Also ich kann weisserika nur zustimmen.
    Wer der Leitungsinhaber ist, ist mir im Augenblick des Problems völlig egal. Ich bezahle für eine Dienstleistung und erwarte das im Falle eines Problems umgehend geholfen wird, wer auch immer dann dafür verantwortlich ist. Warme Worte helfen da nicht. Solche Probleme müssen meines Erachtens in diesem Zeitalter von digitaler Vernetzung in Stunden behoben werden ohne stundenlangem Telefon/Chat/ Email Rumgeeier. Sorry! Wenn ich in meinem Berufsumfeld unsere Kunden 9 Tage oder länger warten lassen würde, ohne einen Fortschritt im Falle eines Problems vorweisen zu können, wären das nicht mehr meine Kunden. Die wärens sofort weg.



    Wer meinen Thread gelesen hat, weiss, dass die Kommunikation bei unserem Fall auf allen Ebenen versagt hat.


    Am Ende wurde das Problem nur gelöst, weil ICH persönlich Dampf bei der Geschäftleitung der Telekom gemacht habe und siehe da: einen halben Tag später ging das Internet wieder. Hätte ich das vorher gewusst....hätte ich direkt so gehandelt.


    Es mag sicherlich auch positive Ereignisse geben und ich würde mich auch wirklich sehr darüber freuen, aber ich lese anbieterunabhängig immernoch von unfassbar vielen Problemen, vorallem dann wenn Probleme im Nachhinein auftreten, da der Kunde hier schlichtweg viel zu oft alleine gelassen wird.
    Meine Meinung....


    Gruss
    relaxer

    Hallo Brilok,


    ja per email an einen Telekom Manager.
    Wusste uns nicht mehr anders zu helfen. Mir war von Anfang an klar, dass was an der Konfig, Port etc....nicht stimmen musste.
    In der Regel nutze ein seperates vDSL Modem mit einem PFSense Router. Läuft sowas von perfekt.
    Als der nicht mehr in Netz wollte, war mir sofort klar, dass irgendwas gewaltig nicht stimmen musste. Die AVM Fritten nutze ich nicht.
    Die Fritzbox hab ich mir nur geholt um sicher zu gehen, dass etwas nicht stimmt. Naja hätte ich mir sowas von sparen können.
    Naja is halt so.


    Der weitere Verlauf ist ja nun bekannt. Das Ganze ging sehr fix vor Ort von statten von der Telekom. Der Port wurde online neu konfiguriert und der Techniker hat vorort alles gegengeprüft. Angeblich keine grosse Sache. Es ist mir immernoch nen Rätsel, wieso das Ganze so lange gedauert hat.


    Jedenfalls weiss ich jetzt, wie ich das Ganze beschleunigen kann...


    Hallo Beo,
    danke für Link und den Hinweis.


    Ich wünsche allen ein schönes Osterfest und bleibt alle ja schön online.
    relaxer


    https://www.congstar-forum.de/user/101680-brilok/

    Hallo zusammen,


    ich habe gestern abend nachdem wir wieder enttäuscht wurden und mir im wahrsten Sinne die Hutschnur geplatzt ist, das Zepter selbst in die Hand genommen und das Ganze bei der Telekom und höhrem Management Level eskaliert.


    Und siehe da, direkt einen Tag später (heute) die Technik der Telekom am Telefon gehabt, die umgehend einen Techniker geschickt hat.
    Und der kam umgehend in innerhalb von 2 Stunden. Unglaublich.


    Nun läuft wieder alles wie gehabt, es scheint tatsächlich etwas an der Konfig der Vermittungsstelle nicht gestimmt zu haben.


    Es sei also die Frage erlaubt, was bitte an der Kommunikation zwischen Congstar und Telekom nicht geklappt hat?!


    Fehler passieren, aber 3 geplatzte Termine, sind ein NO-GO!


    Ich hoffe hier auf Besserungen auf beiden Seiten für die Zukunft und das ich den Service nicht mehr so schnell in Anspruch nehmen muss.
    Mich hat das so einiges an nerven gekostet.


    Für den Zeitraum des Ausfalls würde ich Congstar bitten, den Betrag auf der April Rechnung gutzuschreiben. Weiterhin möchte ich noch eine Speedon Option für 5 Euro eines unserer Smartphone anmerken.


    Wenn ich irgendwas dazu ausfüllen muss, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis.


    Danke an alle Beteiligten.


    Schöne Ostern.
    relaxer

    HEUTE ZU ZWEIT IHR GEWARTET.
    BEIDE URLAUB GENOMMEN. KEIN TECHNIKER GEKOMMEN.


    Ohne Worte. Es wurde versprochen, dass der Techniker 30min vorher anruft. NIX!
    Ich nehme dafür auch keinen Urlaub mehr und werde alle Abbuchungen von congstar sperren lassen.


