Hallo Eric F. ,
    ja natürlich werde ich meine Bestellung stornieren,
    alles klar und warte dann bis zum St. Nimmerlein Tag (Ironie off) .


    Congstar bewirbt seine Angebote mit einer Bearbeitungszeit von 7-10 Tage,
    jedoch hat sich am Montag den 24.09.2018 die "Fachabteilung" darum gekümmert.
    Wenn jetzt noch der Versand 1-3 Tage nach Versandübergabe dauert, sind bereits sogar die 10 Tage weit überschritten und
    das obwohl sich die Fachabteilung der Sache angenommen hat.


    Leider hat dieses Forum nur eine geringe Frequenz,
    aber die sich hierher verirren können sich nun selbst Ihre eigene Meinung bilden.


    In diesen Fall hätte ich mehr Kundenfreundlichkeit und Entgegenkommen erwartet.
    Grüße
    Justin

    Update 2


    So weiterhin nichts, kein Versand und keine Rückzahlung.


    Da ich ja noch nichts habe, würde hier vielleicht ein Entgegenkommen von Eurer Seite angebracht sein,
    da seit Montag das Iphone 8 mit Vertrag jetzt nur noch 49,00 Euro kostet?


    Grüße
    Justin

    Update!!!


    Nach Kontaktaufnahme über das Kontaktformular,
    habe ich seit Montag (24.09.2018) durch die Fachabteilung einen neuen Vertrag (Rechnung)
    per E-Mail zugeschickt bekommen. Jippie !!! :)


    Am Mitwoch dem 26.09.2018 wurde direkt nun korrekt von meinen Konto die 103,99 Euro abgebucht.


    Bis heute (30.09.2018) habe ich weder die Rückzahlung (siehe oben im Thread)
    noch eine Versandbestätigung (für das Iphone 8) erhalten. :(


    Was ist nur los bei Euch ???

    Es geht fröhlich weiter!!!
    Gerade um 15:18 uhr bekam ich die Mail
    Ihr Auftrag kann nicht ausgeführt werden


    XXXX


    Und kommt mir jetzt nicht mit einer negativen Schufa...


    Congtar hat mir anscheinend den Scorer vermasselt!
    Danke dafür!

    Hallo liebes Congstar Forum


    Leider musste ich als Neukunde eine wirklich sehr negative Erfahrung machen.
    Aus diesem Grund möchte ich hier einmal zu Wort kommen, um ggfs. eine Lösung des Problems anzustreben.


    Ich habe mir am Donnerstag den 13.09 das iPhone 8, welches mit der Aktion geworben wird, bestellt.
    Am Samstag den 15.09 habe ich dann auch schon die Rechnung per E-Mail erhalten.
    Bis hier hat alles super geklappt!


    Durch ein Problem, welches meine Bank verursacht hat, war meine angegebene IBAN ungültig.
    Diese Auskunft habe ich leider erst am Montag den 17.09 von meiner Bank bekommen.
    Sofort habe ich eine neue IBAN auf Congstar vor der ersten Abbuchung angegeben und
    mich telefonisch mit der Kundenservice Hotline auseinandergesetzt.
    Von diesen wurde mir versichert, dass dann am Folgetag, Dienstag den 18.09 das Geld von meiner neuen Kontoverbindung abgebucht wird.
    Leider habe ich den ganzen Dienstag vergeblich auf eine Abbuchung gewartet.


    Am Mittwoch habe ich mich dann erneut bei der Kundenservice Hotline gemeldet.


    Nun wurde mir gesagt, dass das Geld erfolgreich von meiner neuen Kontoverbindung abgebucht wurde.
    Jedoch musste ich feststellen, dass auf meinem Konto keine Bewegungen aktiv waren und somit kein Geld abgebucht wurde.
    Rein aus Neugier habe ich mich am Nachmitag erneut gemeldet und die Aussage des ersten Telefonats hinterfragt.
    In diesem Gespräch wurden mir die Auskünfte, sogar nach Nachfrage bei der Fachabteilung, bestätigt.
    Des weiteren wurde mir die Bearbeitung und der Versand am Freitag den 21.09 versichert.


