Hallo Mario,


    vielen Dank für die schnelle Antwort. Die APN-Einstellungen sind bereits korrekt gesetzt. Ich habe genau verglichen. Das erfolgte durch "aktualisierte Netzbetreiber- Einstellungen" laden und installieren.


    LTE/4G habe ich vorsorglich abgestellt. Als Netzbetreiber ist bei manueller Suche das "leere" Feld ausgewählt. Die Netzbetreiberauswahl steht auf automatisch. Im Display wird volle Empfangsstärke, aber kein Netzbetreibername angezeigt. Das kenne ich so schon von SIM-Karten aus dem congstar-Bereich.


    Das Problem scheint an anderer Stelle zu liegen: bei eurer MNP-Abteilung. Über den congstar Kundendienst hat sich jemand gemeldet, der sich als Besitzer der frühere Besitzer der Rufnummer ausgibt. Tatsächlich ist die portierte Rufnummer aber eindeutig meine Rufnummer, die ich seit vielen Jahren habe. Das kann ich durch meine vorangegangenen Verträge belegen. Diese Rufnummer habe ich im November 2018 in einen bereits bestehenden Laufzeitvertrag meines Arbeitgebers portieren lassen, weil der unter anderem einen ungenutzten Vertrag hatte, der ohnehin bis November 2020 weiter bezahlt werden musste. Das Arbeitsverhältnis endete im Streit.


    Die Portierung meiner Rufnummer in den Vertrag meines Arbeitgebers erfolgte unter der Maßgabe, dass ich die Rufnummer jederzeit wieder in einen auf mich lautenden Vertrag zurück portieren lassen kann. Dazu gibt es eine schriftliche, unwiderrufliche und von beiden Seiten unterzeichnete Bestätigung.


    Die Portierung zu congstar hat technische am 15.11.2019 funktioniert. Allerdings verweigert nun laut congstar- Telefon-Team eure MNP- Abteilung mir offenbar die Nutzung der Rufnummer. Denen wurdeoffenbar per E-Mail mitgeteilt, dass hier angeblich eine Betrug und eine Erschleichung der Rufnummer vorläge. Das ist nicht der Fall. Es wäre ggf. hilfreich, wenn diese Abteilung bitte mit mir Kontakt aufnehmen würde oder einen Kontaktweg zur Klärung benennt. Sie werden an der Nase herum geführt und in einem Streit, in dem es um unbezahlte Sozialabgaben und Arbeitslohn geht, instrumentalisiert.


    Im Hinblick auf den Datenschutz würde ich weitere Details zu dem Vorgang gerne per PM oder e-Mail senden.


    beste Grüße
    der Pendler

    Hallo in die Runde,


    am Freitag, 15.11.2019 um 07:24 Uhr wurde meine Rufnummer erfolgreich zu congstar portiert. Die Bestätigungsmeldung kam per E-Mail von congstar.
    Mein Tarif Allnet Flat L ist auf der Karte bereits aktiviert. Es sind darüber hinaus noch weitere 25 € Guthaben auf dem Vertragskonto. Trotzdem kann ich nicht raustelefonieren und nicht angerufen werden, keine Internetnutzung und keine SMS empfangen oder senden.
    Das Handy wurde seit dem 15.11. mehrmals am Tag zurück gesetzt, ausgeschaltet und neu gestartet. Es hat kein SIM-Lock. Auch in zwei anderen Endgeräten funktioniert die SIM nicht.


    Das merkwürdige ist:
    Die Karte wird sofort im telekom bzw congstar Netz eingebucht und erkannt. Wenn ich eine Rufnummer wähle, kommt innerhalb von einer Sekunde folgende Ansage von congstar: "Wir können Ihre Verbindung nicht herstellen. Bitte rufen Sie von einem anderen Telefonanschluss den congstar Service an. Die Ruf-Nummer des congstar Service lautet 0221-79700700. Ich wiederhole: 0221-79 700 700."


    Trotz mehrerer Reklamationen per E-Mail habe ich von congstar bislang leider keine Nachricht erhalten. Könntet ihr mir bitte helfen?
    ;(;(;(
    Es ist jetzt dringend. Ich bin nur noch vier Tage vorübergehend über eine prepaid-Rufnummer (in einem anderen Gerät) zu erreichen.


    beste Grüße
    Pendler