:thumbup:  thunder Dein Vergleich mit den Nüssen ist schon eher amüsant als konstruktiv. Wenn ich die bestellen Leistungen als Dienstleister aufliste dann doch korrekt und vollständig. Alles andere ist schlampige Arbeit. ;)


    Meine liquiden Mittel schränkt dies mit Sicherheit nicht ein, aber nett das du dir hier Gedanken machst. Aber auch hier gehts ums Prinzip....zahle ich mal nicht rechtzeitig sind Verzugszinsen fällig, zahle ich sinnloserweise alle 15 Monate 15€ bekomme ich nach X Jahren auch nur das was eingezahlt wurde. Und ja andere Dienstleister haben dies besser geregelt. Provider X ermöglicht einen bspw. per Überweisung von 1€ das diese Art von Kündigung widerrufen wird. Congstar hat die Möglichkeit der Überweisung extra eingestellt und zwingt einen nun 15€ aufzuladen!


    Da die Diskussion hier mit Sicherheit noch zig Fortsetzungen bringen würde beende ich das mal jetzt mit einen ironischen, viel Spaß mit Congstar.
    Sie zählen auf solche Kunden. :thumbup:

    thunder: Das mit den geschenkten Guthaben mag so drin stehen. In meiner Auftragsbestätigung steht dies zwar ebenfalls drin aber nur im Bezug auf die zusätzlichen 5€ Guthaben. Die 15€ weiteres Guthaben tragen den Zusatz nicht! Entweder ist hier schon die Auftragsbestätigung fehlerhaft bzw. zeigt hier falsche Tatsachen oder die AGB's sind fehlerhaft. Letzteres zeigen auch diverse Einträge bei google, das congstar es nicht so mit ihren AGB's hat.
    Bei der Kündigung gebe ich dir recht, das steht drin allerdings war bei mir sehr wohl ein Grund angegeben der mehr als Frech ist und in meinen Augen an Erpressung grenzt! Die Karte wurde fast täglich genutzt, weißt ein Guthaben von über 15€ auf und nur weil dies Guthaben seit 15 Monate besteht wurde gekündigt. Sprich, wer nicht mindestens 15€ auflädt wird gekündigt (Mindestumsatz!) 15 Monate/15€ = 1€ Grundgebühr im Monat! Beides steht nicht in den AGB.


    Um dieses Prinzip gehts es mir, nicht die paar Euro. ;)
    Congstar Prepaid wie ich will.....ne eher wie Congstar es will!

    Wir reden hier von einer Prepaid-Karte, so stehts doch auch in den AGB's oder? Prepaid bedeutet ich bezahle für eine Dienstleistung im Vorfeld ohne das ich eine Grundgebühr, Mindestumsatz etc. eingehe. Wenn aber noch reichlich Guthaben drauf ist, die Karte auch regelmäßig genutzt wird und der Kunde dann dennoch gezwungen wird Guthaben aufzuladen (min.15€!!!) frage ich mich wo der Mindestumsatz oder diese Art von Grundgebühr in den AGB's steht?