Hallo,


    das Problem besteht immernoch!


    1. Ich kündige eine Internetoption
    2. E-Mail mit Bestätigung: "Sie können die congstar Surf Flat Option 400 am Tag X noch bis mindestens 22:30 Uhr nutzen" <- Dieser Tag ist korrekt und entspricht 30 Tagen. Wenn das einfach so geschehen würde, wäre alles gut.
    3. Schon 48 Stunden vorher bekomme ich die SMS "Sie haben keine Datenoption gebucht".


    Die Krönung: Eine neue Option buchen kann ich erst wieder am Folgetag von Tag X.


    Ist es nachvollziehbar, dass ich mich verar**** fühle? Ich möchte nunmal euren Service nutzen und meine Datenpakete flexibel zu- oder abbuchen. So ist das aber nicht möglich. Die Konkurrenz ist zwar teilweise einige Cent teurer, aber dafür bekommen die das hin.
    Da hier keine Besserung in Sicht ist, muss ich wohl wieder wechseln.


    Gruß. Toronto

    Hallo zusammen,


    ich schließe mich mit dem gleichen Problem an. Seit April bin ich Congstar Kunde und habe bis jetzt drei mal eine Internetoption gebucht und gekündigt. In allen drei Fällen, wurde das Internet schon nach 28 oder knapp 29 Tagen deaktiviert.



    Für die Zukunft empfiehlt es sich, solltest du eine andere Option buchen wollen, ein Optionswechsel statt einer Kündigung + Neubuchung.

    Leider auch für mich keine Option, da ich nicht immer Internet benötige (wegen dieser Wechselfreiheit bin ich überhaupt erst zu Congstar gewechselt).



    Die Verwaltung an sich, scheint mit den richtigen Daten zu arbeiten. Inzwischen kam eine sog. "Options-Deaktivierungsbestätigung" per Mail (und zusätzlich eine zugehörige Textnachricht), welche beide in der letzten Nacht versandt wurden - zum erwarteten und richtigen Zeitpunkt.


    Die vorzeitige Kappung meiner Datenoption war diesem Benachrichtigungsystem offenbar unbekannt - die Technik läuft hier nicht synchron zur Verwaltung.

    Genau!! Bitte schaut da mal genauer drauf. Das Datum der Kündigung in der E-mail stimmt jedes mal (exakt 30 Tage). Gekündigt wird dann nur immer früher (ohne Vorwarnung). Das klingt nach einem Datenbankfehler, den man beheben können sollte, wenn es sich endlich mal jemand ansieht.


    Ich bin mir sicher, alle Beteiligten geben sich hier größte Mühe - Danke dafür. Dennoch fühle ich mich etwas betrogen, wenn ich nur 28 statt 30 Tage Internet bekomme. Die Entschädigung von einigen Cent, ist nicht Sinn der Sache. Jeder Nutzer sollte seine vollen 30 Tage Internet bekommen, für die er bezahlt.


    Wenn sich da in Zukunft nichts ändert, fühle ich mich schon aus Prinzip gezwungen wieder weg zu wechseln. Bitte gebt dieses Problem an die IT weiter.


    Gruß,
    Toronto