Ohja... und wie diese Anfrage geklärt wurde.


    1. Gab es keinerlei persönliche Reaktion auf meine E-Mail.
    2. Kam dafür tatsächlich die E-Mail mit der Bitte mich per SOFORTIdent zu verifizieren.
    3. Hat dies nur von meinem Handy aus funktioniert, da ich selbst in einem frisch installierten Browser auf meinem Rechner die Ident-Seite nicht angezeigt bekommen habe.
    4. Wurde die Karte tatsächlich verschickt, allerdings...


    mit der falschen Nummer, wie ich gerade ungläubig aus den letzten E-Mails und dem Kundencenter entnehmen kann.
    Diese Nummer ist deutlich schwieriger zu merken, als die, die ich mir eigentlich anfangs ausgesucht habe.


    Ich glaube, ich habe damit genügend Erfahrungen mit Congstar machen dürfen.
    Da euer Interesse scheinbar in Kundenvergraulung und nicht -gewinnung besteht (zumindest bei Kunden, die erst einmal kein Geld in euren Rachen werfen), werde ich von der Nutzung des Vertrages absehen und ihn entsprechend auch nicht upgraden.


    Damit dürftet ihr euer Ziel erreicht haben... Mich nervt es nur, dass mich diese Erfahrung nun ganze 10 € Aktivierungsgebühr und Ärger gekostet hat, den ich bei vernünftigen Providern hätte nicht haben müssen.


    Es ist mir unbegreiflich, wie sich eine Marke des größten Providers hierzulande so unprofessionell verhalten kann... Als wenn ihr erst seit einer Woche Bestellungen aufnehmen würdet und gerade noch in der Prozessfindung/-definition seid.

    Kann man ungefähr sagen, wie lange? Also ob eher eine Woche als ein Monat?
    Nein, das trifft in allen Fällen nicht zu.


    Ich werde mal sehen, was so per E-Mail kommt... Nichtsdestotrotz wäre es cool, wenn ein Mitarbeiter hier aus dem Forum mal nachschauen könnte. Oder kann ich das ganze vielleicht auch gleich noch an der Hotline klären?


    Generell finde ich ehrlich gesagt diese Informationspolitik allerdings sehr unsympathisch. Dem (potentiellen) Kunden wäre sehr geholfen, wenn wenigstens einen Anhaltspunkt für das Abweisen des Auftrages ersichtlich wäre. Ein "Nein, ist nicht drin." o. Ä. hinterlässt ein ordentliches Brett vorm Kopf und lässt den Eindruck beim Interessierten, als hätte der Anbieter keinerlei Interesse daran Geld mit ihm zu verdienen.

    Hallo,


    kann mich jemand bitte etwas aufschlauen, da eure Info-Mails alles bieten, nur keine Informationen?


    Wieso wurde mein Auftrag nicht genehmigt?
    Ich wurde zwar vom Chat an eine E-Mail-Adresse verwiesen, möchte aber trotzdem noch einmal hier nachhaken, weil ich mir hier eine zügigere Antwort erhoffe.


    Viele Grüße
    Dawid