Hallo Mark,


    danke für die Antwort vom 11.05. und den Tipp. Ich habe mich direkt darauf über den Chat gemeldet und die Kollegin hat das an eine interne Abteilung weitergeleitet zwecks Prüfung. Man wolle sich per E-Mail melden. Bis jetzt hat sich aber leider noch nichts getan. Wann kann ich mit einer Antwort rechnen? Ein eventueller Tarifwechsel (wenn ich denn nun endlich mal ein entsprechendes Angebot bekomme) dauert ja auch wieder 14 Tage und so langsam würde ich dann doch gerne mal LTE nutzen wollen, da die 3G-Versorgung gerade in meiner Region alles andere als prickelnd ist.


    Gruß
    sky


    Ich hatte mich, wie empfohlen, gleich nach der Antwort hier im Forum an den Support-Chat gewendet. Dort wurde ebenfalls mein Anliegen an die Fachabteilung weitergeleitet und schwupps hatte ich eine Stunde später die Bestätigung über einen Tarifwechsel, obwohl ich den weder beauftragt hatte, noch ich wusste, zu welchen Konditionen.
    Nach einem nochmaligen Chat mit Widerruf und Konkretisierung des Angebots habe ich dann doch eingeschlagen.
    Ich soll ab dem 26.05. die Allnet Flat Plus mit 8GB für 30€ inkl. Highspeedoption abzgl. 2€ Rabatt, also summa summarum 28€ pro Monat bekommen. Nach diesem Hin und Her bin ich zwar noch skeptisch, ob das alles so hinhauen wird, aber zur Absicherung habe ich Screenshots des Chats angefertigt.

    Auch die Angebote für Kunden mit dem 5 GB Geburtstagsdatenturbo sind nun endlich final. Hierbei handelt es sich wieder um individuelle Angebote.

    Das heißt also, dass das mein finales Angebot ist (siehe Screenshot)?


    Wenn ja, dann habe ich mit meiner Kündigung alles richtig gemacht.
    28€ für 8GB plus 5€ Highspeed (50 MBit) plus 9€ Tidal = 42€. Ist das Euer ernst?
    Da wäre ich vor meinem Wechsel zu Euch bei Vodafone mit LTEmax und Deezer billiger weggekommen.

    Ich stimme NicoK25 zu 100% zu.
    Und am traurigsten ist, dass der Support auf solche Kommentare nicht antworten kann oder möchte, außer das typische " uns liegen keine finalen Informationen vor, tut uns leid, wir informieren euch dann zu gegebener Zeit".


    Service sieht definitiv anders aus!


    Und zu den Alternativkonditionen: ein Witz, mehr nicht.


    Ich möchte endlich eine definitive Lösung! Damit ich auch eine definitive Entscheidung fällen kann.

    Diese Antwort hatte ich erwartet. Und sorry, aber das hat für mich nichts mehr mit Support oder Kundenservice zu tun.


    Falls Kunden Fragen haben und konkrete Antworten möchten, dann informiert man sich bei den vorgesetzten Stellen, etc. und gibt dieses Feedback dann weiter bzw. teilt von sich aus den Stand mit, ohne auf weitere genervte Nachfragen genervter Kunden zu antworten.


    Aber diese Standard-Textbausteine nerven nur noch.


    Und im gleichen Thread zu texten, dass man sich freut, wenn Kunden Leistungen buchen und zufrieden sind, das hat eine Prise Hohn in sich.

    Hallo Mark,


    vielen Dank für deine Antwort. Wenn an einer Lösung gearbeitet wird, dann ist das schon mal positiv -> Daumen hoch.
    Und nicht falsch verstehen, aber so langsam geht diese Warterei auf eine endgültige Lösung, gelinde gesagt, auf die Nerven. Es sind Luxusprobleme, keine Frage. Aber gerade von einem Anbieter, der eben nicht nur "Discounter" sein möchte, hätte man etwas mehr Transparenz und Reaktionsfreudigkeit erwartet. Momentan hat es eben den Anschein von einer Hinhaltetaktik.


    Die Logik mit der Kündigungsrücknahme verstehe ich allerdings nicht wirklich. Ich nehme meine Kündigung zurück, wechsele und wenn alles bestätigt ist, kündige ich erneut zum selben Datum? Also nicht, dass ich damit ein Problem hätte, aber rein betriebswirtschaftlich (u.a. Kosten von Arbeitszeit, Aufwand des Vorgangs, etc.) macht das wenig Sinn. Wenn das allerdings so der typische Gang sein sollte, dann werde ich mich dem nicht entgegenstellen.


    Ich hoffe ja noch auf eine Lösung und mir geht's nicht um ein paar Euro mehr im Monat. Wenn ich die Angebote der 10GB-Geburtstagsaktionskunden annehmen könnte, dann hätte das auch was und wäre es eine Überlegung wert. Nur mit den jetzigen Konditionen und der "Verschlechterung der lokalen Netzqualität" sind die ca. 30€/Monat (Grundpreis plus Musik-Option Tidal), die congstar abbucht, echt überzogen. Vor allem vor dem Hintergund, dass ich in 50% der Zeit mit 260 kbit/sek. (oder wie ist die Spitzenleistung von EDGE?) vernetzt bin, von Musikstreaming mal ganz zu schweigen.


