Congstar SIM für Seniorennotruf

  • Neu

    Guten Tag allerseits.


    Ich möchte für meine Mutter - sie ist über neunzig und fast blind - eine Notruffunktion einrichten, die im Notfall Smartphones in der Verwandtschaft alarmieren soll (SMS, Telefon). Da gibt es einige Angebote mit Notrufknopf, am Handgelenk oder per Halskette. Das Ganze muss über Mobilfunk laufen.


    Nach dem, was ich so an Angeboten finde, brauche ich dafür eine eigene SIM, möglichst Prepaid. Prepaid weil es, wie gesagt, keinesfalls um normales Telefonieren geht. Es gibt auch gelegentlich komplette Abos der Herstellerfirmen, aber darauf würde ich weniger gerne zurückgreifen.


    Die meisten dieser Geräte laufen aber noch über 2G. Nach meiner Kenntnis gibt es in Deutschland vorerst kein Pläne zur 2G-Abschaltung. Gibt es im Zusammenhang mit der SIM-Nutzung andere potentielle Probleme, technischer Natur? Kann man allerneueste Congstar-SIM Karten noch mit Hilfe dieser kleinen Rahmen an größere, ältere Slots anschließen, falls nötig?


    Danke.

  • Neu

    Grundsätzlich sollte so etwas mit einer Congstar-SIM machbar sein.

    Denn neben der LTE- und 5G Nutzung, wird natürlich noch das 2G-Netz genutzt.


    In Deinem Fall sehe ich das Problem eher darin, dass eine Congstar-Prepaid-Karte spätestens nach 15 Monaten aufgeladen werden muss, dass diese nicht deaktiviert wird. Aufladen kannst Du sie per Code am Endgerät selbst oder auch über die App. Es gibt auch Bankautomaten (ich glaube Sparkassen), die eine Aufladung anbieten.


    Erfolgt keine Aufladung, wird die Prepaid-SIM deaktiviert und somit auch der Notruf unbrauchbar ...

    Neu

    Zu bedenken gilt auch, dass congstar derzeit keinen "gratis Prepaid" anbietet. In jedem Tarif werden monatliche Kosten fällig. Im Prepaid wie ich will bspw. 2,-/Monat.

    Hier macht es ggf. Sinn über den Tellerrand zu schauen (bspw. ja!mobil oder pennyMobil). Aber auch dort besteht das "Problem", dass die Karte nach spätestens 15 Monaten neu aufgeladen werden muss, wie von ronny508 schon erwähnt.

    Neu

    Hallo Südfriese ,


    ehrlich gesagt habe ich mich mit einer solchen Art von Notrufrn noch nicht befasst und kann dir nur allgemeine Informationen zu unseren Tarifen bzw. SIM-Karten geben.


    Gerne kann und soll hier unsere große Community, beratend zur Seite stehen.

    Kann man allerneueste Congstar-SIM Karten noch mit Hilfe dieser kleinen Rahmen an größere, ältere Slots anschließen, falls nötig?

    Unsere SIM-Karten sind Triple SIM-Karten, sprich alle gängigen Größen in einer Karte, die passende Größe kann ganz einfach rausgebrochen werden. Bzw. eben mit "diesen kleinen Rahmen" wieder vergrößert werden.


    Prepaid weil es, wie gesagt, keinesfalls um normales Telefonieren geht

    Ein Prepaistarif ist sicher die beste Option für dein Vorhaben, ja. Ich würde da den prepaid wie ich will empfehlen. Allerdings muss dort mindestens die kleinste Datenoption (1GB für 2,00€/4 Wochen) gebucht werden.


    Gibt es im Zusammenhang mit der SIM-Nutzung andere potentielle Probleme, technischer Natur?

    Ist mir nicht bekannt. Was es zu beachten gibt, ist das alle 15 Monate ein Guthaben aufgeladen werden muss, selbst wenn dieses nicht wirklich benötigt wird, da der Tarif ja nicht zum Telefonieren oder zum surfen genutzt werden soll, es geht dir ja nur um ein Mobilfunknetz und den Empfang.