    Am darauf folgenden Donnerstag den 20.09 habe ich mich aus Interesse bezüglich des Zahlungseinganges wieder einmal beim Kundenservice gemeldet.
    Hier kam die erste schockierende Nachricht. Es wurde versucht das Geld vom Konto mit der ungültigen IBAN abzubuchen,
    obwohl mir versichert wurde, dass das Geld von der neuen Kontoverbindung abgebucht wird.
    Somit konnte die Anzahlung nicht abgebucht werden und mein Congstar-Account wurde in den Mahnstatus gesetzt.
    Da mein Auftrag erst am Freitag den 21.09 um 10:06 weiter bearbeitet werden soll, rat man mir, den noch offenen Betrag manuell,
    am besten sofort, von der neuen Kontoverbindung zu überweisen.
    Und man mir diese Auskunft schon am Montag geben hätte können.
    Das habe ich direkt nach dem Gespräch über Online-Banking getan, damit es auch zu 100% am nächsten Morgen angekommt.
    Des weiteren wurde mir gesagt, dass falls eine Stornierung eingehen sollte, ich den Auftrag neu aufgeben kann, wenn ich auf diese E-Mail antworte.
    Diese Aussage wurde von jedem anderen Kundenservice Mitarbeiter leider nicht bestätigt.
    Einige Stunden später habe ich mich über den Stand der Dinge, was die Zahlung angeht, erneut erkundigt.
    Mir wurde alles, was im vorherigen Gespräch erwähnt wurde, bestätigt.



    Am Freitag den 21.09 habe ich mich gleich morgens um 09:30 wie so oft mit dem Kundenservice telefonisch in Verbindung gesetzt.
    Dieses Mal wurde mir versichert, dass das Geld angekommen sei und sich die Zahlung somit erledigt hätte.
    Außedem habe ich mein Problem geschildert, was sich die Woche über zugetragen hat.
    Daraufhin wurde sich mit der Fachabteilung beraten und der Mahnstatus wurde entfernt und die Mahngebühren wurden ausgebucht,
    da es nunmal nicht mein Verschulden gewesen ist.
    Die weitere Bearbeitung wurde zu 100% bestätigt und somit auch der voraussichtliche Versand am Samstag den 22.09.
    Das war das erste Mal, dass ich wieder Hoffnung in der Sache sah und ich habe mit eine reibungslose weiterbearbeitung gerechnet.



    Nun war es 10:06 und ich habe keine Stornierungs E-Mail erhalten, also war ich guter Dinge.
    So schnell die Hoffnung kam, ging sie auch gleich wieder.
    Um 10:13 habe ich dann eine E-Mail erhalten, mit der Stornierung meines Auftrages.
    Promt habe ich mich wieder bei der Kundenservice Hotline gemeldet.
    Dieses Mal habe ich einen Second Level Support, oder die Fachabteilung persölich verlangt.
    Auf meine Forderung antwortete man mir, dass es sowas gar nicht gäbe, und selbst wenn es sowas gäbe nur mit E-Mail zu kontaktieren ist.
    Direkt nach dem Gespräch habe ich mein Glück erneut versucht und landete bei einem Kundenservice Mitarbeiter, der mir zwar nicht helfen konnte,
    aber bestätigte, dass alle Antworten vom Kundenservice nicht der Wahrheit entsprachen.
    Und nun soll ich auf meine Rückzahlung in Höhe von 103,99 Euro bis zu 14 Tage warten.


    So Liebes Congstar Team um meine Ausage hier nachvollziehbar zu machen , gebe ich hier meine jetzt stornierte Auftrags Nr. 3********* oder
    Vertrags Nr. 3******** an und sicherlich wie bei alle Größeren Firmen ist es euch möglich "Gesprächs Log Einträge" von meinen hier geschilderten Problem zu erkennen.


    Da congtar nun das Geld in höhe von 103,99 Euro bereits hat wäre es bestimmt möglich dieses Geld nun so zu verbuchen, so
    dass ein neuer Vertrag mit den gleichen Konditionen kurzfristig bearbeitet werden kann.


    Mit freundlichen Grüßen
    Justin