• [THEMA DER WOCHE]

    Digitale Helfer vor und während der Schwangerschaft?

      Hallo liebe Community,


      da wir mit dieser Überschrift schon geschätzte 90% unserer Leserschaft ohne Uterus verloren haben, können wir jetzt ganz offen sein ;).


      Für absolut alles gibt es heutzutage eine App, so auch für einen der natürlichsten Vorgänge der Welt: die Fortpflanzung. Und bei weitem nicht nur eine, sondern viele verschiedene, die sich mit nahezu allen Aspekten einer Schwangerschaft auseinandersetzen. Doch zuerst wollen wir uns auf die Zeit davor konzentrieren.



      Apps vor der Schwangerschaft

      Sofern ein Baby geplant wird und nicht als Überraschung auftaucht, beginnen mit dem Wunsch die Vorbereitungen um eine Schwangerschaft möglich zu machen.


      Beim Tracken eures Zyklus und der Errechnung der fruchtbaren Tage helfen euch Apps wie Clue und der Flo Menstruations- & Zykluskalender.


      Die App MyNFP, die mit der NFP-Methode arbeitet wird noch als unsere App des Monats vorgestellt. Schaut also wieder rein, wenn euch das interessiert!


      Apps während der Schwangerschaft

      Während der Schwangerschaft nicht den Überblick über all die verschiedenen Termine zu verlieren, ist nicht leicht. Unterstützen können euch dabei etwa die Apps Schwangerschaft+, die Schwangerschafts-Checkliste (iOS/Android) und Babelli.

      HiMommy! kommt ähnlich daher, bietet aber außerdem mit der Partner-App HiDaddy! (iOS/Android) die Möglichkeit alle Fortschritte mit dem anderen Elternteil zu teilen.

      Sprout hält euch auf dem Laufenden was die Entwicklung des Embryos angeht, und das ganz hightechmäßig mit 3D Bildern und sehr echt klingenden Herztönen. Dazu bietet die App auch noch eine Tagebuch-Funktion.


      OK, nun wächst der Sprössling heran, aber wie soll man ihn bloß nennen? Ja, auch bei der Namensfindung gibt es digitale Unterstützung. CharliesNames bietet die Möglichkeit eine Liste mit Favoriten anzulegen und diese zu bewerten. Falls ihr dabei eure Familie mit ins Boot holen wollt ist das auch kein Problem: Mit der Teilen-Funktion kann jeder seinen Senf dazu geben.

      Aber Vorsicht: Zu viele Köche verderben den Brei :) . Vor allem wenn ihr euch bereits einen Namen ausgesucht hab, solltet ihr nicht mehr mit anderen Anderen darüber diskutieren.


      Die Schwangerschaft in Bildern festzuhalten schafft eine schöne Erinnerung für später und mit CineMama wird es euch auch sehr leicht gemacht. Ihr schießt einfach jeden Tag ein Foto und zur Geburt erhaltet ihr ein einmaliges Video dieser besonderen Zeit.


      Saure Gurken mit Nutella sind wohl der Klassiker unter den merkwürdigen Gelüsten. Doch worauf beim Essen besser verzichtet werden sollte, das kann euch etwa die App Schwanger und Essen sagen.


      Auch bei der Einnahme von Medikamenten ist Vorsicht geboten, und dabei unterstützt euch Embryotox. (Das ersetzt aber natürlich nicht den Gang zum Arzt!).


      Und wer hätte gedacht, dass sogar einige Kosmetika schädliche Hormone enthalten können? Mit ToxFox seid ihr auch da auf der sicheren Seite.


      Bewegung ist gut, aber mit Fortschreiten der Schwangerschaft nicht immer ganz einfach. Keleya zeigt euch Übungen die zu euch passen.


      Ihr seid die ersten in eurem Umfeld die ein Baby erwarten und wünscht euch mehr Austausch mit anderen werdenden Eltern? WeMoms verbindet euch mit einer ganzen Community.


      Aber Austausch geht natürlich auch ohne App, ganz oldschool über Foren, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen. Hier mal eine kleine Auswahl:

      Urbia

      Babyclub

      Rund-ums-Baby

      Hipp

      GoFeminin

      MamaCommunity



      Der andere Elternteil

      Auch der nicht-schwangere Part soll hier natürlich nicht leer ausgehen: Super Dad (Android) und Papa App (iOS) unterstützen euch damit ihr euch nicht außen vor gelassen fühlt.



      Ganz wichtig zum Schluss

      Die oben vorgestellten Apps sollen und können in vielen Situationen vor und während der Schwangerschaft sehr nützlich sein. Alternativ bieten auch Krankenkassen häufig tolle Apps an.


      Natürlich ersetzt aber keines dieser digitalen Helferlein einen Gang zum Arzt, wenn ihr Beschwerden habt!


      Habt ihr bereits Erfahrungen mit digitalen Helfern vor oder während der Schwangerschaft gesammelt? Kennt ihr tolle Alternativen? Oder haltet ihr gar nichts davon und vertraut einzig eurem Arzt und Umfeld? Ich freue mich über euer Feedback!


      Liebe Grüße


      Linda




      Edit:


      Informiert euch vorher über die Datenschutzrichtlinien :)

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Beim Tracken eures Zyklus und der Errechnung der fruchtbaren Tage

      Hallo :)

      Eine Studie hat untersucht, wie sicher Schwangerschafts- und Perioden-Apps sind. Die Autorinnen nennen die Ergebnisse "beängstigend" und empfehlen nur eine einzige App ohne Vorbehalte.

      Quelle: Apps für Zyklus und Schwangerschaft: "Datenschutz nicht inbegriffen"


      Gruß Ingo

      Auch haben sehr viele Nutzerinnen in Amerika diese Apps deinstalliert nachdem dort das Abtreibungsrecht verschärft wurde und man mit diesen Apps Beweise für einen Schwangerschaft hätte und sich so der Strafverfolgung ausgesetzt hätte. Zum Glück reden wir aber hier für eine Nutzung in in Deutschland wo erst kürzlich sich die Gesetzeslage wieder entschärfte.

      Hey schlingo ,


      ich hab mal dazu geschrieben, dass man sich im Vorfeld über den Datenschutzkram informieren sollte - sollte aber klar sein, weil man bei allen Apps im Vorfeld um Einwilligung gebeten wird. Im besten Falle liest man sich das auch durch ^^ . Und als Mensch mit Uterus kann ich dazu nur sagen: manchmal muss man sich (absolut leider) entscheiden ob man ne Erleichterung im Alltag will, oder ob man nicht lieber noch mehr Daten von sich preisgeben will, als sowieso schon. Sollte absolut jedem freistehen - aber dein Hinweis ist natürlich berechtigt. Danke dafür :)


      Gruß Conny

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube