Liebe Mitarbeiter von Congstar,


    lange war ich Kunde von O2 und habe mich nun
    doch entschlossen, in ‚das beste Netz‘ zu wechseln-
    auch, wenn das für mich bei gleichem Vertrags-
    umfang bedeutet, 25 Prozent mehr zu zahlen.
    Nun ja - die beste Netzabdeckung und das beste
    Netz sind eben etwas teurer.
    Glücklicherweise gab es zu dieser Zeit auch das
    auf allen Kanälen beworbene Angebot Allnet Flat
    - im Internet gebucht sogar mit 12 -statt 8- GB und
    (!) bei Onlineabschluss mit integrierter LTE- Option. Beworben „inklusive LTE-Option“ (für
    0 Euro.)
    Gesehen - getan. Angebot abgeschlossen, Details
    des Angebots per Screenshot festgehalten, sogar
    alten Vertrag vorfristig gekündigt - was mit zusätzlichen
    Kosten verbunden war. Ich wollte es gleich, das ‚beste Netz‘ -
    für 30 Euro pro Monat.
    Gestern war es dann soweit. Ich habe es jetzt - das beste
    Netz. 3G =O
    Nun ja, kann ja mal was passieren ... so im Backoffice
    bei der Vertragsfreischaltung.
    Also Chat... Oh...ist bei Ihnen nicht aktiv. Melden Sie sich morgen
    nochmal, wir schalten dass dann für Sie frei -
    kostenfrei, wie im Angebot.
    Geht leider erst morgen...
    Wie gut, dass ich mir auch das als Screenshot gesichert habe.
    Da ich ja zur arbeitenden Bevölkerung gehöre und
    es beruflich schwierig ist, auf dem Handy den Congstar-Chat
    nebenher im Auge zu behalten, habe
    ich mein Anliegen per E-Mail gesendet. Und welch freundliche Antwort
    der Mitarbeiter vom ‚besten Netz‘ Anbieter:
    Ich solle doch meinen Vertrag stornieren und neu abschließen!
    Danke, Congstar! So fühle ich mich als Mobilfunk-Neukunden richtig willkommen...
    Nicht, dass das irreführende Werbung wäre (bei Onlineabschluss bis 31.07. inklusive), nein - zudem
    habe ich Kosten durch die vorzeitige Vertrags-
    auflösung in beträchtlicher Höhe,
    um jetzt für 30 Euro pro Monat im 3G Netz
    zu surfen, statt für 22 Euro mit LTE (wohlgemerkt
    weit über 42Mbit/s).
    Alles nur für das beste Netz!
    Und jetzt soll ich den Vertrag stornieren und genau so
    abschließen, wie ich ihn bereits beim ersten Mal abgeschlossen habe?
    Vielleicht gibt‘s dann ja EDGG - vielleicht sogar für 0 Euro statt
    5 Euro.
    Als Festnetz und DSL-Kunde von Congstar bin ich jetzt schon
    etwas betrübt - jetzt heißt es Anwalt, streiten,....
    ...und alles nur, um im besten Netz surfen zu dürfen.
    Vielleicht sollte ich einfach wieder ins schlechteste Netz
    wechseln, jeden Monat 8 Euro
    sparen, mit mehr Geschwindigkeit als mir Congstar
    je erlauben wird...
    Dabei wollte ich doch nur ins beste Netz
    Jetzt muss ich nur noch über die Verbraucherzentrale
    oder einen Anwalt klären lassen, wer jetzt für die
    Kosten aufkommt...und wie das mit der irreführenden
    Werbung nun weiter geht....


    Ach ja, es zeugt auch von wenig Kundenorientierung, wenn es
    nicht mal darstellbar ist, in der Antwort-
    Mail den Kundennamen richtig zu schreiben...
    Und nein, so schwierig ist mein Name nicht -
    auch nicht mein Nachname...