....ich habe nochmal alle APN Einstellungen, die hier im Netz so "rumgeistern" getestet und festgestellt, es ist egal, ob ich eine IP aus dem "öffentlichen" oder "privaten" Adressraum in meiner Fritz!Box (je nach APN) zugewiesen bekomme - jede Anfrage aus dem Internet an diese IP endet am Router 172.20.10.1 und der dürfte sich im internen (privaten) Telekom-Netz befinden.


    WER traut sich - hier eine Erklärung oder Vermutung dazu abzugeben.......


    Hallo Max,
    jetzt haben wir "gleichzeitig" geschrieben - OK - mein Problem dabei ist - ich bin noch bis Montag vor Ort, um die Einrichtung abzuschliessen. Danach liegt der Aufwand für die Lösung des Problemes bei 1.600km Wegstrecke plus 3 Tage...... extra.....
    Mir bliebe dann nur, vom Vertrag zurückzutreten und nach Klärung der Details einen anderen Anbieter zu wählen, der mit DynDNS und VPN über LTE keine Probleme hat.
    Ich hoffe ja noch immer, ich habe hier selbst irgendwo einen Fehler in der Konfiguration, der sich finden lässt.


    ....übrigens.....dieser Forentext vom Congstar-Support ist aus 2017.......man muss also bei Congstar über genau diese Problematik bereits "Bescheid" wissen....
    ----------------------------------------------------------------------------------------
    Hallo Martin66,
    ich muss gestehen, dass ich spontan leider nicht genau weiß, ob du eine
    öffentlich erreichbare IPv4 Adresse bekommst. Dies ist auch eine
    ungewöhnliche Anfrage, die bislang so nicht auftrat.
    Wir werden uns aber trotzdem gerne einmal schlau zu machen und gucken ob
    wir dir weiterhelfen können. Dazu müssten wir aber einmal genauer
    wissen, was du eigentlich exakt machen möchtest? Was bedeutet für dich
    "öffentlich erreichbar"? Mit welcher Soft- bzw. Hardware versuchst du
    wie eine Verbindung aufzubauen und zu welchem Zweck?
    Wenn du in diese Infos erstmal noch noch geben könntest, wäre das Super.



    Viele Grüße
    Eric
    --------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin also mit der Aussage " UNGEWÖHNLICHE ANFRAGE " beim Telefonsupport nicht einverstanden, da sich
    bereits mehrere Kunden "die Zähne an diesem Thema ausgebissen" haben.....


    ALSO - liebes Congstar-Team


    BITTE eine ganz klare Ansage für ALLE dazu....


    Funktioniert: JA / NEIN


    Ihr habe eine Lösung: JA / NEIN


    Meine Mobilfunkverträge werden anstandslos rückabgewickelt: JA / NEIN


    Herzlichen Dank für eine Rückmeldung bis Montag 28.10.2019 - 16:30 Uhr....

    Hallo Max,
    schön, das Du Dich der Sache annehmen magst - Guten Morgen....
    Ich versuche nochmal genau meinen Ausgangspunkt zu beschreiben.
    Ich sitze hier mit meinem Laptop, einer Fritz!Box 6820 und einem iPhone 4S.
    Ich habe 2 Congstar SIM-Karten im Einsatz.
    Die Fritzbox ist mit einer 30GB "Homespot" SIM ausgestattet und bekommt mit dem richtigen (???) APN eine IPv4 Adresse aus dem öffentlichen Bereich.
    DynDNS ist korrekt eingerichtet, was von der Fritzbox und dem Dienst bestätigt wird.
    Die DynDNS-Domain und die IP führen mich direkt auf einen Router der Telekom aus dem" privaten" IP-Bereich (siehe screenshot) und das wars dann....
    Ich kann nicht erkennen, was genau ich hier falsch gemacht haben soll....
    Ein "Homespot" sollte ein vollwertiger Internetanschluss ohne wenn und aber sein...... eigentlich....


    Um die Verbindung über das Internet zu testen nutze ich die Hotspot-Funktion meines iPhones - logge mich also über die "Telefon-SIM" ins Internet mit dem aktuellen Firefox-Browser ein und "pinge" die "Homespot"-Sim in meiner Fritzbox an.....


    So MUSS ich zumindest auf die Oberfläche der Fritzbox geroutet werden....


    Viele Grüße und Danke.....

    ...jetzt hab ich mir das "Bildchen" erst mal richtig angeschaut.....
    ...habs doch tatsächlich für "gestapelte, lecker Burger" gehalten.....
    ....ein Schelm, wer hier "anderes" erkennen will....
    ....es sind natürlich "Rippchen" :D



    -also- nochmal schönes Lochimhemde.....

