Hallo Max,


    Ich weis dass das System so ist und ihr nichts daran gerade ändern könnt. Aber ich kann euch wirklich bestätigten dass ich bei zwei Bestellungen (Unterschiedliche Kunden- und Vertragsnummern) sofortident gewählt habe. Ich glaube auch die Auftragsbestätigung abgespeichert zu haben. Es wird sicherlich ein technisches Problem dahinter stecken - daher möchte ich hier auch darüber aufmerksam machen. Vielleicht auch die Idnentverfahren der Kundenfreundlichkeit in Zukunft zu prüfen und ggf. zu überarbeiten...

    Ja es ist ein Umweg keine Frage - aber die Kernfrage ist ja weiterhin das man ein anderes identverfahren gewählt hat und dieses einfach geändert. Menschen die in häusliche Quarantäne landen haben dann ein massives Problem da nützt dir diese Scheibe nichts. Mich wundert es auch das mehrerer Unterschiedliche aussagen gibt Ident nicht notwendig wegen Portierung der Rufnummer dann wieder doch usw. und warum für postpaid kein Video Ident angeboten wird? Klappt ja schließlich auch bei Prepaid ?!

    Aber das meine ich doch es kann doch nichts sein dass man SofortIDENT auswählt und bei zwei Verträgen es einfach seitens Congstar ohne Information an die Kunden das Verfahren einfach abändert. Und ja durch diese Coronakriese ist PostIdent die letzte Wahl. Vor allem weil alles zu irgendwelchen Postfilialen gesendet wird. Und das ist für die Kunden derzeit eine absolute Zumutung. Und ja der Telefonsupport konnte mich auch nicht mehr auf sofortident setzen ebenso wie der Chat nicht das System von congstar hat es einmal umgestellt und das war’s. und wenn man fragt wie es weiter geht weil zu einem Zeitpunkt X die Rufnummer portiert wird was der Plan B ist - kommt nichts außer Ride Aussage man kann nicht vom Vertrag zurücktreten ohne die Rufnummer zu verlieren...
    hier liegt eindeutig ein Systemproblem vor sonst wäre das nicht bei zwei Verträgen bei mir automatisch geändert worden und bei anderen vermutlich auch.

    Hallo in die Runde,


    meine Frau und ich wechseln zu Congstar - an sich keine Problem die Bestellung für beide wird ausgelöst beide wählen SofortIDENT und beide nehmen die alte Rufnummer mit. Hat soweit auch alles geklappt Rufnummernmitnahmen werden bei beiden akzeptiert- nun aber keine Meldung seitens Congstar zu SofortIDENT also den Chat informiert dort wird mitgeteilt das auf PostIdent umgestellt worden ist - einfach so ohne Information an mich ist schon klasse. Warum wieso weshalb konnte mir auch keiner beantworten. Aber bei beiden Verträgen? Die Situation in der Welt macht die Situation auch nicht besser wenn jemand in Hausquarantäne stecken könnte. Aber man kann das Identverfahren nicht verändern so ist es nunmal. Fängt schon gut an - der Vertrag hat nicht mal ganz begonnen hat man schon leichten Bluthochdruck.
    Wir reden hier von keinen Einzelfall sondern von zwei unabhängigen Verträgen! Also ruft man den Support an: dort die Auskunft indentverfahren ist nicht notwendig da die Daten von der Rufnummerportierung abgeglichen worden sind und daher nicht notwendig. Heute kam das erste Paket an mit PostIdent ??? Also die Aussage wieder falsch - und die Frage warum SofortIDENT gewechselt worden ist kommt keine Rückmeldung. Ich arbeite in der Gesundheitsbranche und es kann jederzeit sein das ich unter Häuslicher Quarantäne gesetzt werde. Klar kann alles gut gehen und klappen. Aber ich verstehe nicht warum hier keine Information an den Kunden gestellt wird und vor allem warum nicht in diesen Zeiten auch ein PostIdent mit Video angeboten wird??
    jedenfalls sind wir schon genervt bevor wir überhaupt gewechselt sind.

    Hallo in die Runde,


    ich überlege zu Congstar zu wechseln nur habe ich mehrere Fragen.


    Wenn ich ein Vertrag ohne Laufzeit abschließe könnte ich den Tarif monatlich theoretisch wechseln? Wenn ich einen Tarif gewählt habe und dort sich die Konditionen ändern - ändern diese sich auch für meinen ehemals abgeschlossen Vertrags oder muss ich das irgendwie beauftragen?