Hi!


    Mit "Homespot" meine ich den Router selbst ^^.


    Ich habe jetzt in der Zwischenzeit mehrere Geräte getestet und kann den Router definitiv als Fehlerquelle identifizieren.


    Mit meinem Telefon (Huawei Mate 10 Pro Dual Sim), sowie mit dem TP-Link M7350 funktioniert die Verbindung der PS4 zu anderen Spielern problemlos.


    Habe gestern vom Support auch die Info erhalten, dass es nicht schlimm ist, wenn ich die SIM-Karte aus dem Homespot Router in mein Handy einsetze und damit mal aus versehen aus der Homezone "rauswandere". Damit kann ich erstmal leben.


    Gruß


    Robin

    Moin moin liebe Gemeinde!


    ich zerbreche mir mal wieder den Kopf mit dem Homespot / Alcatel Linkhub hh40v.


    Kurz zur Erläuterung:


    Ich nutze den Linkhub mit dem Telekom APN: internet.t-d1.de wegen der Public IPv4.
    Funktioniert auch soweit Alles reibungslos. Public IP wird zugewiesen, auf dem PC ist alles i.O.


    Jetzt wollte ich aber seit langem mal wieder mit der PS4 online spielen.


    Internetverbindung? Geht
    Anmeldung PSN ? Geht
    Downloads von Spielen, Patches, etc.? Geht
    NAT-Typ? Offen, "besser" in dem Sinne gehts nicht.
    Online spielen? KEINE CHANCE!


    Nach fast 3 Stunden Troubleshooting, in denen ich jede andere Fehlerquelle ausschließen konnte (Internetverbindung an sich, APN auf Standard, PSN Server, Activision Server für CoD:MW Multiplayer, Bungie Server wegen Destiny 2, PS4 in die DMZ gepackt, Port-Forwarding, UPnP, etc.) bin ich beim Homespot angekommen.


    Was soll ich sagen? Der spinnt irgendwie.
    Hab meinen alten TP-Link M7350 v3 rausgekramt (kleiner mobiler LTE Hotspot) und mit dem funktioniert Alles.
    (Bis auf den NAT-Typ, weil die Hardware-v3 bei dem Gerät weder UPnP noch Portforwarding oder sonstwas unterstützt + keine LAN-Ports *grummel*)


    Hat jemand ähnliche Probleme/Erfahrungen gemacht und n Lösungsansatz parat?
    Bin mit dem Congstar Tarif eigentlich sehr zufrieden und monatlich kündbare 200GB + Public IPv4 für 45€ sind momentan beinahe unschlagbar.
    Hab aber auch leider spontan keine 100€ auf Tasche, mit denen ich mir einen anderen Router zulegen kann, der mir alle Features und die Stabilität bietet die der Homespot hat.


    Für Alle Tipps/Antworten bin ich euch sehr dankbar :).


    Beste Grüße


    Robin

    Hey!


    Danke für die schnelle und vor allem positive Antwort :).
    War mir diesbezüglich nicht sicher und als Netzwerkadmin hasse ich es selbst, wenn Kunden merkwürdige Selbstversuche unternehmen :D.


    ich würde das Thema gerne geöffnet lassen für den Fall, dass einer der Mods oder andere noch Input haben.
    In der Zwischenzeit genieße ich die Vorzüge von VoIP und Matchmaking, ohne dass mir das grauenvolle Carrier Grade NAT in die Beine grätscht :D.


    Schönen Abend noch!


    Kiba

    Guten Abend liebe Community!


    Falls diese Frage schonmal beantwortet wurde oder ich im falschen Sub gepostet habe: steinigt mich bitte nicht! :D


    Zum Anliegen:


    Congstar nutzt ja bekanntlich die APN's der Telekom für die Homespots (internet.telekom).
    Ich bin aus Gründen der Heimautomatisierung und natürlich wegen Online Videogames (:D) auf eine Public IPv4 Adresse angewiesen, was ich bis zu meinem Wechsel zu Congstar über einen Drittanbieter (feste-ip.net) realisiert habe.


    Nun ist mir noch bekannt, dass die Telekom zu Testzwecken einen separaten APN anbietet, der einem eine Public IPv4 zur Verfügung stellt (internet.t-d1.de)
    Ich habe es Testweise mal an meinem Homespot eingestellt und es funktioniert bisher tadellos.
    Public IPv4 wurde zugewiesen, Portweiterleitungen bzw. UPnP funktionieren einwandfrei.


    Die Frage ist, ob ich mich damit noch innerhalb der Nutzungsrichtlinien von Congstar bewege oder gegen irgendetwas verstoße?
    Da ja sowieso das Telekom Netz genutzt wird, ist die Wahl des Zugangspunktes/APN ja eigentlich Wurst oder nicht?


    Ein Support-Mitarbeiter via LiveChat war sich diesbezüglich nicht ganz sicher und meinte, dass das gegen die Richtlinien verstößt, ohne eine genaue Quelle angeben zu können.


    Habt ihr bereits Erfahrungen damit gesammelt oder könnt mir die genaue Richtlinie zeigen, die mir die Nutzung eines anderen APN untersagt?
    Ich möchte mich definitiv nicht außerhalb der Nutzungsrichtlinien bewegen bzw. andere Leute dazu anstiften.
    Es wäre nur nett endlich eine mobile Public IP zu bekommen, ohne auf Drittanbieter Proxies mit Latenzzeiten des Todes angewiesen zu sein.


    Vielen Dank für die Antworten und einen schönen Abend :)


    Kiba