• [UMGESETZT]

    ACR / Anonymous Call Rejection

      Ich plädiere für die Einführung der o.g. Option im Mobilfunk. Mit dieser Option
      werden Anrufer mit der Nachricht, dass der Angerufene keine Anrufe mit
      Rufnummernunterdrückung wünscht, automatisch abgewiesen.


      Wettbewerber bieten diesen Service schon länger an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frank H. () aus folgendem Grund:
      Bedankomat aktiviert, sorry für die Verspätung!

    • Just Me

      Aber bitte wenn dann auch wirklich nur mit einer aussagekräftigen Ansage wie oben erwähnt. Manche Anbieter schalten dann einfach den Text auf, dass der Anrufer momentan nicht zu erreichen ist.

    • alter-techniker

      Hallo Max .
      So gut ist die Idee nun auch wieder nicht.
      Richtige gute alte Telefone, die bei Stromausfall auch noch funktionieren, übermitteln keine Telefonnummer. :love:
      Da müßten Sie alle auffordern, einen Telefonvertrag mit Nummernimpulsübertrageung neu abzuschließen.
      Natürlich gibt es einige Übeltäter, die die Telefonnummernübermittlung abschalten. :cursing:
      Das sind aber zwei verschiedene Dinge.
      MfG. alt.-techn. ?(

    • Just Me

      Richtig gute alte Telefone gibt es ja eh kaum noch. Rufnummernübermittlung ist heute doch quasi Standard und wer es nicht hat erreicht mich halt nicht mehr :D Ach waren das noch schöne Zeiten als die ganzen Callcenter und anderen Geier immer mit unterdrückter Rufnummer angerufen haben, da konnte man die zumindest zu Hause von der Telefonzentrale so schön herausfiltern lassen. Heute muss man sich eine Sperrliste anlegen da diese ja ihre Rufnummern oder zumindest irgendeine übermitteln müssen. Aber ich schweife ab :D

    • alter-techniker

      ;(
      Wie wichtig diese alten Telefone manchmal sind, wurde im vorletzten Jahre und letztes Jahr festgestellt.
      Eine ältere Dame bestand auf ihrem alten Telefon auf dem Flur.
      Zusätzlich zu den drei Schnurlosen, über ihr Häuschen verteilt.
      Bei Bauarbeiten wurden zwei Dörfer stromlos.
      Da das morgens geschah, waren die Handynetze verstopft.
      Zwei normale Telefone gabe es noch, bei zwei älteren Damen.
      Beide waren froh und teilten mir stolz mit, wie Recht sie haben.
      Der Stromversorger und der Netzbetreiber sind natürlich verschieden.
      Alle Nachbarn wollten ihre Arbeitgeber erreichen.
      Garagentore blieben zu. Für die Stromsperre fühlte sich keiner zuständig.
      Ein konzessionierter Elektriker solle sich es ansehen.
      Erst als ich denen etwas drastisch klarmachte, das zwei Dörfer stromlos sind, wurden die wach.
      Beim nächsten Mal fiel die Versorgung nachts aus. Aber gleich für mehrere Orte.
      Erst am Nachmittag waren alle Dörfer wieder an der Versorgung.
      Da waren die Versorger froh über die alten Telefonnutzer.
      In Niedersachsen fielen, in den letzten Jahren, immer wieder Teilnetze aus.
      Abgebrannte Trafos usw. :cursing:
      Nur die alten Telefone funktionierten. Manchmal auch die Handys, wenn der Ort viele Zellen hat.
      ?(

    • Just Me

      Halt mit dem Thema aber eigentlich gar nichts zu tun, denn in deiner Geschichte waren neben den uralt Telefonen auch moderne vorhanden und es geht hier ja um Rufnummernübermittlung und die war dadurch ja gegeben. Die alten Telefone waren ja nur für den Notfall.
      Und wenn du z.B. bei Congstar Festnetzkunde bist kann dein Telefon noch so alt sein da wirst du ohne Strom auch nicht telefonieren können da VoIP.

    • Frank H.

      Hallo Max, ich habe deinen Beitrag nun endlich auch als Vorschlag deklariert und den Bedankomaten angeworfen, natürlich schauen wir uns hier alle Vorschläge an und geben diese auch weiter. Konkretes kann ich dir dazu aber nicht sagen.

    • cq351

      Das ist bei meinem Haus-Mobilfunkanbieter (Swisscom) schon seit Jahren so.


      "Der Teilnehmer wünscht keine Anrufe mit unterdrückter Rufnummer."


      Daher denke ich doch, daß der größte deutsche Netzanbieter hier locker nachziehen kann.

    • Steffen77

      Zitat

      Netzbetreiber halten Vorgaben zur Abweisung von Anrufen nicht ein


      Anonymous Call Rejection (ACR) muss durch das Netz, nicht den Kunden erfolgen, sagt die BNetzA. Sie plant offenbar, gegen Anbieter vorzugehen, die ihren Kunden keine Möglichkeit bieten, anonyme Anrufer abzublocken. Laut TKG müsste diese Funktion jedoch geboten werden - und zwar kostenlos.

      http://www.teltarif.de/anonymo…entur-tkg/news/55721.html

    • Just Me

      Dann will ich hoffen, dass jetzt alle Anbieter dazu gezwungen werden es so wie O2 umzusetzen. Diese haben eine Ansage mit einem eindeutigen Text, warum der Anruf gescheitert ist. So etwas sollte jeder Anbieter anbieten müssen also los BnetzA, macht mal was :D

    • mhegener87

      Ich würde mir Wünschen das Ihr wenn mich z.B. einer Unterrückt Anruft das der gleich draufhingewiesen wird seine Rufnummer frei zu machen beispiel Telefonica (O2) Bietet seinen Kunden diesen Dienst an für 3,95 € Monatlich! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonathan W. () aus folgendem Grund:
      Bedankomat aktiviert

    • Hallo,


      eigentlich ist Anonymous Call Rejection ein Funktion die alle TK-Anbieter laut TKG (§102 Abs.1) kostenlos anbieten müssen.
      http://www.teltarif.de/anonymo…entur-tkg/news/55721.html
      Hoffen wir mal das die BNetzA nicht nur congstar hier mal Beine macht... 8)