• LaPapaya

    Fragen zur Handy Tausch Option

      Hallo Congstar-Team,


      ich denke zur Zeit darüber nach mein altes Smartphone zu ersetzen und dazu bei euch das
      Sony z3 compact mit dem 9 cent Tarif und der Handy Tausch Option zu bestellen,
      diesbezüglich habe ich einige Fragen:


      1. Die Handy Tausch Option kostet 12*5
      Euro, man kann sie aber im Zeitraum zwischen dem 13. und 24. Monat des gesamten
      Vertrags nutzen um ein neues Gerät zu erhalten, kommen also weitere Kosten auf
      mich zu wenn ich den Handy Tausch erst später im Jahr nutze ?



      2. Kommen weitere Kosten auf mich zu
      wenn das Smartphone, das ich nach dem 13.-24. Monat auswähle teurer ist als das
      z3 Compact ? – Oder anders gefragt, besteht die Möglichkeit jegliches
      Smartphone aus eurem Portfolio kostenlos als Austausch-Gerät für das z3 Compact
      bei Einhaltung der Bedingungen (keine Beschädigungen, Wasserschäden etc.) zu
      erhalten ?



      3. Gehört das neu erhaltene Smartphone
      nach Ablauf des am Anfang geschlossenen 24. Monate währenden Vertrages mir ?



      Ich hoffe
      ihr werdet mir weiterhelfen ;D

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Hallo LaPapaya und willkommen im Forum :thumbup:


      Fragen rund um Produkte? Da bist Du hier im Forum goldrichtig! :thumbup:


      1. Ja, wenn Du zum Beispiel Dich im 15. Monate entscheidest, die Handytausch Option wahr zu nehmen, so zahlst Du die Raten für den 13., 14. und 15. Monat Deines ersten Ratenplans. Wenn Du schon am 13. Monat Dir ein neues Handy aussuchst und die Handytausch Option wahrnimmst, so fallen für den 14. Monat und den 15.Monat in diesem Vergleichsbeispiel nicht an und der Ratenplan endet jetzt schon.


      2. Ja, Du kannst die Handytausch-Option mit jedem von uns angebotenen Handy nutzen. Aber ich glaube, Du hast nicht verstanden, wie die Handytausch Option funktioniert:
      Das Handy wird nicht 1:1 ausgetaucht, ohne Kosten. Das neue Handy nach 13 Monaten kannst Du wie einen neuen Ratenplan mit Einmalversand, Versand und 24 Raten bestellen und die Handytausch-Option erlaubt in diesem Fall nur, dass Du dann früher aus den ersten Ratenplan kommst.


      3. Ja, tut es. Wenn Du ein Handy mit Ratenplan bei uns bestellst, ist nach dem 24. Monat der Kunde der Besitzer des Handys.


      Liebe Grüße,
      Fynn

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • LaPapaya

      Gut, wenn es einem also nur ums Smartphone geht lohnt es also leider nicht, wäre auch "zu schön" gewesen, dies ist aber aus der Grafik von eurer Produktseite zum Thema Handy Tausch Option nicht zu entnehmen.

    • Die Grafik soll auch nur den schematischen Ablauf wiedergeben.


      Aber für Detailfragen sind wir hier im Forum immer genau richtig.


      Liebe Grüße,
      Fynn

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • Mia_16

      Ich weiß, der Beitrag ist schon etwas älter, aber könnte mir das nochmal jemand anhand eines Beispiels erklären?
      So klingt das für mich, als würde ich 1,5 Handys abbezahlen, am Schluss aber nur eins bekommen.


      Angenommen die Rate ist 20 Euro, dann zahle ich von Monat 1-12. die 20 Euro (und natürlich den monatlichen Betrag der Handytauschoption).
      Wenn ich im 13. Monat, dann ein gleichwertiges Handy (= gleiche Monatsrate) bestelle, zahle ich dann wieder 20 Euro vom Monat 13-24. oder läuft dies dann sogar von Monat 12-36?


      (Die einmaligen Handkosten und den Versand habe ich hier ignoriert, kommen aber natürlich auch noch hinzu.)

    • Adrian P.

