Unser Cyber Deal kommt so gut an, dass gerade alle Service Kanäle überlastet sind. Bitte seht davon ab, euch auf mehreren Kanälen gleichzeitig zu melden und bringt einfach etwas Geduld mit. Auch hier im Forum bekommt ihr sicher eure Antwort - es dauert nur etwas länger als ihr es von uns gewohnt seid 😊.
    • [INFO]

    FRITZ!Box 6850 LTE Router

    Liebe Kunden und Community-Mitglieder,


    In diesem Thread stellen wir euch die neue Fritz Box zu den Homespot und Congstar X Tarifen vor. Es handelt sich konkret um das Modell AVM Fritz!Box 6850 (FRITZ!Box 6850).



    Achtung : Der Router kann nicht für DSL/Breitband genutzt werden, sondern ausschließlich für Mobilfunk. Der Router unterstützt SIP-Telefonie und hat Anschlüsse für Festnetztelefone. Telefonie über die Rufnummer der SIM-Karte ist nicht möglich.


    Eigenschaften und Technische Details
    Hersteller und Typenbezeichnung: AVM FRITZ!Box 6850 LTE

    • LTE-Kategorie: Cat. 4
    • Download-Rate: bis zu 150 Mbit/s
    • Upload-Rate: bis zu 50 Mbit/s
    • unterstützte LTE-Bänder: Alle gängigen (FDD Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28; TDD Band 38, 40, 41)
    • abwärtskompatibel zu: UMTS / HSPA+
    • MiMO Support: 2 x 2 MIMO
    • Anschluss für externe Systeme: 2 x SMA


    Telefonie

    • Mit integrierter Telefonieanlage: ja
    • Anschluss für ISDN Telefone: nein
    • Anschluss für analoge Telefone: ja
    • DECT: ja (bis zu 6 Telefone)
    • Integrierter Anrufbeantworter: ja


    Netzwerk/LAN & WLAN

    • LAN Ports: ja, 4 x Gigabit-LAN
    • WLAN Standards: IEEE 802.11 a/b/g/n/ac 2.4 + 5 GHz
    • 5 Ghz WLAN Unterstützung: ja
    • Verschlüsselung: WEP/WPA/WPA2
    • WLAN Hotspot Funktion: ja


    Sonstiges

    • USB: ja (1 x USB 3.0)
    • Benutzeroberfläche mehrsprachig: DE, EN, ES, FR, IT, NL, PL
    • SIM-Lock: nein


    Dateien
    Benutzerhandbuch: fritzbox-6850-lte_man_de_DE.pdf
    Erste-Schritte-Guide: fritzbox-6850-Kurzanleitung.pdf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von congstar ()

  • Dann doch besser den Alcatel HH71. Einen Router wie die 6850 mit völlig veraltetem Cat. 4 Modem überhaupt noch anzubieten, ist nicht unbedingt sinnvoll. Der Nutzer wird mit diesem Gerät nicht viel Freude haben, weil es das Netz nicht annähernd ausnutzen kann. Das ist wie mit dem Fahrrad auf der Autobahn fahren.

    Hey @Antennenfreak,


    für die Nutzung unseres Homespot oder congstar X Tarif ist diese Fritz!Box super und mehr als ausreichend.


    Für einen DSL-Tarif wäre diese nicht passend, das mag sein. Da kann man ja auch die Fritz!Box 7530 buchen.


    Beste Grüße Patrick

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Es geht nicht darum, was der Router schafft, wenn er in eine völlig leere Zelle eingebucht ist, sondern was er unter Realbedingungen schafft. LTE ist ein Shared Medium, das heißt, alke Nutzer, die in dieselbe Zelle eingebucht sind, teilen sich deren Kapazität. WIE sie sich die Kapazität teilen, hängt vom Gerät ab. Die meisten Sender der Telekom senden mittlerweile auf mehreren Frequenzen, die zudem unterschiedliche Gesamtbandbreiten haben. Auf 800 MHz 75 MBit/s, auf 900 MHz 37 MBit/s, auf 1800/2100/2600 MHz 150 MBit/s. Die Cat. 4 Router buchen sich meist in die Frequenzen mit dem höchsten Pegel ein. Das sind fast immer die niedrigen Frequenzen, die eine geringe Gesamtbandbreite hsben. Neuere Geräte benutzen 2 oder mehr Frequenzen gleichzeitig nutzen können, verwenden dann mehrere Frequenzen zur selben Zeit, weshalb sich die Downloadraten addieren. Wenn 10 Nutzer zur selben Zeit einen Stream zu laufen haben, bleiben bei LTE-800 pro Nutzer nur 7 MBit/s übrig, weit unter den maximal 50 Mbit/s. Dieselbe Konfiguration mit einem Cat. 6 Gerät ermöglicht 22 MBit/s. Noch mehr User senken die Bandbreite für die Cat. 4 Geräte überproportional. Deshalb halte ich die Fritzbox 6850 im realen Betrieb für eine Fehlinvestition.

    @Antennenfreak der Router kann sehr wohl manuell auf die Frequenzbänder eingestellt werden die er benutzen soll. Das Modem unterstützt auch alle LTE Bänder. Auch werden alle vorhandenen Netze im Menüpunkt angezeigt. Carrier aggregation unterstützt das Modem nicht. Dafür aber DECT Telefonie über VoIP.


    Hier ein Testbericht zum Router: https://maxwireless.de/2020/te…fritzbox-6850-lte-router/


    Ich finde diesen Router durchaus sehr interessant. Und wie gesagt für Congstar Nutzer mit max 50 Mbit/s Download völlig ausreichend.

    Ich finde es gut, das es die 6850 LTE jetzt bei congstar gibt. Das liegt aber weniger am Cat4 Modem 8o sondern einfach an FRITZ!Box. Ich selber nutze mit VDSL meine betagte 7490 in Kombi mit 7530 gleich Mesh Netzwerk. Ich fand die AVM Dinger immer am Einfachsten bei der Handhabung. Das AVM 2020 neu ein Router mit Cat4 Modem bringt, fand ich schon bei Release komisch. Aber wer keine großen Geschwindigkeitsansprüche hat, dem sollte die 6850 LTE mit den tariflichen bis zu 50Mbit/s reichen.


    Wenn ich was mit Funk Zuhause @ Homeoffice mache, ziehe meine alte 6820 LTE (v2) mit Cat6 Modem aus dem Schrank. Die Geschwindigkeit wird bei der wie von @Antennenfreak beschrieben, dann aus zwei Zellen verbunden "geholt".

  • Steffi

    Hat das Thema geschlossen