    Wir lassen uns doch nicht VER*****
    Das war der dritte Termin der geplatzt ist / ignoriert wurde.
    Fast 3 Wochen jetzt.
    Nicht funktioniert. PPPOE ZEITUBERSCHREITUNG die ganzen letzten 3 Wochen.
    Von unserer Seite wurden alle Fehler dokumentiert, übermittelt und hier im Forum geteilt.
    Keine Unterstützung.


    Danke für nichts.
    relaxer

    Ach Thunder....



    Mir bleibt es trotzdem ein Rätsel, dass nach 2.5 Jahren aufeinmal dieses Problem auftaucht.
    Bin jetzt über 2 Wochen offline...und einfach nur noch angenervt....Erste Kapitulation macht sich breit....


    Am meisten ärgert es mich, dass wir in so einer extremen Servicewüste leben.
    Hauptsache Geld scheffeln und Leute ausnehmen und dann ignorieren.
    Ich meine das allgemein.


    Congstar unterstützt sehr freundlich und gibt sich Mühe, dass merken wir auch am Telefon, aber was die Telekom abzieht, ist schon mehr als nur noch peinlich und lächerlich.
    Ich habe das Ganze Thema bereits per email an den Chef des Privatkundenbereiches der Telekom eskaliert und detailiert beschrieben.
    Wahrscheinlich eine eMail für die Sekretärin, aber musste einfach mal sein.
    Mal sehen, ob da was kommt.


    Normalerweise erwarte ich, dass sowas nach Bekanntgabe innerhalb von 3 Werktagen gelöst wird.
    Blöder Vergleich, weil es mehr Leute betrifft: Aber bei einem Stromausfall, steht innerhalb von 30min der Betreiber auf der Matte und versucht es zu fixen.
    Aber wenn man alleine ist....:-(


    Naja mal sehen wie es weiter geht und ob morgen ein Techniker live und in Farbe hier in Köln bei uns auftaucht.


    Gruss
    relaxer

    Hallo Keule,
    ganz ehrlich. Keine Ahnung wie ich das durchführen kann.
    Ich finds schade, dass ich seit 2 Wochen Congstar erkläre was los ist via Forum, Telefon, email Kontaktformular und NIX passiert.
    Diese Situation ist einfach nur noch lächerlich.
    Es liegt eine PPPOE - Zeitüberschreitung vor, dass heisst, dass die Gegenstelle nicht antwortet.
    Ich habe gestern abend noch ein wenig recherchiert und den Datenverkehr der Fritzbox ausgewertet und via Wireshark ausgelesen. Anbei ein Bild. Darin ist wunderbar zu erkennen, dass das PPP Protokoll auf der Gegenseite nicht reagiert.
    Das war mir vor 2 Wochen schon bewusst, deswegen habe ich in meinem Eingangspost das auch so geschrieben, so dass Congstar das so an die Telekom weitergeben kann.
    2 Wochen später ist noch nichts passiert. Am Telefon werden wir nur vertröstet.


    ALSO Gerrit, Bea L., statt Euch immer zu entschuldigen, gebt bitte dieses beigefügte Bild an Euch Technik weiter und sorgt bitte dafür, dass am MITTWOCH wie besprochen ein Techniker bei uns auftaucht.
    Weiterhin informiert Euren Kollegen Name entfernt von der Hotline darüber, da er diesen Fall übernommen hat.


    Weiterhin bitte ich hier um ein schriftliches Feedback, dass am Mittwoch ein Techniker hier vorbeikommt, da ich den Vorfall und die Fakten schriftlich festhalten muss.


    Vielen Dank.
    relaxer

    Hallo Thunder,


    kannst Du mir einen Tip geben, wie ich Congstar endlich überzeugt bekomme, dass der Fehler in der Vermittlungsstelle liegt.
    Hier hört nämlich keiner zu und da man keinen Kontakt zu einem Techniker bekommt, kann man es denen ja auch nicht erklären.
    Zumal diese ja auch nicht kommen. Hab noch keinen pinken Techniker hier gesehen.
    Angeblich kommt jetzt jemand am Mittwoch.


    Ehrlich....Ich glaube nicht mehr daran....


    Lustigerweise würde uns vorhin am Telefon gesagt, dass die Telekom die Störung als erledigt abgezeichnet hat.
    Wie ist das nur möglich, wenn niemand da war und wir immernoch komplett OFFLINE sind????!



    CONGSTAR, es muss unbedingt ein Techniker der Telekom kommen, ZUGESAGT FÜR MITTWOCH nächste WOCHE, damit ich das Problem erklären kann, da meine Infos ja nicht weitergegeben werden.


