OK, ich habe ein package capture am Router gemacht für das Gigaset, wenn
    ein Anruf reinkommt für die Telefonnummer bei Congstar, während die
    Anrufweiterschaltung im Gigaset eingeschaltet ist:



    1. SIP Invite mit der Congstarnummer kommt an.
    2. Gigaset schickt ein SIP Paket "Status 100 Trying"
    3. Gigaset schickt ein SIP Paket "Status 302 Moved Temporaritly", in dem
    die hinterlegte Nummer der Anrufweiterschaltung an QSC.de übergeben
    wird.
    4. Der Congstar/QSC Server sendet "Request: ACK sip:..."



    Anschliessend werden noch 2 UDP Pakete zwischen dem QSC Registrarserver
    und dem Gigaset ausgetauscht. Dann beginnt das Spiel von vorn.



    Das Gigaset macht also die Anrufweiterschaltung gar nicht "vor Ort" bei
    sich, sondern sendet die AWS-Nummer an QSC, damit die dort die AWS
    machen, was sie aber anscheinend nicht können.



    Wie macht dann die Fritzbox von Congstar die AWS? Mit einer 2
    VOIP-Leitung ja wohl nicht, denn die AWS in der Fritzbox funktioniert ja
    auch ohne 2. VOIP Leitung.



    Was macht die Fritzbox bei der AWS mit Congstar/QSC anders als mein
    Gigaset? Muss man der AWS-Rufnummer irgendwelche Codes (# * sonstwas)
    voranstellen oder hintendran setzen, damit das funktioniert?



    Hat zufällig jemand einen package capture einer Fritzbox für Congstar mit eingeschalteter Anrufweiterschaltung?



    Tausend Dank vorab!

    Könntest du bitte sprachlich drauf auchten, nicht ganz auf Gossenniveau abzurutschen? Danke!


    Mein Router und mein Telefon sind meine Entscheidung. Sonst hätte wir keine höchstrichterliche Entscheidung GEGEN den Routerzwang. Das "es" (Anrufweiterschaltung) nicht funktioniert ist ja eben fraglich, aber auf Grund der (nicht vorhandenen) Informationspolitik von QSC Congstar auch nicht zu klären.


    Ich denke, die Nummer geht zu sipgate zum nächsten möglichen Termin.


    Kann man einen "komplett regio flex1" auch mit einer neuen VOIP Nummer bekommen, ohne alte Festnetznummer?

    Es geht nicht um den "Support" von Hardware. Den macht der Herstellter der Hardware. Es geht darum, dass Congstar offenlegt, wie seine Infrastruktur zu nutzen ist.


    Welche Ports und IPs werden genutzt (musste ich ja hier mühsam rausquetschen).


    Was ist der VOIP Server (Registrar). Haben die Nutzer erst mühsam herausfinden müssen:


    VOIP Konfiguration Congstar über Gigaset - Internet & Telefonie - congstar Support Forum?


    Wie macht die Witzbox die Anrufweiterschaltung (hat bis heute keiner erklärt).


    Eine Anrufweiterschaltung konnte jeder analoge Anschluss in 3 Sekunden, *21*Zielrufnummer#. Was soll das mit einem "Geschäftsanschluss" zu tun haben? Congstar sieht schon schlecht/alt genug aus, in eurem Forum. Bitte nicht noch mit solchen "Informationen" die Sache schlimmer machen.

    Darf ich das allgemeine Schweigen der "Experten" so deuten, dass Congstar versucht, auf kaltem Weg den Routerzwang wieder einzuführen? Diesmal wird nicht der Login für DSL vor dem Kunden geheim gehalten, sondern die Parameter um erfolgreich andere Hardware am Anschluss zu nutzen.


    Hoffentlich hat mal jemand Zeit und Geld und klagt euch durch alle Instanzen, liebes Congstar. Solches Geschäftsgebahren verorte ich sonst bei anderen Firmen aus dieser Branche, aber man lernt ja nie aus.

    Ohne Anrufweiterschaltung ist die Nummer für mich wertlos, da ich beruflich viel unterwegs bin und diese Nummer mein zentraler Anlaufpunkt für alle Kunden ist. Seit 20 Jahren.


    Das Gigaset kann korrekt mit der Nummer arbeiten, Anrufe entgegennehmen, Anrufe ausführen.


    Nochmal: Ohne Anrufweiterschaltung ist die Nummer für mich wertlos, da ich beruflich viel unterwegs bin und diese Nummer mein zentraler Anlaufpunkt für alle Kunden ist. Seit 20 Jahren.


    __________________________
    Wenn ich die AWS im Gigaset einschalte, bekomme ich 10sec Stille, dann "Besetzt"...
    Alle Arten von
    *21*Zielrufnummer#
    mit *# am Ende oder Ähnliches funktioniert nicht, IP-code status 404 wenn ich die Tastenkombi eingebe und den grünen Hörer drücke, bzw. IP-code 503, wenn ich zuerst den grünen Hörer drücke und dann die og. Tastenkombi.
    __________________________


    Die Sondertasten vom MFV Wahlverfahren werden nicht vom Audiocodec übertragen und/oder nicht vom QSC verstanden.