    Viele Grüße Patrick


    11871-congstarhilfe4-pngIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    Neu

    Hallo Südfriese,

    leider muss man heutzutage genau schauen, es gibt leider auch Systeme welche warum auch immer nicht mit einer Prepaid SIM Karte funktionieren :rolleyes:


    [Keine Werbung] Ich hätte ja gesagt schau dir mal die App SafeNow an, falls deine Frau Mama kein Internet (WLAN) zuhause hat musst du die SIM Karte sowieso in Regelmäßigen Abständen (Tarifkosten) aufladen und würdest so nicht Gefahr laufen das die SIM Karte wegen nicht Aufladung "deaktiviert" wird.



    VG

  • Neu

    Danke für die Hinweise.


    Die regelmäßige Aufladung mit Geld sollte von unserer Seite aus kein Problem sein.


    Ich nehme an, das der Aufladeprozess an sich rein serverseitig abläuft, also dafür kein Kontakt zur SIM bestehen muss? Ich selber habe einen uralten Congstar-Prepaid Vertrag, und mein Handy war jedenfalls meist hart ausgeschaltet, wenn ich über meinen PC 15 Euro nachgereicht habe. Ich nehme also an, das eine SIM selbst gar nicht gespeichert hat, wieviel Guthaben noch vorhanden ist, sondern dass das über einen Server bei Congstar geregelt wird? Oder das diese Information an das Gerät bei der nächsten Verbindung "nachgereicht" wird?


    Mein Handy zeigt ja auch nie direkt ein Guthaben an, sondern muss über App oder Telefon bei Congstar "nachfragen".


    Ich frage, weil ich uns die regelmäßige Fummelei mit einer SIM gern ersparen würde. Aber zumindest wissen müsste, das es notwendig wäre.

    Neu

    Ja, das Guthaben wird in unseren Systemen gespeichert, du kannst zB über die App aufladen, ohne dass die betreffende SIM-Karte eingelegt ist.

    Unsere physischen SIM-Karte n werden als Triple-SIM verschickt, beinhaltet also alle 3 Größen.


    Bevor du etwas abschließt, solltest du dich evtl. noch informieren, ob das gewünschte Hausnotrufsystem zB als Machine-to-Machine Anwendung oder Verbindung gilt. Oder als etwas, was unter Punkt 6.2 der Prepaid AGB fällt.

    Was du draus machst ist dein Ding, aber ich möchte/muss wenigstens darauf hinweisen.


    Gruß Steffi

    11871-congstarhilfe4-pngIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Online

    Neu

    Ich werfe mal was von außerhalb des Tellerrandes ein.

    Soll definitiv keine explizite Werbung sein.

    Nur ein Hinweis.

    Falls du DSL oder Glasfaser Kunde bei dem Anbieter mit den zwei Einsen und dem UND Zeichen sein solltest, bietet dieser seinen Kunden 0€ SIM Karten an inkl. Telefonflat innerhalb von Deutschland.

    So eine hat unser Schwiegervater in einem Seniorentelefon aktiv.


    Gruß Pascal

  • Neu

    Bevor du etwas abschließt, solltest du dich evtl. noch informieren, ob das gewünschte Hausnotrufsystem zB als Machine-to-Machine Anwendung oder Verbindung gilt. Oder als etwas, was unter Punkt 6.2 der Prepaid AGB fällt.

    Danke für diesen Hinweis! Könnte sehr wichtig sei. Das von mir derzeit favorisierte System benutzt womöglich beides, M2M für die Auslösung der Notrufe, es sind aber auch Sprechverbindungen im Notfall möglich.


    Ich habe gerade eben in der Bedienungsanleitung gelesen, dass der Hersteller explizit von Congstar-SIMs abrät (wg. Verbindungsabbrüchen), vielleicht ist das der Grund.


    Ich werde mit denen mal Kontakt aufnehmen, Danke.