    Hab aber schonmal die Bundesnetzagentur eingeschaltet. Der nächste Schritt wird dann die Verbraucherzentrale sein.
    Wird nicht viel bringen, aber besser als nichts zu tun.


    Würde mich über eine Antwort von Dir freuen, Thunder.


    Gruss
    relaxer

    Hallo Eric,


    es ist nicht meine Absicht Euch zu verärgern, es ist nunmal so wie es ist.
    Es ist niemand gekommen und es gab KEINE Benachrichtigung.


    Ein Techniker vorort wird das Problem NICHT lösen.
    Das Internet ist voll davon mit dem genannten Problem. Sowas muss doch bei Euch bekannt sein!!


    Es liegt ein Fehler bei der Vermittlungsstelle vor. Daher BITTE BITTE BITTE lasst den Port auf der Vermittlungstelle über die Telekom prüfen, so dass dort ein RESET oder das ganze auf einen funktionierenden PORT gelegt wird.
    Das würde alle PROBLEME lösen und Ihr würdest einen Kunden behalten.


    Anbei ein BILD von unserem Vermittlungspunkt.


    Geb das an Eure Telekomtechniker weiter.


    Ich würde es sehr begrüßen, wenn Ihr ein positives Beispiel sein würdest, so dass man das auch später erzählen kann.


    Gruss
    relaxer

    Hallo Bea, Das stimmt doch nicht. Ab 13uhr war jemand zuhause. Ausserdem lag keine Benachrichtigungskarte vor und weiterhin haben deine Kollegen uns um 18uhr an der Hotline (wo wir uns gemeldet haben, weil niemand von euch uns kontaktiert hat und wir erfragen wollen, wo der Techniker bleibt) gesagt, dass noch keine Rückmeldung vom Techniker vorliegt und somit auch nicht da gewesen sein kann. Wie in meinem Eingangseintrag geschrieben und vermutet, die Abstimmung ist einfach nur schlecht. Wehe einem passiert sowas und ich glaube, da sind alle Anbieter einfach nur schlecht...


    Sorry mir fehlen die Worte, wenn ich sowas lese...


    Naja mal schauen wie lange wir noch warten müssen. Am Ende ist es ein Reset an der Vermittlungsstelle, die mich Wochen nerven gekostet haben. Und sowas dauert Wochen...


    Anbei eine schöne Geschichte, die es widerspiegelt wie es ist :
    http://www.schnatterente.net/t…schichte-vom-pppoe-fehler



    Ich wünsche hier jedem das Glück zu haben, nicht in unsere Situation zu kommen, denn man verzweifelt.


    Kundensupport ob Betreiber oder nicht, habe ich mir etwas anders vorstellt.


    Bitte übermittelt mir eine Telefonnummer in unserem Raum, da ich gerne selbst mit dem Techniker in Verbindung treten möchte!


    Danke & Gruss

    So...Heute wurde der Techniker im zweiten Anlauf versprochen.
    Keiner gekommen zwischen 14-20Uhr. Auf Nachfrage in der Hotline wird man nur vertröstet. Keine Info, kein Anruf aufs Handy, nix!
    Peinlich...!
    Hauptsache ihr bekommt unser Geld, aber die Leistung dahinter ist nicht gegeben.
    Fast zwei Wochen kein Internet und Telefon!
    Danke Congstar. Hab ich so nicht erwartet.
    Hier wird nur nett geredet mehr nicht. Schade.


    Zum Glück einen Vertrag mit monatlicher Kündigung gewählt. Die nicht erbrachte Leistung werde ich einfordern.


    relaxer

    Hallo Gerrit,
    Danke für dein Feedback!



    Am Telefon wurde mir am Donnerstag angeboten, mich für heute (Montag) für einen Termin am morgen oder am nachmittag zu entscheiden. Haben dann einen Termin am Nachmittag genommen. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
    Seis drum, können wir beide sowieso nicht mehr ändern.
    Das Kabel von der Dose zu Router habe ich natürlich ausgewechselt um zu schauen obs daran liegt, aber hat nicht geholfen.
    Danke & Gruss

    Hallo Zyrous, hallo Gerrit,
    danke für Eurer Feedback.


    Die Email Adresse habe ich in unserem Benutzernamen hinterlegt, so dass Du nun Einblick haben solltest.
    Wie gesagt 2.5 Jahre null Probleme und jetzt seit 1 Woche Internet und Telefon tot.
    Anbei Bilder von heute.
    Wenn dort steht: DSL verbindung getrennt, dann war ich das, da ich das Kabel mal manuell entfernt und wieder verbunden habe. Man versucht ja schließlich alles aus Verzweiflung.


    Was mich ärgert ist, dass eine Zusage von vergangener Woche einfach nicht eingehalten wurde.