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo Mia_16,


      Ich glaube Du vertust Dich da,
      Also mit der Handytauschoption läuft so :
      Du bestellst ein Gerät mit Handytauschoption. Nach 12 Monaten besteht die Möglichkeit das Gerät zu tauschen. Ist das Gerät noch OK,
      endet die Rate für das Gerät , Du bekommst ein neues Deiner Wahl und die monatliche Rate beginnt von vorn.
      Heisst für Dich : Gerät XY z.B. kostet 15 Euro monatlich. hast das dann 12 Monate abbezahlt und suchst Dir dann Gerät YZ aus.
      Das kostet dann 17 Euro monatlich und Du zahlst dann wieder 24 Monate lang, ohne das die Raten für das erste Gerät weiterlaufen.



      Gruß
      Adrian

    • Mia_16

      Vielen Dank für die Antwort, aber für mich hört sich das immer noch so an, als würde ich mehr abbezahlen, als wenn ich beide Geräte einzeln kaufen würde und eines davon nach einem Jahr verkaufe.


      Bei deinem Beispiel, zahlt man 12 Monate 15 Euro und danach schickt man das Handy zurück und bekommt ein neues.
      Das neue Handy zahlt man dann wieder von neuem für zwei Jahre ab, zu je 17 Euro.
      Nach 3 Jahren hab ich also 1 Handy, hab aber 1 Handy komplett abbezahlt und das erste (welches Jahr zurückgeschickt wurde) auch zur hälfte abbezahlt oder verstehe ich das falsch?


      Liebe Grüße und vielen Dank für eure Geduld ;)

    • Inwiefern sich das selbst weiterverkaufen mehr lohnt als die Rücksendung via Tauschoption musst du natürlich selbst wissen. Im Zweifel ist es halt weniger Aufwand.
      Ausserdem darfst du das erste Handy nach einem Jahr nicht verkaufen, weil es vor Ableistung aller Raten noch gar nicht dein Eigentum ist. Rechtlich sauber ginge das also erst nach 2 Jahren, und dann hat es natürlich den entsprechend größeren Wertverlust.

    • Hallo Mia_16,


      das Prinzip verstehst du richtig. Du hast ja auch die Möglichkeit bei der Bestellung deines zweiten Handys nach 12 Monaten wieder die Handy Option zuzubuchen und dieses dann auch wieder nach 12 Monaten auszutauschen. Ob sich die Handy Tausch Option für dich lohnt, liegt natürlich in deinem eigenen Ermessen. :)


      Viele Grüße,
      Harry H.

    • Mia_16

      Ok vielen Dank, jetzt hab ich es verstanden. Hab mir darunter was anderes vorgestellt. Eigentlich ist es für mich mehr ein garantierter Ankaufspreis. Die Idee ist gut, aber ich finde den Namen nicht so ganz passend. Jetzt sind alle Missverständnisse geklärt ;)

    • The_Creative

      Guten Tag liebes Congstar-Team,


      ich habe mich vor einem Jahr dafür entschieden die Handytauschoption zu buchen, da ich davon ausgegangen bin, dass ich mir dadurch für eine Gebühr von 12€/a bzw. 60€/a jährlich das neuse Handy sichere. Diese scheint leider nicht der Fall zu sein nachdem ich mich etwas informiert habe.


      Eventuell könnten Sie mir den Sinn einmal genauer erläutern?


      Der Ablauf der Handytausch Option ist ja wie folgt.


      1. Ich schließe eine 24Monate Ratenkaufvertrag für ein Mobiltelefon ab.
      --> In diesem Fall nehmen wir an es kostet im Monat 20€ (da der Kaufpreis bei ca. 450€ liegt)
      2. Zusätzlich zu dem Ratenkaufvertrag schließe ich die Handytauschoption ab.
      -->Diese kostet 5€ im Monat.
      3. Ich bezahle 12Monate die Raten für mein Handy und die Tauschoption.
      -->Mach 240€+60€ = 300€ (Damit gehört das Handy ja quasi zur hälfte mir)
      4. Nun nehme ich die Handytauschoption in Anspruch.
      --> Ich schicke Ihnen das alte Handy und erhalte ein neues (nehmen wir an die neue Rate seine 25€, da der Kaufpreis bei ca. 600€ liegt). Eigentlich hatte ich gedacht, sich würde dann die Rate neuberechnen so das man die verbliebenden Monate eine andere Rate (je nach gewählten Handy) zahlt, die dann letztendlich den Gesamtpreis des neuen getauschten Handys abdeckt.


      Aber....


