Hallo :)
    das mag Dein subjektives Empfinden sein. Fairerweise muss man aber betonen, dass das keineswegs nur bei congstar so ist, sondern allgemein üblich, um neue Kunden zu gewinnen.


    Gruß Ingo

    Hallo Schlingo :) , ja, natürlich ist das auch bei anderen so. Aber wenn man als wirklich langjähriger Kunde (länger als 10 Jahre) so am Telefon abgehandelt wird ohne hilfreiche Antwort oder Lösung - nachdem man dazu aufgefordert wurde, zurückzurufen, denn "man hätte sich was für mich überlegt"! - dann kann man die spontane Verärgerung wohl verstehen.


    Bea hat mir ja nun die Antwort gegeben, die ich mir schon am Telefon gewünscht hätte ?( .


    Viele Grüße

    Hallo Bea,


    danke für diese hilfreiche Antwort. Wenn das so der Fall ist, werde ich mir das durch den Kopf gehen lassen.
    Kann ich die Kündigung auch telefonisch zurücknehmen oder nur schriftlich?
    Wäre schön, wenn mir die tarifliche Hinterlegung auch so bei der Kundenhotline vermittelt worden wäre, das hätte mir einige Verärgerung erspart ;-).


    In der App konnte ich nur sehen, dass der Tarif bis 12.02.19 für mich gilt.


    Ich danke natürlich auch den anderen ehrenamtlichen Mods für die Antwort.


    Viele Grüße

    Danke nochmals für diesen zeitnahe, aber recht zynische Antwort.
    Es ist eigentlich genau das, was ein langjähriger Bestandskunde lesen will: dass man statt eines Vorschlages eines berechtigten Servicemitarbeiters Congstars nur den Hinweis eines langjährigen und sicherlich auch sehr kundigen Foren-Mitgliedes bekommt, der sich übersetzt "Selbst schuld, halt mal den Ball flach!" liest.


    Ich habe die Jahre immer wieder verlängert, da ich mit Congstar zufrieden war. . Im August (oder Juli) diesen Jahres konnte ich auf das Angebot 25 Euro für 10 GB plus LTE 50 switchen. Bisher galten diese Angebote immer für weitere 24 Monate.
    Damit wäre ich weiterhin zufrieden gewesen! Gilt aber jetzt leider nur bis Ende der bisherigen Laufzeit Februar (bisher durfte ich dann immer 24 Monate im neu gewählten Tarif verlängern, selbst wenn die alte Laufzeit nur noch 6 Monate o.ä. ware)
    Eine Alternative wäre für mich die Fair-Flat gewesen. Die Gründe hierfür wurden mir ja ausreichend erläutert.


    Aber: es wurde aber auch keinerlei Angebot an mich gemacht wie "wechseln sie doch nach Ende der Laufzeit in einen kündbaren Tarif, dann können Sie auf das nächste Angebot warten."
    Kein Angebot, um mich zu halten. Aber sechsmal von der Hotline angerufen worden. Nur um mich zu fragen, warum ich wechsele? Hab ich doch in der Kündigung angegeben. Wenn man mich kontaktiert, dann bitte mit einer Lösung, nicht mit "wir wollten nur mal fragen, warum sie kündigen".

    Danke an Zyrous für die Antwort.


    Es stimmt: ich habe bis Februar den aktuell teuersten Tarif bei Congstar.
    Man hat mich sechsmal versucht anzurufen (bei der Arbeit leider schwierig, dranzugehen) und mir auf die App eine Nachricht gesendet, man hätte sich was für mich überlegt.
    Bei meinem Rückruf dann die Aussage, man hätte nur mal nachfragen wollen, warum ich wechsel und man könne mir aktuell nichts anbieten.
    Das lasse ich dann mal einfach so stehen. Dafür ruft man mich sechsmal an?


    Ich fasse zusammen:
    Congstar unterstützt die Wechseleritis von vielen Sprungkunden und benachteiligt die Bestandskunden.
    Es rechnet sich für Congstar, Neukunden bis Dezember die Fair-Flat anzubieten bzw. am 23.11. die Allnetflat 10 GB für 20 Euro plus 5 Euro LTE 50, aber man kann mir als langjährigem Kunden keine Verlängerung der Kondition 25 Euro für 10 GB plus LTE für 5 Euro machen.


    Dann muss ich wohl der Logik Congstars folgen, mir einen günstigen Neukundentarif woanders holen und meine Rufnummer mitzunehmen, um dann in 2 Jahren ggf. wieder einen Neukundentarif von Congstar günstig zu ergattern. Oder woanders.
    Macht rechnerisch viel mehr Sinn für Congstar.


    Grüße

    Guten Tag,


    ich bin seit weit über 10 Jahren treue Congstar-Kundin (seit vielen Jahren Allnet-Flat), habe meinen Mann zu euch gelotst, meine Schwiegereltern, habe zwei Neffen einen Allnet-Tarif bei euch gebucht (separat). Und war bisher überzeugte Kundin.


    Bei einer Aktion bin ich in die Allnet-Flat mit 10 GB für 25 Euro im Monat gewechselt, mit zusätzlicher LTE50-Option, also 30 Euro. Im Gegensatz zu sonstigen Wechseln wurde aber kein neuer 24-Monats-Vertrag gemacht, sondern nur für die Restlaufzeit.


    Daher habe ich gekündigt, mit Laufzeit bis 12.02.19. Ich würde gerne auch als Langzeitkundin einen attraktiven Preis erhalten!


    Für Neukunden wird eine FairFlat angeboten, jetzt gibt es sogar ein Black-Friday-Angebot mit 20 Euro für 10 GB.


    Ich würde gerne ab Februar 2019 direkt in die Fair-Flat wechseln, mit Beibehaltung meiner Nummer. Leider wurde mir am Service-Telefon gesagt, das wäre nicht möglich. Auch sonst konnte mir kein Angebot gemacht werden.


    Vielen Dank, wie ihr mit langjährigen Kunden umgeht! Da werde ich mich wohl nach einem anderen Anbieter umsehen müssen(und dann wohl auch die laufenden Verträge für meine Neffen und meinen Mann entsprechend nach und nach umziehen...).


    Warum geht ihr so mit langjährigen treuen Kunden um?