Hey @Remonell,


    wir haben Rückmeldung der Fachabteilung bekommen. Du erhältst eine E-Mail zu deinem Anliegen, wie ich hörte ist alles geklärt worden und ich hoffe auch zu deiner Zufriedenheit.


    Gruß Patrick

    Hi Patrick,
    hat geklappt. Meine Forderungen konnten glücklicherweise erfüllt werden. Danke, falls du dich für mich stark gemacht hast. Somit bleibt mit zumindest Congstar Support positiv in Erinnerung, wenn auch die Produktpalette und der Service von Congstar nicht überzeugen konnten.


    Gruß Remonell

    Hi @Max S.,


    ja die SIM-Karten habe ich auch zwischen den Endgeräten getauscht und getestet. Leider hat sich nichts am Empfang geändert.


    Für mich war das bisher hinausgeworfenes Geld und ich habe bereits einen neuen Vertrag bei der Telekom direkt geordert, da ich eben auf eine konstante und vor allem benutzbare Internetleitung auf Grund meiner Selbstständigkeit angewiesen bin. Deshalb frag ich mal ganz höflich und direkt - besteht die Möglichkeit einer Sonderkündigung? Sodass ich den Vertrag direkt inklusive dem Router und allem drum und dran stornieren lassen kann.


    Das wäre Balsam für meine Frustration :)


    Liebe Grüße
    Remonell

    Hallo,


    bei meinem Fall dreht es sich um etwas sehr ähnliches, weshalb ich es mit in dieses Thema schreibe. Wenn das unpraktisch ist, dann bitte Bescheid geben, dann eröffne ich ein separates Thema dafür.


    Ich habe den Homespot 200 Flex Vertrag von Congstar (LTE im Telekom Netz) und dazu direkt den grossen LTE Router(Alcatel Linkhub HH40) für 85€ gekauft(nicht in Raten, auf einmal).


    Für mein Smartphone habe ich eine Sim Karte von mobilcom-debitel mit LTE(LTE im Telekom Netz).


    Da die Downloadrate über den congstar Homespot von Anfang sehr schlecht war, habe ich mir zusätzlich noch eine LTE-Hochleistungsantenne gekauft, welche sehr gute und viele Bewertungen auf Amazon geniesst und mit 83€ auch zu den größeren Modellen gehört. https://amzn.to/2YeQNWE
    Alle Faktoren eingerechnet ist das die beste und leistungsstärkste LTE Antenne die ich finden konnte.


    Wenn ich jetzt zeitgleich mit meiner md-Sim (im Smartphone ohne zusätzliche Antenne oder dergleichen) und meiner congstar-Sim(im congstar Router mit der oben genannten Antenne)einen Geschwindigkeitstest mache, bekomme ich IMMER mit der md-Sim ein besseres Ergebnis.


    Mit der congstar-Sim erreiche unter der Woche Abends 19 Uhr meistens lediglich 0 Kb/s - 200 Kb/s. Während ich zeitgleich mit der md-Sim 5000 Kb/s - 10000 Kb/s erreiche.
    Die Tests wurden mit der offiziellen Software der Bundesnetzagentur durchgeführt: https://breitbandmessung.de/


    Den Kreuztest und mehr habe ich bereits mehrfach durchgeführt. Es zeigt sich keine Verbesserung. Eine Störung liegt nicht vor, wurde schon mehrmals geprüft. Auch habe ich bei beiden Verträgen genügend Datenvolumen übrig etc.


    Nachdem ich fast alle anderen Gründe ausschließen konnte, vermute ich stark, dass tatsächlich eine Priorisierung der LTE Verbindungen stattfindet und congstar Homespot belegt den letzten Platz. Die Vermutung wird auch bestärkt, wenn man sich die ganzen Beiträge in diesem Forum und auch in anderen Foren zu exakt diesem Problem anschaut.


    Wie soll ich so als selbstständiger Softwareentwickler arbeiten können? Ich kann jetzt weder mit dem Vertrag was anfangen, noch mit dem gekauften Router.


    Liebe Congstar Mitarbeiter, was wäre euer Vorschlag zur weiteren Vorgehensweise?


    Viele Grüße