Hallo und guten Morgen


    leider ist es nicht möglich, vom Kundensupport per Mail eine anständige Antwort zu bekommen, die nicht aus Copy + Paste besteht.. Deswegen starte ich noch einen Versuch hier..


    Congstar hat mir zuerst am 03.08.20 den Vertrag für die Handyraten gekündigt- Begründung war, dass ich offene Forderungen nicht beglichen hätte. Das stimmt aber nicht, denn ich habe alle Handyraten beglichen.
    Habe mehrmals mit dem telefonischen Support Kontakt aufgenommen, aber das ist sinnlos, denn die Dame konnte mir nicht mal sagen welcher Betrag überhaupt noch offen sein sollte. Habe alles durchgerechnet und gesehen, dass mir tatsächlich eine Rechnung durchgegangen ist - aber nicht von den Handyraten sondern vom Mobilfunkvertrag. Habe es sofort per Echtzeit beglichen und eine weitere Mail an den Kundensupport geschrieben.
    Per Mitarbeiter am Telefon sei es "gar kein Problem, ich soll nur eine kurze Mail schreiben und die Kündigung wird zurück genommen. Wir wollen ja auch dass unsere Kunden zufrieden sind." - tja, anscheinend eher nicht.


    Statt einer Antwort bekam ich am nächsten Tag die Kündigung meines Mobilfunkvertrages mit sofortiger Sperrung der Simkarte. Wohlgemerkt obwohl zu diesem Zeitpunkt jeder einzelne Cent beglichen war..


    Wie gesagt, per Mail bekam ich nur eine Copy + Paste Antwort, dass ihr euch gezwungen seid die bestehenden Verträge zu kündigen aufgrund von Zahlungsverzug. Auf meine konkreten Schilderungen wurde gar nicht eingegangen..


    Ja ich weiß, dass ich natürlich selbst daran schuld bin. Ich habe nicht dafür gesorgt dass mein Konto ausreichend gedeckt war und Rechnungen oder Rücklastschriften wurden zu spät bezahlt.. Und trotzdem muss auch Congstar sich an geltendes Recht halten und kann nicht einfach so kündigen, obwohl es keinen aktuellen Zahlungsrückstand gibt.
    Wo genau in eurem AGBs steht etwas darüber, ich würde es gerne nachlesen aber habe es nicht gefunden.


    Ist es überhaupt zulässig, dass mir der Ratenvertrag gekündigt wird, obwohl ich bei dem Mobilfunkvertrag im Rückstand war? Man sagte mir von congstar Seite aus immer wieder sehr deutlich, dass es zwei verschiedene Verträge sind, die nichts miteinander zu tun hätten..


    Eine Reaktivierung der Simkarte ist laut euch ja angeblich nicht mehr möglich. Ich weiß zwar, dass das Unsinn ist, aber ich bin inzwischen sowieso nicht mehr an einer Fortführung des Mobilfunkvertrages mit euch interessiert.


    Trotzdem sehe ich es nicht ein, dass ich nun 25 Prozent der Grundgebühr für die restlichen 8 Monate zahlen soll und für die Restzahlung des Handys lediglich ein paar Tage Zeit bekomme.
    Es wäre schön, wenn sich eine kulante Lösung für beide Seiten finden würde.


    Wäre super lieb wenn sich das hier einer von Congstar mal genauer anschauen würde und mir zumindest eine Begründung liefert.


    Lieben dank im voraus und ein schönes Wochenende!


    Lg

    Hallo Patrick.
    Und genau deswegen habe ich nach dem Modell in schwarz gefragt einige Posts zuvor! Aber dann hieß es ja, dass der Versand am Montag erfolgen würde und ich blieb bei meinem Modell in breathing crystal. Das ist jetzt einfach sehr ärgerlich, da ich ab nächster Woche im Urlaub bin und das Handy gerne mitgenommen hätte. Dann werde ich es eventuell doch eher in einem anderen Shop vor Ort holen..
    Danke trotzdem und schöne Feiertage

    Was bedeutet das genau, wieso soll es nicht rechtzeitig geändert werden können?
    Wenn das Handy in meiner bestellten Farbe nächste Woche versandt werden kann, wäre mir das natürlich auch lieber so. Nur möchte ich keine paar Wochen auf mein neues Handy warten müssen..

    Guten Morgen liebes Congstar Team.


    Da es mit dem Versand meines Huawei P30 pro in breathing crystal dann wohl auch noch dauern wird, würde ich es stattdessen gerne in schwarz bestellen, wenn dieses noch vorrätig ist. Wäre das möglich?