    ....wozu aufregen.....
    Motiondetection und Pushmail würde natürlich funktionieren - ich erfasse jedoch 360grd. und nutze Pan, Tilt und Zoom.....
    Zudem geht es um Anwendungen aus dem Smarthome Bereich.....
    ...Ohne VPN geht also nix....


    Im Telekom-Shop hier vor Ort hat man "keine Ahnung"......bzw. "noch nie davon gehört"....
    Das deprimiert........VERKAUFEN....... das können alle......


    ...ich habe parallel eine Supportanfrage an AVM gestellt und hoffe, so an "INTERNA" oder "geheime Tricks" zu diesem Thema zu kommen...


    Fakt ist - ohne DynDNS und VPN nützt mir mein Congstar-Vertrag nix....heisst...ich habe nun bereits 3 Monate für nix gezahlt....


    Das Mindeste, was ich erwarte, ist eine klare Aussage von Congstar zu DynDNS und VPN, und das in einer Weise, welche künftig Neukunden und alle Telekom-Shop Betreiber vor Vertragsabschluss darüber in Kenntnis setzt.
    (damit mein "verschwendeter" Arbeitstag nicht umsonst war)


    Alle wollen Deutschland digitalisieren vom autonomen fahren über Smarthome bis Iot.... von DynDNS und VPN hat keiner Ahnung...?


    ...ich glaube, solche "faxen" gibts nur in Deutschland....was bringt die Beschneidung von Datendiensten...? ...nur Ärger und Stress....
    ...und vor allem.... nicht mal die "Spezialisten" blicken noch durch.....


    ...nun reg ich mich doch noch auf.... <3 .....zuviel Kaffee...


    Grüße und schönes WE.... vor Montag wird sich hier ganz sicher nichts mehr tun...

    ...zunächst vielen Dank für die 2 Antworten.
    Ich habe nun den ganzen Tag in das Thema investiert - hab auch die Telekom-Forumseiten dazu studiert....


    Mein Gefühl - "man weiß ganz genau, was man da tut"


    Ich habe mich in einem Telekom-Shop beraten lassen und ganz genau beschrieben, das ich sporadisch eine Kamera in einem Ferienobjekt erreichen möchte. (VPN)


    Ich bin bei 2 Congstar SIMKARTEN gelandet - eine zum telefonieren und für die Kamera der "Homespot"mit 30 GB im Monat (völlig ausreichend)...


    Es ist mehrfach zu lesen, das DynDNS bei der Telekom wissentlich blockiert wird oder wurde.
    Bei Congstar scheint dies niemand zu wissen.


    Was mich wundert - ich wollte ja keine "Geschenke" - ich zahle!


    Nach jetzigem Kenntnisstand hängt die Erreichbarkeit "von Außen" vom verwendeten APN ab - den "einzig richtigen" hab ich und mir wird auch eine "vermeindlich" öffentliche IP angezeigt.
    Trotzdem sitzt irgendwo noch ein Filter dazwischen, welcher meine Pakete von Außen eliminiert.


    Wer also ähnliches vor hat ist gut beraten, sich vor Vertragsabschluss schriftlich die "vollwertige öffentliche IP-Adresse" (DynDNS) bestätigen zu lassen.


    Für "Heute" geb ich`s auf.....
    ----bin gespannt, ob irgend jemand noch mit`ner tollen Idee um die Ecke kommt......


    Danke und Viele Grüße

    Hallo Zusammen,
    ich habe selbes Problem mit meiner Fritz!Box 6820...der APN "internet.t-d1" liefert tatsächlich eine öffentliche IPv4 aus dem 30. er Bereich.
    Die Fritzbox meldet sich auch über DynDNS korrekt bei SPDNS an - so wird es zumindes beim SPDNS-Server und in der Fritzbox angezeigt.
    Trotzdem werde ich aus dem Internet weder mit der angezeigten IPv4 noch der registrierten Domain dafür auf meine Fritz!Box weitergeleitet.
    Der Telefonsupport konnte "nicht weiterhelfen" und meine Support-Chatanfrage hier wurde sofort kommentarlos beendet....(habe Screenshot davon)
    Da mich die SIM-Karte monatlich 20,-EUR kostet interessiert mich nun brennend, ob dieser "Zustand" tatsächlich technisch bedingt oder "firmenpolitisch" so gewollt ist.
    Zumindest dürfte sich damit mal ein "versierter" IT-Spezialist beschäftigen - dieses Thema betrifft offensichtlich mehrere Kunden und wird in Zukunft häufiger auftreten.....
    Danke im Voraus für jede Hilfe dazu....