Geht Alle den Weg zum Rechtsanwalt und fertig! Diese Diskussionen verlaufen sich ins Nirvana. Einen Techniker raus zu schicken der sich das Problem annimmt dauert nicht länger 1-2 Tage. Wir sprechen hier von über 2 Wochen Ausfall.

    @Mario J


    Sie sollten in Erwähnung ziehen den "Herr Congstar" ans Land zu ziehen und ihn darauf hinreißen das Congstar seinen Kunden gegenüber verpflichtet ist. Und wenn das Mutter Konzern Telekom sich der Verantwortung euch entzieht ihr gezwungen seid wegen Sammelklage das Konzern früher oder später zu Verklagen. Die Kunden müssen dafür entschädigt werden! Das ist eine Frechheit und das ist nicht an Congstar gerichtet sondern an Telekom. Congstar muss auf den Konzern Druck ausüben!!!


    Die lieben Herren von Telekom veralbern euch regelrecht. Es ist eine Frechheit etwas das Bestandteil eines Vertrages ist zu entnehmen und von den Kunden zu verlangen einen Vertrag abzuschließen das nicht gleichwertig, sondern Teurer ist!


    Würdet ihr ein Abo bei MC Donalds abschließen der euch verspricht jeden Monat einen Hamburger nach Hause zu liefern und nach einen Monat plötzlich der Hamburger ohne Fleisch ankommt und der Konzern von euch verlangt, wenn ihr in Zukunft den Bürger wieder mit Fleisch wollt müsst ihr mehr Zählen weil im Ort die Fleisch Produktion eingestellt worden ist!?

    Der Support sitzt genauso wie wir am Kürzeren Hebel. Sie werden genauso wie wir im Unklaren gelassen. Die Informationen werden beabsichtigt nicht an den Support weitergegeben. Nur die Herren bei der Telekom die dafür zuständig sind werden Informiert.


    Ihr könnt natürlich weiter hin darauf Hoffen das es sich um eine mutmaßliche "Störung" handelt oder den Tatsachen offen in die Augen sehen. Ist nicht das erste mal das Telekom so dreißig vor geht. Das war mit der Einführung von IP-Telefonie/Internet ebenso. Man hat das den Kunden quasi aufgezwungen.


    Es gilt Deutsches Recht! Steht sogar in den AGB's. Lässt euch nicht verunsichern, das ist nämlich die Aufgaben der Medien.

    Servus Leute,


    Ich bin aus Raum Nagold 72202. Seit 2 Wochen das selbe Problem mit den Mobilen Daten. Ich habe mich mit den Kundenservice/Hotline auseinander gesetzt. Die Kollegin war so Kulant und teilte Mir mit das die 3G Netzte teils abgebaut worden sind von der Telekom um ihre Highspeed Politik an dem Kunden gezwungenermaßen anzudrehen. Das ist Rechtlich natürlich Strafbar und die Telekom sollte Juristisch belangt werden. Etwas was Vertraglich Inhaltlich ist kann man nicht nach beliebigen entfernen ohne den Kunden zu entschädigen oder mit etwas gleichwertigen oder besseren zufrieden zu stellen. Für uns gilt: Zwangskündigung oder der Weg über einen Rechtsanwalt. Hoffe ihr seid alle Rechtsschutz versichert. Schönen Tag noch!