen?
    Wer weiß das schon?
    Alles ist möglich? ;)

    Es kommt sogar noch viel schlimmer.

    Wenn eingetragen als "unter Android 7.1 geht VoIP" und das Smartphone bekommt ein Update auf Android 8, 9, oder jetzt 10 wie meines, kann es passieren, dass VoLTE früher mit Android 7.1 ging und heute mit einem aktuellen 10 (oder vorher 8 und 9) nicht mehr!

    Auch das hatte ich schon. Normalerweise sollte ein Upgrade ja Verbesserungen bringen. Es kann aber auch passieren, dass man VoLTE verliert. Beispiele, dass das speziell bei Nokia-Smartphones passierte, findet man im Netz.

    Nicht allgemein, aber in diesem Falle finde ich Android eine Katastrophe.
    Bei Apple (noch was anderes gibt es ja eigentlich nicht mehr wirklich) ist es anders. Da kann der Provider Einstellungen online einspielen. Bei Android geht das nicht.


    bergerbse schrieb:

    Support bei Nokia hat, wie bei fast jeder Firma, keine wirkliche Ahnung,
    Wie gesagt, wer weiß das schon. ;)
    Das Problem wird ja zudem verschärft, dass "der Eintrag" gepflegt werden muss.
    Und wie fast überall sind Entwicklung/Marketing/Support/Management nicht immer auf dem gleichen Level......