      NUN MEINE FRAGE:
      Was bringt mir die Tauschoption die mich 60€ extra kostet wenn ich für das neue Handy dann wieder einen Vertrag über 24 Monate und über den vollen Kaufpreis abschließen muss und ich das alte Handy nichtmal behalten darf.
      -->Damit habe ich doch quasi 300€ umsonst ausgegeben? Da ich das alte Handy ja nicht behalten darf bzw. der Vertrag des neuen sich nicht verkürzt bzw. die Ratensummer nicht um die 300€ korrigiert wird die ich ja schon bezahlt habe.
      -->Ich bezahle also die Hälfte des Handys schicke es Ihnen zurück (es bleibt in Ihrem besitzt) und darf dafür ein neuen Vertrag abschließen?


      Am Ende würde die Rechnung dann ja wie folgt aussehen.


      12*20€+12*20€ (Rate für das erste Handy plus Tauschoption)+24*25(Rate für das neue Handy) = 900€
      --> für ein Handy das eigentlich nur 600€ kostet.



      Lohnt es dann nicht einen neuen Vertrag abzuschließen und den alten weiterlaufen zu lassen?
      So das man dann quasi 2Handys für den jeweiligen Kaufpreis und nicht nur eins für den 1,5fachen Preis bekommt?


      Es kann natürlich sein, dass ich das Prinzip falsch verstanden habe, aber vielleicht können Sie ja aufklären.


      Vielen Dank im Voraus.


      MFG

    • ich habe mich vor einem Jahr dafür entschieden die Handytauschoption zu buchen


      Diese scheint leider nicht der Fall zu sein nachdem ich mich etwas informiert habe.


      tja, hättest dir wohl besser vor dem abschluss der option informiert.
      ich habe von dem quatsch nie was gehalten: du zahlst im grunde genommen 60 öcken dafür, dass du vorzeitig aus deinem vertrag rauskommst.... damit zu zwangsweise einen neuen über die volle laufzeit abschließen tust.


      jepp, diese handytauschoption ist für reiche menschen, die immer das neueste handy anne stippe wollen und nicht jedes zweite jahr.


      aber
      die rechnung geht annähernd auf, wenn du zum neuen handy wieder die option wählst und imma und imma wieder. du least quasi ein handy. wenn man dat handy gut behandelt und wenn man stets "up to date" sein will, zahlt man eben nur die hälfte an pinunzen für dat jahr, weil du kein bock hast, ein 12monatiges handy für die hälfte des kaufpreises verticken zu wollen.
      meine kritik daran is, dat nicht jedes jahr ein schuckstück rauskommt und damit kommt man in die sitwation, dass dein szenario kümmt. ergo: du zahlst drauf.


      das ist alles schön und gut, wenn das wörtchen "glibschfinger" nich wär! sobald jemand entscheidet, dass das handy nicht weiter verkauft werden darf, is essig mit profit. im besten fall bekommste die 60 öcken zurück, aber deine freude ist dahin.


      Lohnt es dann nicht einen neuen Vertrag abzuschließen und den alten weiterlaufen zu lassen?


      das loht sich monitär immer, da alle anbieter ein willkommenspäckchen haben. die rufnummermitnahme ist, sofern man sich informiert, auch kein hexending mehr und du kannst alle 2 jahre absahnen. und meinste, dass du nach 2 jahren kein neukunde beim alten anbieter mehr bist? pah. du bist imma neukunde, wenne nen neuen vertrag über monate abschließt.


      nur: ich will nicht wechseln und ich will mich nicht damit befassen. der aufwand ist den meisten zu wider und dat ist der wirtschaftsgedanke von angeboten von mobilfunkanbietern: die faulheit der menschen.


      recht ham se. aber nicht jedes angebot lohnt, wie die handytauschoption zeigt.

      bollek 8|


      warum ich alles klein schreibe? kein wort hat es verdient groß geschrieben zu werden :D

    • Kim S.

      Hallo The_Creative,


      eigentlich hat Bollek in etwas anderes Worten, als ich sie genutzt hätte, eigentlich alles schon gesagt.
      Diese Option ist auch in meinen Augen etwas, das für Leute, die immer das neueste Handy haben möchten und nicht 2 Jahre warten mögen. Das Prinzip hast du also schon richtig verstanden.


      Gruß,
      Kim S. :)


      PS: Lieber Bollek! "das ist alles schön und gut, wenn das wörtchen "glibschfinger" nich wär!". Das Wort "glibschfinger" ist nicht. War auch noch nie. Sollte aber sein. ;)