Weder Postpaid noch Prepaid für mich?

    Ich wollte zu Ende des Jahres einen Postpaid-Vertrag bei Congstar abschließen, dies wurde jedoch seitens Congstar abgelehnt. Danach versuchte ich es auch noch mit der Bestellung eines Prepaid-Vertrages, dieser wurde ebenfalls nicht bewilligt. Parallel dazu hatte ich mir auch noch eine Schufa-Auskunft angefordert, die mir jetzt vorliegt, darin gibt es keine negativen Einträge und meine Scores sind überalle gut bis sehr gut. Eine Anfrage durch Congstar war dabei gar nicht ersichtlich, diese hätte allerdings für den Postpaid-Vertrag vermerkt sein müssen.

    Kann es sein, dass bei meinem Antragsprozess irgendwie meine Daten mit denen einer anderen Person vertauscht wurden oder hat Congstar irgendwie ein Problem mit mir?

    Silvester es gibt mannigfaltige Gründe warum man eine Ablehnung bekommen kann. Das könnten sehr viele Handyverträge sein oder z.B. bei Stromanbieterverträge häufige Anbieterwechsel. Solche Ablehnungen erfolgen oft automatisiert. Hast du dann dich gemeldet und eine erneute Überprüfung angefordert? Hier im Forum gibt es einige Thread wo dann ein Abschluss möglich war.

    Hi!


    Als kleine Ergänzung sei nicht darauf hinzuweisen, dass du über den Kundenservice um einen Rückruf zur Klärung bitten kannst, oder via E-Mail kommunizierst.


    Wie schön erwähnt, konnten einige Gespräche dann doch zum Vertragsabschluss führen.


    Grüße.

    Hallo Silvester ,


    viel mehr kann ich nicht ergänzen. Die Bonitätsprüfung deckt dabei mehr ab, als nur eine Anfrage bei der Schufa.


    Ich schaue gerne einmal nach, ob eine erneute Prüfung möglich ist. Jedoch kann ich unter der angegebenen Rufnummer keine Bestellungen finden. Hast du diese bei der Bestellung zur Mitnahme angegeben? Dann überprüfe sie bitte kurz und gib mir eine Rückmeldung, sobald du sie korrigiert hast.


    Wenn du ohne Mitnahme bestellt hast, hinterlege bitte eine Kunden- oder Vertragsnummer. Danke schon mal.


    Viele Grüße

    Jonathan

    11871-congstarhilfe4-pngIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Silvester


    Also wenn du Online bei Congstar nach der Ablehnung des Postpaid Vertrags auch eine Ablehnung bei Prepaid bekommst, ist das schonmal ärgerlich. Denke, dass da generell eine (temporäre) Sperre hinterlegt wurde. Prepaid hat sogar ein guter Freund von mir bekommen, der eine Schufa jenseits von gut und böse hat. Auch mit Privatinsolvenz. In den Laden, Karte geholt und bezahlt. Eingelegt. Registriert. Fertig.

    Dafür ist Prepaid ja auch gedacht. Vorrausbezahlt. Kein Risiko für den Anbieter.

    Neu

    Vielen Dank für eure Antworten, dass ich direkt noch einmal eine weitere Überprüfung anstoßen kann, wusste ich bisher nicht. Dass es an der Schufa liegt, kann ich eigentlich ausschließen. Ich hatte zu dieser Zeit einen Postpaid-Tarif und DSL bei einem Mitbewerber, in der Schufa ist dies allerdings nicht mal eingetragen. Strom/Gas laufen nicht auf mich.



    Jonathan


    Ich habe jetzt einmal die Vertrags- und die Kundennummer von dem abgelehnten Prepaid-Vertrag hinterlegt, die E-Mails zum Postpaid-Vertrag hatte ich schon gelöscht.

    Bin gespannt, was du rausfinden kannst.

    Neu

    Hallo Silvester ,


    danke für die Anpassungen im Profil.


    Ich habe es zur Überprüfung weiter gegeben :).

    Bitte gedulde dich bis zu Antwort.


    Viele Grüße

    Ben

    11871-congstarhilfe4-pngIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    Neu

    Habe jetzt eine Antwort erhalten, die Reaktionszeiten hier sind wirklich ausgezeichnet. :thumbup:


    Leider war die Auskunft eher unbefriedigend, man habe noch einmal geprüft und bleibe bei der Ablehnung, weitere Informationen könne man mir nicht geben. Muss ich jetzt davon ausgehen, dass ich lebenslang bei Congstar auf einer schwarzen Liste stehe?

    Als vorerst letzte Maßnahme habe ich noch eine DSGVO-Anfrage an Congstar gestellt, vielleicht kann ich darüber ja noch Licht ins Dunkel der Ablehnungen bringen. :/

    Neu

    Silvester ,


    du kannst gerne zu einem späteren Zeitpunkt noch mal versuchen eine Bestellung aufzugeben. Ich kann dir allerdings nicht versprechen, dass das klappen wird. In die Bonitätsprüfung und die damit verbundenen Prozesse haben wir selbst nur sehr wenig Einblick.


    Gruß Christian

    11871-congstarhilfe4-pngIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    Neu

    Christian


    Danke, ich werde es auf jeden Fall noch einmal probieren, spätestens in zwei Jahren, wenn mein jetziger Vertrag dann ausläuft. Soweit ich weiß müssen Unternehmen nach spätestens 10 Jahren die Kundendaten wieder löschen. Hieße für mich im schlimmsten Fall, dass ich 10 Jahre warten muss.



    harob


    Schfua-Übersicht habe ich schon vorliegen, da ist alles im grünen Bereich. Ich kann mir die Ablehnung wie gesagt nicht erklären, weiß aber, dass Congstar ja keine Pflicht hat, mich als Kunden nehmen zu müssen. Solange ich auf andere Anbieter zurückgreifen kann, ist die Ablehnung nicht kritisch für mich.