    Wenn hier niemand die in der Fritzbox hinterlegten Parameter kennt (die sicher auch das Gigaset kann), mit denen man einen AWS einrichten kann, hat dann vielleicht jemand einen Kontakt zum Vorleister QSC, der die entsprechenden PArameter kennt?

    Eine Anleitung einer "privaten" Telefonanlage? Ernsthaft? Nein das funktioniert nicht...


    Geht die *21*Zielrufnummer# wirklich nicht bei Congstar/QSC?


    Dann bin ich wieder in der Steinzeit/1970 angekommen... unglaublich. Mit dem "Anschluß der Zukunft" zurück in die Vergangenheit...

    Hat schonmal jemand geschafft, eine Anrufweiterschaltung mit einem Gigaset (hier:C430A GO) und Congstar/QSC zu konfigurieren?


    Der VOIP Anschluß funktioniert seit heute mit den Angaben in diesem Thread, aber wenn ich eine AWS einrichte im Gigaset (Handteil oder Basisstation) läuft der Anruf bei der Nummer für ca. 10 sec in's Leere und dann hört man das Besetztzeichen...


    Wirklich dringend, ich muss am Wochenende dienstlich verreisen und brauche die Anrufweiterschaltung. :(

    Also ich hatte eineinhalb Tage keinen Zugriff auf den Standort, da hätte ich mir etwas mehr als ein "sorry" erwartet. Aber nunja.


    Andere Frage: Ich habe ein Congstar Passwort, für den login auf congstar.de. Bei der Auftragsbestätigung für den neuen komplett regio flex 1 war ein Rubbellos aufgedruckt, darunter fand ich ein zweites Passwort.


    1. Frage: Welches Passwort gebe ich im Router für die PPPoE Verbindung ein?


    2. Frage: WelchesPasswort gebe ich (im Gigaset) für die VOIP-Verbindung ein?


    Tausend Dank vorab!

    Mittlerweile geht der Anschluss wieder, aber der Fehler lag bei Congstar/Telekom, hier das log vom reconnct Versuch in der Nacht vom 22.01.2019:


    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] MRU 1492
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] AUTHPROTO PAP
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] MAGICNUM 0x02eb9781
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] LCP: state change Req-Sent --> Ack-Sent
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] LCP: rec'd Configure Ack #1 (Ack-Sent)
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] PROTOCOMP
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] MRU 1492
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] MAGICNUM 0x169eb0f2
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] LCP: state change Ack-Sent --> Opened
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] LCP: auth: peer wants PAP, I want nothing
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] PAP: using authname "dsl/12345@congstar.de"
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] PAP: sending REQUEST #1 len: 41
    Jan 22 03:45:10 routerx ppp: [wan_link0] LCP: LayerUp
    Jan 22 03:45:12 routerx ppp: [wan_link0] PAP: using authname "dsl/12345@congstar.de"
    Jan 22 03:45:12 routerx ppp: [wan_link0] PAP: sending REQUEST #2 len: 41
    Jan 22 03:45:14 routerx ppp: [wan_link0] PAP: using authname "dsl/12345@congstar.de"
    Jan 22 03:45:14 routerx ppp: [wan_link0] PAP: sending REQUEST #3 len: 41
    Jan 22 03:45:16 routerx ppp: [wan_link0] PAP: using authname "dsl/12345@congstar.de"
    Jan 22 03:45:16 routerx ppp: [wan_link0] PAP: sending REQUEST #4 len: 41
    Jan 22 03:45:18 routerx ppp: [wan_link0] PAP: using authname "dsl/12345@congstar.de"
    Jan 22 03:45:18 routerx ppp: [wan_link0] PAP: sending REQUEST #5 len: 41
    Jan 22 03:45:30 routerx ppp: [wan_link0] PAP: rec'd NAK #3 len: 26
    Jan 22 03:45:30 routerx ppp: [wan_link0] MESG: Authentication failed
    Jan 22 03:45:30 routerx ppp: [wan_link0] LCP: authorization failed
    Jan 22 03:45:30 routerx ppp: [wan_link0] LCP: parameter negotiation failed
    Jan 22 03:45:30 routerx ppp: [wan_link0] LCP: state change Opened --> Stopping


    __________



    Authentification failed -> Es hatte jemand schon mal meinen Account bei dsl/xxx@congstar.de gelöscht...


    Musste das sein?

    Ich bin derzeit unterwegs, alles was ich sehen kann, ist, dass die Verbindung heute Nacht um 03:05 unterbrochen wurde.


    Das Modem (Draytek Vigor 130) wurde heute morgen stromlos gemacht und nach 20 sec wieder eingeschaltet. Es bekommt keinen Link, somit kann der Router auch keine PPPoE Verbindung aufbauen.


    Ich würde denken, wenn kein Uplink funktioniert liegt das Problem an Ihrem Ende.