    Kurzum würde ich mich freuen, von Euch in ein paar Tagen ein persönliches Angebot zu erhalten.

    Eine kurze Zwischenfrage an den Support:
    Wird überhaupt an einer Lösung für die 5GB-Geburtstagskunden gearbeitet?
    Ich möchte gar nicht wissen wann, wie die Option dann aussieht oder der Gleichen. Nur, ob?
    "Ein paar Tage" bedeutet für mich nämlich nicht fast zwei Wochen, sondern eben ein Paar.


    Und noch eine Frage: falls ich nun in den Smart Tarif für 10€ / Monat wechsle, wie sieht's aus mit der Mindestvertragslaufzeit? Neue 24 Monate oder nehme ich meine jetzige mit?


    Hintergrund: Ich habe keine Ahnung, was mit eurem Netz los ist. Bisher hatte ich auf Arbeit bzw an diesem Standort immer H+, nun dümpele ich mit E umher.
    Sorry, aber das geht nicht. Daher treibe ich mich mit dem Gedanken umher, euch für den Rest der MVL einen Zehner pro Monat zu spendieren und im Umkehrschluss zu einem Discounter im blauen Netz zu gehen. Komme ich billiger bei weg, als in den neuen 3GB oder gar 8GB zu wechseln, falls es keine befriedigende Antwort zur ersten Frage gibt. Und dort habe ich LTE oder wie es congstar nennt, 4G.


    Danke für die Antwort im Vorfeld!

    Vielleicht kommen noch gute persönliche Angebote!? Ich warte noch kurz...aber innerlich habe ich die Kündigung schon versandt.


    Was nämlich gar nicht geht: Da muss man sich mit der Problematik erst an Teltarif wenden, bevor man eine brauchbare Antwort bekommt. Eigentlich erwarte ich als zahlender Kunde so etwas vom Support.
    Traurig, aber (medialer) Druck scheint doch mehr zu bewegen, als zufriedene Kunden.

    Hallo zusammen,


    ich verfolge diesen Thread nun eine ganze Weile und ich hätte nicht gedacht, dass ich meinen ersten Beitrag hier doch mit einem gewissen Frustlevel verfasse.
    Ich kann viele ebenso frustrierte Mitschreiberlinge verstehen. Dieses "Hin-und-Her-Geseiere" ohne Antwort, aber mit viel Trost nervt einfach nur noch. Und es tut mir leid, wenn der Support hier, im Chat oder am Telefon keine Infos bekommen und dementsprechend nur allgemeine Phrasen hinaus artikulieren und um Verständnis bitten.
    Aber Gelinde gesagt, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Nicht, weil ich gefühllos, sondern einfach weil ich mich langsam etwas verhohnepiepelt fühle.


    Würde ich meinen Kunden gegenüber eine solche Aussage über eine langestreckte Zeit gebetsmühlenartig äußern, ich hätte schon längst den Allerwertesten aufgrissen bekommen. Aber anscheinend ist dies Congstar völlig egal, weil vielleicht sich nicht genug Kunden "beschwert" haben, weil es sich vielleicht lohnt, diesen Frust auf sich zu nehmen oder weiß der Geier. Ich finde dies nur ein unmögliches Verhalten. Nennt mich naiv, geschäftsromantisch oder dumm...aber in jetzt noch knapp einem Jahr kann ich meine Lehren daraus ziehen und meine Kündigung absenden, falls sich bis dahin in Richtung LTE...ah pardon....4G nicht getan hat.


    Mir geht es bei diesem Netzzugang nicht primär um die Geschwindigkeit. Ob ich jemals 50 Mbit/sek. auf mein Handy bekomme sei dahin gestellt. Mir gehts es einzig und allein um die Verfügbarkeit. Wie oft sitze ich im beschaulichen Berlin, muss etwas erledigen, recherchieren oder klären und hänge mit einem "E" im Display fest. Super...da wird überall von Breitbandausbau gesprochen und den Kunden des "Premium-Discounters" des rosa Riesen wird die Technologie der Anfang-2000er vorgesetzt.
    Natürlich bin ich selbst Schuld: ich hätte mich vorher über die Verfügbarkeit informieren können. Sah in Netzkarten für Berlin alles super aus. Und hui, 42 Mbit/sek. reicht doch für das Meiste aus. Nur blöd, dass in das UMTS-Netz kaum mehr was investiert wird und nun zwar die Möglichkeit für "Highspeed" besteht, man durch den Tarifwechsel aber deutlich schlechter gestellt wird.


    Ich hatte mich bei Vertragsabschluss für die Geburtstagsaktion mit 5GB entschieden. Und ja, auch weil die Telekom u.a. dahintersteht. Welche Möglichkeiten hatte ich noch? Bei "den Roten" wollte ich meinen Vertrag nicht mehr verlängern. Hätte ich es doch mal gemacht. Und "die Blauen"....man hörte ja soviel Schlechtes u.a. über den Kundenservice. Naja, Congstar nimmt sich hier auch nicht viel.


    Wie dem auch sei....bevor ich hier endlose Zeilen verfasse, die eh nicht von der entscheidenden Stelle wahrgenommen werden: Ich schaue mir dieses ganze Spektakel noch etwas an, werde sicherlich auch nochmal die Hotline bemühen und wenn sich so rein gar nichts bewegt, adieu Congstar.


    Viele Grüße,


    Tobias