    Gruss relaxer

    Hallo Fynn,


    achja was soll ich sagen....am Donnerstag mit Eurer Technik telefoniert und es wurde klar gesagt, dass am Montag (heute) jemand kommt.
    Gerade eben ruft meine Freundin bei Euch an (sie hat sich extra früher freigenommen) und es wurde ihr gesagt, dass kein Technikantrag gestellt wurde und nun erst jemand am Donnerstag kommt. To be continued....mal sehen ob das auch so bleibt.


    Also wenn ich auf der Arbeit mit meinen Kunden so umgehen würde, hätte ich keinen Job mehr!
    Bin sowas von stinksauer und es ärgert mich!
    Ich poste heute abend wenn ich zuhause bin ein paar Screenshot, woraus ersichtlich wird, dass der Fehler bei der Vermittlungsstelle liegen muss.

    Aber gut für Euch....Dank dieser Geschichte musste ich bei Euch für diesen Monat zusätzlich SpeenOn via Handy buchen um das Wichtigste via Internet erledigen zu können.




    Mir fehlen echt die Worte......

    Hallo Congstar - Team, hallo Forumsmitglieder,



    ich habe mich hier angemeldet, um meinen Ausfall vom
    Internet über VDSL zu schildern, welches seit dem 28.03.2017 vorliegt.


    Kurz gesagt, es kommt kein iNet mehr rein, da ein PPPOE -
    Fehler auf der Gegenseite/ Vermittlungsstelle vorliegt. Das ist Fakt!
    Daher: Bitte macht einen
    Reset an der Gegenstelle, dann geht auch mein Inet wieder!


    Bevor die ganzen Fragen kommen, welche an der Hotline über
    einen Fragenkatalog abgearbeitet werden, möchte ich sagen, es liegt nicht an
    meinem Router, Zugangsdaten oder ähnlich, dass keine Inet Verbindung zu Stande
    kommt. Die Leitung funktioniert, ist syncron und auf der Zugang ist korrekt
    eingestellt.
    Es hat 2.5 Jahre ohne Probleme funktioniert. Darüber war ich
    auch sehr dankbar, denn wir alle wissen, wie nervig es ist, wenn das INET nicht
    funktioniert und die Lauferei losgeht, wie jetzt in meinem Fall.


    Daher bitte keine Lösungsansätze ala bitte mal den Router
    15min vom Strom nehmen, Router reseten oder ähnlich.


    Ein seperates VDSL Modem, wie auch eine eigens besorgte
    Fritzbox (mich ärgert es, dass ich deswegen Geld ausgegeben habe, obwohl es
    nicht nötig gewesen wäre), bestätigen mir, dass die Gegenstelle nicht reagiert.
    Auch eine klassische Einwahl über eine manuelle PPPOE - Verbindung bestätigt
    mir dieses.
    Dies wurde der Congstar Hotline so mitgeteit und es wird nun
    ein Techniker geschickt.
    Ein Hinweis meinerseits, dass das nichts bringen wird, wurde
    mir gesagt, dass es aber nicht anders gehen würde. Naja soll der Techniker mal
    kommen und feststellen, dass die Leitung 1a in Ordnung ist, aber ich muss den
    Einsatz des Technikers ja nicht bezahlen! Stattdessen ERWARTE ich eigentlich,
    dass der geschilderte Fehler von Mitarbeitern, die schließlich in der
    Telekommunikation arbeiten, korrekt erkannt und kommuniziert werden. Dem ist
    aber nicht so.


    Ich stelle immer wieder fest, dass es oft an geschultem Personal fehlt und
    Fehler viel zu oft falsch interpretiert werden. Es wird zu selten auf den
    Kunden gehört. Schade...


    Wenn die Internet Unternehmen einfach effizienter Arbeiten
    würden, könnte dieses Problem in locker 24 Stunden behoben werden, ohne
    irgendeinen Techniker rausschicken zu müssen.
    Sowas nennt man kosteneffizentes Arbeiten.


    Naja mal sehen was passiert, aber ich gehe davon aus, dass im
    4 oder 5 Anlauf mir einer zuhört und das Problem sicherlich schnell beheben kann.
    Leider ist die Zeit des Ausfalls ärgerlich und die Kosten, die mir dadurch
    entstehen.
    Wenn die Sache (hoffentlich) bald erledigt ist, werde ich
    den zeitlichen Ausfall geltend machen.


    Der Kauf einer weiteren Fritzbox ärgert mich aber schon fast
    mehr, weil es sowas von sinnlos war und ich mir dies in der Hotline habe
    einreden lassen.


    Also liebes Congstar/ Telekom - Team: Bitte macht einen
    Reset an der Gegenstelle, dann geht auch mein Inet wieder.


    Mal sehen wie es weiter geht! Ich werde berichten.


    Danke & Gruss
    relaxer